OpenLimit: Erster eID-Großauftrag - positiver Newsflow erwartet

(PresseBox) (Hamburg, ) Am vergangenen Freitag hat OpenLimit einen ersten Auftrag in Zusammenhang mit der bevorstehenden Einführung des elektronischen Personalausweises (nPA) bekannt geben können. Der international führende Anbieter von elektronischen Identitäts- und Signatursoftware und die impuls System GmbH, eine 100%ige Tochter der impuls Finanzmanagement AG, haben die Zusammenarbeit beim Aufbau eines eID-Servers vereinbart. Den Kunden der impuls Finanzmanagement wird es künftig somit möglich sein, Online-Authentifizierungsprozesse durchzuführen. OpenLimit wird im Rahmen der Projektvereinbarung die Planung, die Realisierung und das Consulting übernehmen. Die Zusammenarbeit beginnt umgehend. Der Vertrag dürfte zunächst auf drei Jahre ausgelegt sein und ein jährliches Umsatzvolumen im hohen fünfstelligen Euro-Bereich aufweisen.

Der Auftrag ist in zweierlei Hinsicht von großer Bedeutung für OpenLimit:

Das Projekt hat eine Art Signalwirkung. In Zusammenarbeit mit OpenLimit ist der impuls-Konzern der erste Finanzdienstleister, der den elektronischen Personalausweis in alle Produktbereiche vollständig integriert. Zudem zeigt der Auftrag, dass die Unternehmen schon vor dem eigentlichen Ausgabestart des elektronischen Personalausweises im November 2010 mit der Implementierung der notwendigen IT-Infrastruktur beginnen. Der Newsflow in den nächsten Monaten sollte folglich durch weitere Aufträge in Zusammenhang mit dem nPA-Projekt determiniert werden.

Ausblick: H1-Zahlen am 25. August

Am 25. August wird OpenLimit den Bericht für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres 2010 veröffentlichen. Die Gesamtleistung sollte, auch bedingt durch einen weiteren Anstieg der aktivierten Eigenleistungen, gegenüber H1/2009 deutlich zulegen. Beim Umsatz dürfte im Vorjahresvergleich ebenfalls eine deutliche Belebung zu sehen sein. Das Ergebnis wird weiterhin von den hohen Vorleistungen, die OpenLimit im Rahmen des nPA-Projektes erbringen muss, geprägt sein. Zudem könnte sich die Stärke des Schweizer Franken negativ auf die Bottom-Line auswirken (überwiegend Translationseffekt). Vor dem Hintergrund des jüngsten Großauftrages und weiterer Aufträge im Zusammenhang mit dem elektronischen Personalausweis sollte das Unternehmen die Guidance für 2010 (Umsatz + 30%, positives Ergebnis) trotz dieser Effekte bestätigen.

Bewertung: Aktie deutlich unterbewertet

Mit dem jüngsten Auftrag hat OpenLimit bereits 1,5 Monate vor dem Start des elektronischen Personalausweises verdeutlicht, dass das Großprojekt schon kurzfristig zu einer deutlichen Belebung der Auftragssituation führen wird. Der künftige Newsflow dürfte demzufolge sehr positiv ausfallen. Das aktuelle Kursniveau reflektiert die hervorragenden Wachstumsaussichten in keiner Weise. Das Kursziel beträgt weiterhin 2,50 Euro. Damit bietet die Aktie ein Upside-Potenzial von rund 82%. Das Rating lautet Kaufen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.