Große Auszeichnung für Leobener Universitätsprofessor

(PresseBox) (Leoben, ) Universitätsprofessor Dr. Robert Danzer, Ordinarius des Institutes für Struktur- und Funktionskeramik an der Montanuniversität Leoben, wurde kürzlich zum wirklichen Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften bestellt. Der renommierte Forscher und Träger zahlreicher Auszeichnungen gehört damit der wichtigsten ausseruniversitären Forschungsgesellschaft Österreichs an.

Akademie der Wissenschaften

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) ist die führende Trägerin ausseruniversitäre Forschung in Österreich. Mehr als 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen vielfältige Vorhaben durch. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland bilden einen viele Disziplinen umspannenden Wissenspool zum Vorteil der gesamtwissenschaftlichen Entwicklung. In allen ihren Aktivitäten ist die ÖAW national, EU-weit und international mit universitären und außeruniversitären Partnern eng vernetzt. Die Gelehrtengesellschaft leistet einen maßgeblichen Beitrag zu einer leistungsstarken österreichischen Wissenschaft. Sie berät Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in wissenschaftlichen Fragen und informiert die interessierte Öffentlichkeit über bedeutende wissenschaftliche Erkenntnisse.

Curriculum

Professor Robert Danzer ist gebürtiger Grazer und hat an der Karl-Franzens-Universität Physik studiert. Seit Juni 1993 ist er Ordinarius am Institut für Struktur- und Funktionskeramik der Montanuniversität Leoben. Danzer hat mehr als 200 Publikationen veröffentlicht, ist Autor zweier Bücher, besitzt 5 Patente und war unter anderem auch Gastprofessor in China, Brasilien und Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.