Seminare zur DIN 18008 - voller Erfolg

(PresseBox) (Alsdorf, ) Trotz der nur schwer verdaulichen Thematik konnten die Teilnehmer der beiden Seminare zur DIN 18008 in Verbindung mit Glastik begeistert werden. Mit über 50 Teilnehmern in Hannover und Würzburg war die Resonanz äußerst positiv. Norbert Wunderlich, der Glastik-Guru bei der mkt GmbH, zeigte sich erstaunt: "Bei der Vorbereitung des Seminars plagten mich Zweifel, ob der doch sehr trockene und vor allem teilweise nur schwer verständliche Stoff überhaupt meine Zuhörer erreicht. Nach diesen zwei Terminen muss ich allerdings feststellen - auch wenn öfter die Frage kam, ob DIN denn nun "Das Ist Nonsens" heiße -, dass damit intensive Diskussionen zur DIN 18008 angestoßen werden konnten. Ich glaube, bis zum Seminar hat keiner meiner Teilnehmer, die in der Regel für diese technischen Anforderungen in ihren Betrieb verantwortlich sind, über das, was da kommt, nachgedacht."

Auch wenn alte, glaserfahrene Hasen teilweise die neuen Anforderungen nicht oder nur bedingt nachvollziehen können, die Teile 1 und 2 der DIN 18008 werden bald Realität. Unter diesem Gesichtspunkt wurde den Anwesenden auch sehr schnell klar, dass diese Änderungen in der Glasbemessung unmittelbar zu einem neuen Release von Glastik führen müssen. Diesen neuen Ansatz, in dem auch gleich noch eine ganze Palette von Neuerungen und Vereinfachungen eingeflossen ist, konnten die Anwesenden ebenfalls begutachten.

Weiterhin bot sich bei der ersten Präsentation der Glastik-Version erstmals den Anwendern die Gelegenheit, noch Verbesserungswünsche oder Anregungen zu äußern und so aktiv auf die Programmgestaltung und funktion Einfluss zu nehmen.

Nach sechs Stunden intensiver Seminararbeit fuhren die Teilnehmer mit gemischten Gefühlen nach Hause. Zum einen mit der Gewissheit, dass das Kommende die Arbeit nicht einfacher, sondern eher zum Großteil sicherlich komplizierter machen wird. Und zum anderen, dass es bereits im Vorfeld der Länderveröffentlichungen der DIN eine entscheidende Hilfestellung in Form eines neuen Glastik Standard geben wird. Dieses Glastik Standard kann dann sowohl nach TLRV als auch nach DIN 18008 rechnen. Gleiches gilt übrigens auch für die Glastik-Professional-Version.

Erfreulich, dass es dem Referenten wohl gelungen ist, die komplexe Materie in verständliche Aussagen zu überführen. Unmittelbar nach den Veranstaltungen lagen bereits Anfragen und konkrete Bestellungen für weitere Seminartermine sowie Inhouse-Veranstaltungen zu dieser Thematik vor.

Die neuen Glastik-Versionen, voran die Version Standard 5.0, werden in wenigen Wochen fertig gestellt sein. Zur Zeit befinden sie sich in der Prüfphase bei der RWTH Aachen und deren beauftragten Ingenieurgesellschaft. Für Inhaber der Version Standard 4.0 wird es ein entsprechendes Update geben. Auch an der Professional-Version 3.0 wird bereits mit Hochdruck gearbeitet. Hierfür gilt Vergleichbares für die 2.0-Besitzer.

Also - so scheint es - die DIN 18008 kann kommen!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.