Mx2wire: Ethernet und PoE über zwei Telefonadern

Einfache Nachrüstung in bestehenden Anlagen

(PresseBox) (Langmeil/ Hannover, ) Auf der CeBIT 2009 (Halle 11, Stand D03) stellt die Mobotix AG, Hersteller hochauflösender IP-Video-Komplettsysteme, eine neue Sicherheitslösung vor: Mit Mx2wire kann auch in bestehenden Anlagen und Gebäuden eine Videoüberwachung einfach nachgerüstet werden.

Mittels zweier Mx2wire Geräte kann ein Ethernet-Netzwerk mit PoE (Power over Ethernet) über zwei Telefonadern bis zu 500 Meter weit übertragen werden. Somit kann beispielsweise eine bestehende zweiadrige analoge Telefonleitung zum Anbinden eines 10/100-Mbit Ethernet-Gerätes (zum Beispiel eine IP-Kamera, eine IP-Türstation oder ein PC) weiter genutzt werden, statt neue Kabel verlegen zu müssen. Auch ein PC ohne spezielle Netzwerk-Verkabelung kann über eine ungenutzte Telefonleitung oder ein Antennenkabel mit einem Internet-Anschluss im Kellerraum verbunden werden.

Energieversorgung inklusive

Die Datenrate beträgt bis zu 40 Mbit/s. Bei 500 Meter Klingeldraht werden noch etwa 15 Mbit/s netto übertragen. Es wird jeweils ein Mx2wire-Gerät am Anfang und Ende der Leitung benötigt, die sich selbst automatisch als Sender oder Empfänger konfigurieren. Versorgt werden die beiden Mx2wire-Knoten über PoE vom einspeisenden Netzwerkkabel. Die angeschlossenen Geräte werden bis 8 Watt via PoE mit Energie versorgt, da neben dem Netzwerksignal auch das eingespeiste PoE-Signal übertragen wird.

Die erste Variante von Mx2wire wird in einem üblichen Steckdosenrahmen für den Einsatz über einer Unterputzdose geliefert und kann in Verbindung mit der beigelegten Aufputzdose auch derart verwendet werden. Es stehen verschiedene Designvarianten zur Verfügung. Des Weiteren ist eine Hutschienenvariante in der Planung. Ein Geräteset, bestehend aus zwei Mx2wire-Geräten, kostet 398 Euro. Das System wurde von Mobotix entwickelt, wird in Deutschland gefertigt und kommt auch in den neuen Mobotix IP-Türsprechstellen zum Einsatz.

MOBOTIX AG

Die Mobotix AG ist ein technologisch führender europäischer Systemanbieter von digitalen, hochauflösenden netzwerkbasierten Video-Sicherheitssystemen sowie Videomanagement-Software und Systemzubehör. Das Unternehmen, das 1999 gegründet wurde, vertreibt weltweit über Distributoren und qualifizierte Vertriebspartner. Seit Juli 2006 ist Mobotix auch in den USA mit einer Niederlassung in New York vertreten.

Mobotix-Kameras sind digitale Megapixel-Kameras, die deutlich mehr Details aufzeichnen als herkömmliche analoge Videoüberwachungskameras. Durch die hohe Bildqualität lässt sich die Anzahl der benötigten Kameras deutlich reduzieren. Darüber hinaus sorgen eine Stromversorgung über das Netzwerk und ein wartungsfreies Design der Kameras für vergleichsweise geringe Systemkosten. Das dezentrale Konzept von Mobotix, mit einer intelligenten Bildverarbeitung direkt in der Kamera überbrückt Netzwerk-Ausfälle oder Bandbreiten-Schwankungen bei der Aufzeichnung. Für den Leitstand wird kosten- und lizenzfrei die professionelle Video- Management Software MxControlCenter ohne Beschränkung der Kamera- und Nutzer-Anzahl zur Verfügung gestellt. Die Mobotix Software bietet nicht nur flüssige Bildschirmdarstellung von mehreren Kameras, sondern auch Bildnachbearbeitung, Korrektur von Objektiv-Verzerrungen und die zeitsynchrone Suche nach Ereignissen über mehrere Kameras.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.