Noch mehr Intelligenz auf und unter der Oberfläche

Neue Software für die Bildverarbeitungsmessung

(PresseBox) (Neuss, ) Der Messgerätehersteller Mitutoyo stattet seine Quick Vision 3-D-CNC-Bildverarbeitungsmesssysteme ab sofort serienmäßig mit der neuen Version 10.0 der Messsoftware QVPAK aus. Sie bringt zahlreiche Verbesserungen auf und unter der Benutzeroberfläche.

Die Quick Vision-Bildverarbeitungssysteme sind speziell für den Einsatz in Messlabors und in der Fertigungsumgebung konzipiert. Zum serienmäßigen Lieferumfang aller Geräte der Baureihe gehört die von Mitutoyo entwickelte Bildverarbeitungssoftware QVPAK. Per Mausklick steuert sie alle relevanten Abläufe, wie Lichtsteuerung, Vergrößerung oder Teileprogrammierung.

Die jetzt vorgestellte aktuelle Version QVPAK 10.0 zeichnet sich durch eine Vielzahl neuer Leistungsmerkmale und eine nochmals intuitivere Benutzerführung aus.

So kann etwa die Benutzeroberfläche frei in Fenster eingeteilt und diese nach Bedarf verschoben, in der Größe angepasst, minimiert, übereinander gelegt oder ausgeblendet werden. Dadurch kann jeder Anwender seinen Bildschirmaufbau ganz individuell auf mehreren, auch Widescreen-Monitoren, gestalten - also etwa das Videobild maximal ausfüllend auf einem Bildschirm darstellen.

Neu in QVPAK 10.0 ist der QVEasyEditor mit Teileprogrammdarstellung in visualisierter Baumstruktur. Mit ihm lassen sich Teileprogramme nun noch komfortabler erstellen, bearbeiten und ausführen.

Erheblich vereinfacht wurde auch das Aufzeichnen eines Teileprogramms. Anstatt ein Teileprogramm in einem gesonderten Modus als separaten Bedienschritt erst "lernen" zu müssen, geht QVPAK nun direkt bei jedem Start in den Aufzeichnungsmodus.

Im Aufzeichnungsmodus lassen sich die Programme problemlos editieren, jede einzelne Programmzeile kann durch einen einfachen Doppelklick geöffnet und bearbeitet werden. Vorteil: Der Lernmodus muss zum Editieren nicht erst verlassen werden - der Nutzer kann die gerade geänderten oder eingefügten Zeilen direkt testweise ausführen lassen.

Eine weitere neue Fertigkeit ist die Benutzerführung beim Erstellen von Schleifen, kartesisch oder zylindrisch. Dies lässt sich dank der neuen grafischen Unterstützung nun selbsterklärend programmieren. Und schließlich: Zeigt sich im Wiederholbetrieb ein Kantenerkennungsfehler, versucht die Software diesen automatisch im weiteren Messablauf zu kompensieren. Zum Beispiel durch ein Ändern der Lichtintensität oder der Werkzeugoptionen.

Trotz der deutlich erweiterten Softwareleistung hält Mitutoyo die Preise der Quick Vision-Bildverarbeitungssysteme stabil. Ein Upgrade vorhandener Ge-räte auf die aktuelle Softwareversion QVPAK 10.0 ist möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.