Hochstimmung auf zweitem MOST Forum

Konferenz fokussiert auf Anbindung von Unterhaltungsgeräten an MOST und Anwendungen jenseits von Infotainment

(PresseBox) (Starnberg, ) Das zweite MOST Forum fand am 23. März 2010, in Frankfurt, Deutschland statt. 150 Fachleute aus Industrie und Wissenschaft der Automobilelektronik nahmen an der ausgesprochen informativen Konferenz teil und besuchten die begleitende Fachausstellung. Das breite, internationale Publikum setzte sich aus Besuchern aus Europa sowie Indien, Japan, Südkorea und den Vereinigten Staaten zusammen. "Neben der OEM-Perspektive und Erörterung zur laufenden Entwicklung und Serieneinführung von MOST150 konzentrierte sich die Botschaft des MOST Forums im Wesentlichen auf folgende zwei Aspekte: die flexible Anbindung an das MOST Netzwerk und die Bereitschaft von MOST150 für neue Anwendungen jenseits des reinen Infotainment", erläutert Dr. Christian Thiel, Administrator der MOST Cooperation. "Die Konferenz markiert den Startschuss für die Zukunft von MOST durch Darlegung der technologischen Bereitschaft für neue Connectivity-Schnittstellen und Funktionalitäten." Die Resonanz war durchgehend positiv: Die Besucher schätzten insbesondere die auffallend hohe Qualität der Konferenzbeiträge. Sie waren begeistert von der Vielzahl an informativen und interessanten Präsentationen und freuen sich auf zukünftige Veranstaltungen zu MOST.

Universal Plugn-Play verbindet Consumer-Welt mit MOST

Für die schnelle und flexible Anbindung von Endgeräten an das MOST Netzwerk im Fahrzeug wurde diskutiert, wie Universal Plugn-Play (UPnP) in einem MOST basierten Infotainment-System genutzt werden kann. UPnP beschreibt einen Standard aus der Welt des Home Entertainment und der Unterhaltungselektronik und bietet Standardschnittstellen für viele Unterhaltungsgeräte und funktionen. Aufgrund seiner Fähigkeit, Ethernet-Frames und IPbasierte Dienste transparent zu transportieren, kann UPnP auch mühelos auf Fahrzeug-Infotainment-Anwendungen übertragen werden. Die Embedded Automobilwelt und die Welt der Unterhaltungsindustrie lassen sich nahtlos überblenden. Zudem wurde UPnP als Vorschlag für ein MOST/IP-Gateway diskutiert. Es beschreibt die Kommunikation, um das Audio-Streaming zwischen einem Endgerät und dem Fahrzeug des Infotainment-System des Fahrzeuges aufzubauen.

MOST150 ist bereit für Fahrerassistenz-Anwendungen

Auf dem MOST Forum wurden die neuesten Forschungsergebnisse vorgestellt, die aufzeigen, dass MOST150 bereit ist, sicherheitskritische Applikationen zu unterstützen. Damit steht mit MOST150 ein praktikables Netzwerk für Fahrerassistenz-Systeme zur Verfügung. Fahrerassistenz-Funktionen haben bereits begonnen, die Funktionalität herkömmlicher Infotainmentsysteme zu vervollständigen und zu erweitern. Die Zahl der Autos mit Fahrerassistenzfunktionen wie unter anderem Kamerasystemen, Abstandsregelung oder Fahrspurwechsel-Warnung wird rasant ansteigen. Die neuen Anforderungen verlangen eine Anpassung des Netzwerkes, da ein geeignetes Netzwerk sowohl hohe Geschwindigkeit als auch hohe Sicherheit in sich vereinen muss. Keines der heute existierenden Fahrzeugnetzwerke erfüllt diese Anforderungen vollständig. Aber von allen Kandidaten ist das MOST Netzwerk dasjenige, das sich bereits heute den neuen Anforderungen sehr stark annähert.

In dem gut besuchten Ausstellungsbereich präsentierten verschiedene Unternehmen ihre innovativen MOST Lösungen und Applikationen. Inmitten der Aussteller zeigte die MOST Cooperation mit einem Demonstrator, dass MOST eine Vielfalt an Topologien wie unter anderem Stern, Reihe, Baum sowie unterschiedliche Physical Layer unterstützt. Die Fahrzeughersteller Audi und BMW demonstrierten neuste Modelle, die gerade erst auf dem Markt vorgestellt wurden. Weitere Aussteller waren Avago Technologies, Dension Audio Systems, GADV, Göpel electronic, Hamamatsu Photonics, ICT Software Engineering, K2L, Melexis, Ontorix, Ruetz System Solutions, SMSC, TOYODA GOSEI und Vector Informatik. Die Industriepartner SAE International (Society of Automotive Engineering, www.sae.org) und ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, www.zvei.org) sowie die Medienpartner Auto Electronics (www.autoelectronics.com), Elektronik automotive (www.elektroniknet.de) und ElektronikPraxis (www.elektronikpraxis.de) unterstützten das MOST Forum und zeigten ihre neuesten Veröffentlichungen und Arbeiten.

BILD 2: Neben der OEM-Perspektive und Erörterung zur laufenden Entwicklung und Serieneinführung von MOST150 konzentrierte sich die Botschaft des MOST Forums im Wesentlichen auf folgende zwei Aspekte: die flexible Anbindung an das MOST Netzwerk und die Bereitschaft von MOST150 für neue Anwendungen jenseits des reinen Infotainment
DOWNLOAD: http://www.hueggenberg.com/images/MOST/2010-MOST-Forum-conference-2.jpg (5,4 MB)

BILD 3: Inmitten der Aussteller zeigte die MOST Cooperation mit einem Demonstrator, dass MOST eine Vielfalt an Topologien wie unter anderem Stern, Reihe, Baum sowie unterschiedliche Physical Layer unterstützt.
DOWNLOAD: http://www.hueggenberg.com/images/MOST/2010-MOST-Forum-exhibit-MOST-Cooperation.jpg (7,7 MB)

BILD 4: In dem gut besuchten Ausstellungsbereich präsentierten verschiedene Unternehmen ihre innovativen MOST Lösungen und Applikationen. Zu den Ausstellern gehörten AUDI AG, Avago Technologies, BMW Group, Dension Audio Systems, GADV, Göpel electronic, Hamamatsu Photonics, ICT Software Engineering, K2L, Melexis, MOST Cooperation, Ontorix, Ruetz System Solutions, SMSC, TOYODA GOSEI und Vector Informatik.
DOWNLOAD: http://www.hueggenberg.com/images/MOST/2010-MOST-Forum-exhibition.jpg (6,6 MB)

BILD 5: MOST (Media Oriented Systems Transport) MOST ist der Industriestandard für Multimedia- und Infotainment-Netzwerke in der Automobilindustrie.
DOWNLOAD: http://www.hueggenberg.com/images/MOST/MOST-Network.jpg (2,2 MB)

MOST Sonderheft mit Konferenzdokumentation (23. März 2010)
Download oder online lesen: http://www.mostcooperation.com/publications/brochures_newsletters/latest/index.html

MOST Forum

Das MOST Forum ist eine internationale Konferenz und Ausstellung zu Infotainment-Technologien mit MOST (Media Oriented Systems Transport). MOST ist der Industriestandard für Multimedia- und Infotainment-Netzwerke in der Automobilindustrie. Die Technologie wurde eigens entwickelt, um eine effiziente und kostengünstige Struktur zum Übertragen von Audio, Video, Daten und Kontrollinformationen zwischen allen angeschlossenen Geräten zu ermöglichen. Als Technologiepartner unterstützt die MOST Cooperation das MOST Forum. Die MOST Cooperation ist die Organisation, durch welche die MOST Technologie standardisiert und weiterentwickelt wird, damit sie der Entwicklung der zukünftigen Anforderungen in der Industrie Rechnung trägt. 2010 gehören zu den über 75 Mitgliedern der Cooperation 16 internationale Automobilhersteller und über 60 führende Zulieferer, die alle mit der MOST Technologie arbeiten und zu ihrer Innovation beitragen. Die Webseite der MOST Cooperation lautet http://www.mostcooperation.com. Das MOST Forum wird veranstaltet von der qaqadu event gmbh. Weitere Informationen zum MOST Forum unter http://www.mostforum.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.