Mitsubishi ASX gewinnt AutoScout24 Sonderpreis "Beste Innovation"

Innovatives Dieseltriebwerk überzeugt Fachjury / Niedrige Verdichtung senkt Verbrauch und Schadstoffausstoß / Preisverleihung am 27. Oktober in München

(PresseBox) (Hattersheim, ) Der Mitsubishi ASX 1.8 DI-D gewinnt den diesjährigen Sonderpreis "Beste Innovation" der Internet-Plattform AutoScout24. Damit honoriert die Jury den weltweit ersten PKW-Dieselmotor mit variabler Ventilsteuerung und einer extrem niedrigen Verdichtung von 14,9:1. Dank der variablen Ventilsteuerung MIVEC (Mitsubishi Innovative Valve timing Electronic Control) werden ein ruhiger Motorlauf, geringerer Schadstoffausstoß und weniger Verbrauch erreicht.

Gerade einmal 5,5 Liter Diesel (kombiniert) verbraucht der in diesem Jahr neu vorgestellte Mitsubishi ASX auf 100 Kilometern. Der Aluminium-Dieselmotor ist zudem auf die kommende Euro-6-Norm vorbereitet. In der Würdigung der AutoScout24-Jury heißt es: "Meilensteine im Automobilbau zu setzen ist schwierig. Doch Mitsubishi zeigt, dass es mit dem neuen revolutionären Selbstzünder machbar ist." Der Preis wird am 27. Oktober in München verliehen.

"Über diesen Preis freuen wir uns ganz besonders, weil die AutoScout24-Redaktion eine Innovation auszeichnet, die von Mitsubishi Motors und Mitsubishi Heavy Industries gemeinsam entwickelt wurde, um die Vorteile von Benzin- und Dieselmotoren in einem Aggregat zu vereinen," so der Geschäftsführer von Mitsubishi Motors Deutschland, Martin van Vugt.

Das neu entwickelte 1.8 DI-D Common-Rail-Dieseltriebwerk mit einer Leistung von 86kW/116PS oder 110 kW/150 PS steht wahlweise in Kombination mit Frontantrieb oder dem elektronisch gesteuerten Allradsystem "AWC" zur Verfügung. Beide Motorvarianten verfügen über die Mitsubishi-"ClearTec"-Technologie mit automatischem Start-/Stopp-System (AS&G), Kraftstoff sparender elektrischer Servolenkung, einem regenerativen Bremssystem und einer rollwiderstandsoptimierten Bereifung.

Ein Maximum an Insassenschutz gewährleistet eine patentierte, von Mitsubishi Motors entwickelte Sicherheits-Karosseriestruktur. Weitere Passiv-Sicherheitsmerkmale des ASX sind sieben Airbags einschließlich Fahrer-Knieairbag, ein Sicherheitsmechanismus, der bei starken Frontalkollisionen das Eindringen des Bremspedals in den Innenraum verhindert sowie Anti-Schleudertrauma-Vordersitze mit Kopfstützen, die bei einem Heckaufprall die Rückwärtsbewegung des Kopfes abstützen.

Eine umfangreiche Serienausstattung und hochwertige Optionen runden das innovative Konzept des Mitsubishi ASX ab. Bereits das Einstiegsmodell (ab 17.990 Euro) bietet Standards wie CD/MP3-Radio, einen AUX-Eingang für externe Musikgeräte, ein Vierfach-Lautsprechersystem oder die elektronische Stabilitätskontrolle ASC (Active Stability Control) einschließlich Traktionsregelung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.