MorphoSys ernennt neuen Leiter für präklinische Entwicklung

MorphoSys baut firmeneigenes Entwicklungsteam weiter aus

(PresseBox) (Martinsried, ) Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute die Ernennung eines neuen Leiters für präklinische Entwicklung und Projektmanagement bekannt. Dr. Ulrich Möbius kommt von der Medigene AG, wo er in den vergangenen neun Jahren die Position des Leiters für präklinische Entwicklung innehatte, zu MorphoSys. Bei Medigene war er für die präklinischen Aktivitäten des Unternehmens in einer Reihe von Entwicklungsprojekten überwiegend im Bereich Krebs tätig, und trug zur Marktzulassung von zwei Medikamenten bei. Vor seiner Laufbahn bei Medigene arbeitete er fünf Jahre beim Deutschen Krebsforschungszentrum DKFZ in Heidelberg, und zwei Jahre am ebenso renommierten Krebsforschungszentrum Dana-Farber Cancer Institute, in Boston, USA. Dr. Möbius promovierte im Fach Immunologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und habilitierte im Fach Immunologie an der Universität Heidelberg.

"Ich freue mich sehr, Dr. Ulrich Möbius im wachsenden Entwicklungsteam von MorphoSys begrüßen zu dürfen. Er vereint umfassende akademische Forschungserfahrung in verschiedenen Disziplinen und Krankheitsbereichen mit einer ausgeprägten Expertise in der Medikamentenentwicklung eines biopharmazeutischen Unternehmens. Mit dieser Erfahrung kann er einen wertvollen Beitrag zum Ausbau unserer firmeneigenen Medikamentenpipeline leisten", kommentiert Dr. Arndt Schottelius, Entwicklungsvorstand der MorphoSys AG.

Die Ausweitung der firmeneigenen Produktentwicklungsaktivitäten der MorphoSys AG wird finanziert durch Kapitalzuflüsse aus den mit Partnern durchgeführten Forschungsaktivitäten, insbesondere durch die umfassende, mit Novartis im Dezember 2007 vereinbarte strategische Allianz. Kürzlich gab das Unternehmen Pläne bekannt, seine firmeneigene therapeutische Antikörperpipeline in 2009 und den Folgejahren erheblich auszubauen. MorphoSys beabsichtigt, die firmeneigene Entwicklungspipeline bis zum Jahresende 2009 auf bis zu acht Antikörperprogramme zu erweitern. Dabei sollen sich das am weitesten fortgeschrittene Entwicklungsprogramm MOR103 in einer klinischen Phase-2-Studie sowie sieben weitere Programme im präklinischen Entwicklungsstadium befinden. In seiner Verantwortung als Leiter für präklinische Entwicklung und Projektmanagement wird Dr. Möbius den vollständigen Entwicklungsprozess der firmeneigenen Antikörperprogramme von MorphoSys begleiten.

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem gesamten Forschungs- und Entwicklungsteam von MorphoSys, um die unternehmenseigene Medikamentenpipeline auszubauen und neue Programme aus dem Stadium der Forschung schnell und effizient in die präklinische Entwicklung sowie in die klinischen Phasen zu bringen", erklärte Dr. Möbius.

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.

MorphoSys AG

Die MorphoSys AG, ein börsennotiertes Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Martinsried (München), ist auf die Entwicklung vollständig menschlicher Antikörper spezialisiert, um neue Therapieansätze zur Behandlung lebensbedrohlicher Krankheiten zu entdecken und innovative Antikörper-basierte Medikamente gegen diese zu entwickeln. MorphoSys' Ziel ist es, die firmeneigene HuCAL-Antikörperbibliothek weltweit als Standard für die Entwicklung von Antikörpern der nächsten Generation sowohl für die Forschung und Diagnostik wie auch für die Entwicklung von Medikamenten hervorzubringen. Die Gesellschaft unterhält Allianzen und Forschungskooperationen mit den meisten renommierten Pharmakonzernen, darunter Boehringer Ingelheim, Centocor/Johnson & Johnson, Novartis, Pfizer und Roche. Im Rahmen dieser Partnerschaften verfolgt MorphoSys mehr als 50 aktive therapeutische Antikörperprogramme. Dabei wird die Firma durch exklusive Lizenz- und Meilensteinzahlungen sowie über umsatzabhängige Tantiemen auf alle Endprodukte am Erfolg dieser Entwicklungen beteiligt. Darüber hinaus ist MorphoSys durch seine Geschäftseinheit AbD Serotec im Markt für Forschungsantikörper aktiv. AbD Serotec hat Niederlassungen in Deutschland (München), den USA (Raleigh, NC) und Großbritannien (Oxford). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.morphosys.de/.

HuCAL®, HuCAL GOLD®, HuCAL PLATINUM® und RapMAT® sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.