MOST Gemeinschaft erhält Zuwachs

MOST Cooperation heißt neue Mitgliedsunternehmen willkommen

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Die MOST Cooperation (Organisation, die die MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie standardisiert und weiterentwickelt, damit sie weiterhin stets die neuesten Anforderungen der Industrie erfüllt) begrüßt die neuen Mitgliedsunternehmen Bang & Olufsen, Molex, Nippon Seiki, Toyoda Gosei und TTTech. "Dieser Zulauf zur MOST Gemeinschaft spiegelt die breitgefächerte Akzeptanz der MOST Technologie wider", erläutert Harald Schöpp, Mitglied des MOST Cooperation Steuerkreises. "Wir betrachten diesen Zustrom als Beweis unserer exzellenten Entwicklungs- und Standardisierungsarbeit innerhalb der MOST Cooperation. Die neuen Beitritte ergänzen zudem die breite Vielfalt an MOST Lösungen von Bauteilen über Systeme von Tier1-Zulieferern bis zu professionellen Audiolösungen." Die regionale Akzeptanz erstreckt sich von Europa bis Nordamerika und Asien.

Bang & Olufsen bietet seinen Automotive Partnern Audiosysteme mit einzigartiger Klangqualität und Hörvergnügen für Fahrer und Insassen. Neben der traditionellen, handwerklichen Fertigkeit im Bereich der Fertigung und Aluminium-Veredlung vereinen die Systeme die fundamentale Synthese von emotionaler Ästhetik mit technischer Leistung, die bereits seit langer Zeit das Markenzeichen von Bang & Olufsen darstellt.

Molex liefert umfassende Verbindungslösungen für unterschiedliche Märkte wie unter anderem Datenkommunikation, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik, Industrie, Automotive, Medizintechnik, Militär, Licht sowie Solar. Gegründet 1938 unterhält das Unternehmen 40 Fertigungsstätten in 17 Ländern.

Nippon Seiki ist spezialisiert auf hoch technologische Instrumente und Displays für Automotive, Motorrad- und Konsumgüter-Märkte. Intensive Entwicklungen erfolgen unter anderem in den Bereichen reflektierende Farb-LCDs, Head-up-Anzeigesysteme für Fahrer und OLED-Informationsdisplay-Systeme.

Die Lösungen von TOYODA GOSEI sorgen für leichtere Fahrzeuge mit effizienterem Treibstoffverbrauch bei gleichzeitiger Erhöhung der Sicherheit und des Komforts unter Anbindung neuer Funktionen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Japan modernisiert den Produktionsprozess der Autohersteller, indem vielfältige Funktionen in simple und einfach zu installierende Module integriert werden. Digitales Engineering und Montage erhöhen damit den qualitativen und wirtschaftlichen Wettbewerbsvorteil ihrer Produkte.

TTTech ermöglicht die sichere Kommunikation für kritische Systeme bis zu SIL 3 / ASIL D und bietet sowohl elektronische Steuergeräte als auch effektive Systemlösungen für elektrische und andere Nischen-Fahrzeuge. Das Produktangebot im Testbereich umfasst Mess-, Erfassungs- und Analysewerkzeuge für fahrzeuginterne Netzwerke wie MOST. Darüber hinaus unterstützt TTTech seine Kunden durch Beratungs- und Betreuungsleistungen.

MOST Cooperation

Die MOST Cooperation ist die Organisation, die die MOST Technologie standardisiert und weiterentwickelt, damit sie weiterhin stets die neuesten Anforderungen der Industrie erfüllt. 2010 umfasst die Kooperation 16 internationale Automobilhersteller und über 60 Hauptzulieferer. Die Mitgliedsunternehmen haben sich zusammengeschlossen, um die MOST Technologie einzusetzen und zu ihrer Innovation beizutragen. Anfangs für die Übertragung von Infotainmentdaten in Fahrzeugen konzipiert, erweitert sich das Einsatzgebiet des Netzwerkes heute auch auf die Unterhaltungselektronik. Das Ziel der MOST Cooperation ist es, die Technologie auch für andere Industrien zu entwickeln und zu standardisieren sowie die entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Die MOST Cooperation wurde 1998 gegründet, um die MOST Technologie als globalen Standard für Multimedianetzwerke zu standardisieren. Audi, BMW, Daimler, HARMAN und SMSC bilden als sogenannte Partner das Steering Committee der MOST Cooperation. Weitere Informationen stehen unter http://www.mostcooperation.com zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.