Mitsubishi auf dem 79. Genfer Automobilsalon 2009

Messeauftritt im Zeichen der automobilen Zukunft

(PresseBox) (Hattersheim/Genf, ) .
- Studie: sportliches Elektromodell i MiEV SPORT AIR
- Prototyp: Linkslenkerversion des i MiEV für Europa
- Marken-Slogan „Drive@earth“ verbindet Fahrspaß und Ökologie

Mit seinem Auftritt beim 79. Genfer Automobilsalon unterstreicht Mitsubishi die neue strategische Ausrichtung des Unternehmens: den Wandel von einer SUV-fokussierten Marke zum Anbieter eigenständiger "Non-Mainstream"-Pkw- und Crossover-Modelle, der zugleich eine starke Position im SUV-Segment besetzt.

Ein weiterer Schwerpunkt der neuen Markenstrategie liegt im Ausbau der führenden Rolle im Bereich Elektrofahrzeuge (EV). Zielrichtung: Steigerung des Anteils "grüner" Modelle an der Fahrzeug-Gesamtproduktion. Gemäß dem Slogan "Drive@earth" will die Marke mit dem Drei-Diamanten-Logo Fahrvergnügen und Umweltschonung auf intelligente Art verbinden.

Als wichtiger Protagonist dieser Philosophie präsentiert sich auf dem 79. Automobilsalon die Studie i MiEV SPORT AIR, in der die sportliche Tradition und technische Kompetenz der Marke zusammenfinden. Wie der Mitsubishi i MiEV basiert dessen sportlicher Ableger auf einem Mittelmotorkonzept. Seine modulare Karosseriearchitektur weist ein innovatives Hybriddesign mit einer Kombination von Kunststoff-elementen und Aluminium auf.

Als CO2-freies Umweltmobil besitzt der i MiEV SPORT AIR nicht nur "grüne" Qualitäten, sondern auch einen ausgeprägt dynamischen Charakter. Für kraftvollen Antritt, Agilität und Fahrsicherheit sorgen ein 60 kW starker Synchron-E-Motor mit einem Drehmoment von 230 Newtonmetern, der lange Radstand und die gewichtsoptimierte und raumsparende Unterflur-Anordnung der Lithium-Ionen-Batterie. Passend zum ökologischen Antriebskonzept sind semitransparente Solarflächen in Fronthaube Dachhaut integriert, im Bodenbereich sowie an Sitzlehnen und Seitenverkleidungen des organisch gestalteten Innenraums kommen von Mitsubishi entwickelte "grüne Kunststoffe" zum Einsatz.

Optisch präsentiert sich der Nachfolger der viel beachteten, ebenfalls CO2-emissionsfreien Studie i MiEV Sport aus dem Jahr 2007 keck und technikbetont: tropfenförmige Proportionen, eine scharf konturierte Front mit heruntergezogener Windschutzscheibe, der markentypische "Jetfighter"-Kühlergrill und verglaste B-Säulen setzen Akzente. Ein Dach aus Leichtbaukunststoff ermöglicht eine schnelle De- beziehungsweise Montage.

Europaausführung des Mitsubishi i MiEV als Prototyp Im Vorfeld seiner Markteinführung in Europa - vorgesehen für das Fiskaljahr 2010 -, präsentiert sich der Mitsubishi i MiEV in Genf als Prototyp in Linkslenkerausführung sowie weiteren Abweichungen von der Japan-Version, die im Sommer 2009 ihre Markteinführung hat. Der Linkslenker war bereits frühzeitig in die Entwicklung des "i" integriert, bislang aber noch nicht implementiert worden.

Zur Anpassung an europäische Ansprüche und Verkehrsverhältnisse wählten die Entwickler ein "offensiveres" Konzept mit breiterem Aufbau und breiteren Spurmaßen. Zusammen mit dem langen Radstand (2.555 mm), einer zentral positionierten Batterie in Unterfluranordnung ergibt dies einen niedrigen Fahrzeugschwerpunkt und entsprechend agiles Handling, mit dem das 3,45 Meter lange Citycar europäische Straßen gelassen unter die Räder nehmen kann.

Zur Implementierung des Breitspurfahrwerks und die Adaption an europäische Zulassungsvorschriften im Hinblick auf Insassen- und Fußgängerschutz wurden die Karosserieüberhänge um insgesamt 55 Millimeter verlängert.

Wie der Mitsubishi i MiEV ist der Antriebsstrang des i MiEV Prototypen für Europa in Mittelmotorbauweise vor der Hinterachse angeordnet. Die Positionen von Motor und Kraftstofftank einer konventionellen Verbrennungsmotor-Konfiguration besetzen in diesem Fall Elektromotor, Umrichter, das Lithium-Ionen-Batteriemodul sowie weitere Systemkomponenten des elektrischen Antriebs. Das Mittelmotor-Layout bietet mehrere Vorteile: Der lange Radstand schafft Platzreserven im Passagierraum, während die Anordnung der Antriebskomponenten unter dem Fahrzeugboden den Gesamtschwerpunkt absenkt und dadurch zur Fahrstabilität bei höheren Geschwindigkeiten beiträgt.

Temperamentvoll, komfortabel und sicher, CO2-emissionsfrei und ausgestattet mit den praktischen Vorzügen eines viertürigen Viersitzers: Der Mitsubishi i MiEV Prototype präsentiert sich als Wegbereiter einer modernen, praxistauglichen Generation von Elektrofahrzeugen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.