Mitsubishi übergibt Elektro-Serienfahrzeug an ENTEGA

(PresseBox) (Hattersheim, ) .
- Testfahrten mit dem neuen i-MiEV bei ENTEGA ab sofort möglich
- Umweltfreundliche Mobilität mit Ökostrom

Das Energieunternehmen ENTEGA hat von Mitsubishi Motors Deutschland ein rechts gelenktes Elektro-Serienfahrzeug des Autobauers in Empfang genommen. Als einer der ersten großen Automobilhersteller der Welt bringt Mitsubishi Motors somit ein in Großserie produziertes Elektrofahrzeug auf den deutschen Markt. Der Mitsubishi i-MiEV (Mitsubishi innovative Electric Vehicle) wird ab Ende 2010 als Linkslenker-Version in Deutschland vertrieben.

Der knapp 3,40 Meter lange Viersitzer ist der Wegbereiter für die ehrgeizigen Umweltziele des traditionsreichen japanischen Herstellers. "Mit dem i-MiEV zeigen wir das Ergebnis einer über 40 Jahre lang währenden Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Elektroautos. Gleichzeitig demonstrieren wir die Alltagstauglichkeit, die Variabilität und den hohen Nutzwert eines modernen Automobils, das völlig emissionsfrei und vor allem auch kostengünstig einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Bis zum Jahr 2020 wollen wir 20 Prozent unserer Produktion mit Elektroantrieb ausrüsten.", sagte der Geschäftsführer von Mitsubishi Motors Deutschland, Martin van Vugt bei der Übergabe das Fahrzeuges in Darmstadt vor dem ENTEGA-Point.

"Wir bieten unseren Kunden als führender Ökostromanbieter in Deutschland nicht nur regenerativ erzeugte Energie an, sondern insgesamt nachhaltige Lösungen. Die Tatsache, dass ENTEGA-Kunden und Interessenten das Elektrofahrzeug i-MiEV exklusiv bei uns Probe fahren können, unterstreicht dies deutlich", so ein sichtlich zufriedener ENTEGA-Geschäftsführer Karl-Heinz Koch vor Ort.

Die Emissionen eines solchen Elektrofahrzeugs sind abhängig vom Bezug des Ladestroms, da im Fahrbetrieb selbst keine Emissionen verursacht werden. Legt man den deutschen Kraftwerksmix zugrunde liegt der CO2-Ausstoß zwar besser als der eines Ottomotorbetriebenen Kleinwagens. "Durch das Betanken mit Ökostrom verringert sich der CO2-Ausstoß auf ein Minimum. Dies bedeutet CO2neutrale Mobilität durch den Mitsubishi i-MiEV in Verbindung mit Ökostrom von ENTEGA", so Karl-Heinz Koch weiter.

Kostengünstig ist die Strombetankung außerdem. Für 100 Kilometer müssen lediglich drei bis vier Euro veranschlagt werden, was im Vergleich zwei Litern Benzin entspricht. Der 1.100 Kilogramm leichte i-MiEV hat eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h und ist mit einer Motorleistung von 45 kW / 64 PS ausgestattet. Eine Ladung der Lithium-Ionen Akkus garantiert eine Reichweite von 144 Kilometern, gemessen im EU-Zyklus. Die Strombetankung gelingt im i-MiEV mittels zweier Systeme. Entweder an einer haushaltsüblichen 230-Volt-Steckdose innerhalb von rund sieben Stunden oder mittels Starkstrom an einer Schnellladestation, bei der bereits nach zirka 30 Minuten die Akkus wieder zu 80 Prozent gefüllt sind.

ENTEGA-Kunden und Interessenten können sich ab sofort unter emobil@entega.de oder in den ENTEGA-Points in Darmstadt, Heppenheim, Groß Gerau, Mainz, Seligenstadt und Wiesbaden für kostenlose Testfahrten anmelden.

Weitere Informationen zum Thema erhalten Interessierte unter www.mitsubsihi-motors.de bzw. unter www.entega.de und unter der kostenfreien ENTEGA-Servicenummer 0800 7800 555 80.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.