Erodieren in einer technisch wie ökonomisch neuen Dimension

Offizielle Europa-Premiere / Erodiersysteme

(PresseBox) (Ratingen, ) Auch in schwierigen Zeiten entwickelt Mitsubishi Electric auf hohem Niveau weiter. Auf der JIMTOF in Tokio hat Mitsubishi Electric im Herbst 2008 einen Ausblick auf die neue Drahterodiermaschinenserie mit Namen NA Essence gegeben. Im Oktober 2009 wird die NA Essence Serie erstmals in Europa auf der EMO in Mailand öffentlich präsentiert.

Die neuen Drahterodiermaschinen im High End-Bereich verknüpfen konsequente Weiterentwicklung mit revolutionären Neuerungen, kurzum - die NA Essence ist eine von Grund auf neue Maschine, nutzt aber gleichzeitig die konsequente Weiterentwicklung erprobter und zuverlässiger Technologien.

Die Antriebstechnik der Maschinenserie ist zweifellos revolutionär. Bei der neuen Generation von Hochpräzisions-Drahterodiermaschinen kommen optische Direktantriebssysteme zum Einsatz, gepaart mit Tubular-Direktantrieben. Dieses einzigartige Konzept vereint die Vorteile von Spindelantrieben mit denen von konventionellen Linearmotoren.

Der erhebliche Krafteinfluss des Magnetfeldes auf die Führungen des bewegten Schlittens, ein konstruktiver Nachteil von Linearmotoren, wird vollständig eliminiert. Weiterhin vermeidet diese Konstruktion unnötige Wärmeentwicklung, was zu einer sehr guten Energie-Effizienz beiträgt. Doch die reinen Antriebe sind nicht alles. Außerdem werden die neuen Drahterodiersysteme der NA Essence Serie dank des optischen Direktantriebssystems tatsächlich in Echtzeit reagieren. Die CNC-Steuerung kommuniziert über Lichtwellenleiter mit den extrem reaktionsschnellen Antrieben - schneller geht's nicht mehr. Selbstverständlich kann die CNC-Steuerung die Signale ebenfalls in Echtzeit umsetzen.

Die NA Essence ist eine Höchstpräzisionsmaschine, die neue Maßstäbe setzen wird in Qualität und Produktivität. "Spezialmaschinen" mit eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten sind es indes nicht. Dies kann man schon an den Baugrößen der beiden Modelle erkennen: die NA1200 Essence mit Verfahrwegen von XYZ 400 x 300 x 220 mm und die NA2400 Essence mit 600 x 400 x 310 mm.

Konstruktiv sind beide Maschinen für ein breites Anwendungsspektrum ausgelegt - Drahtdurchmesser von 0,05 bis 0,30 mm können im Standard eingesetzt werden. Bei Oberflächen sind mit dem serienmäßigen digitalen Feinschlichtgenerator Werte von 0,05 µ Ra erzielbar - natürlich abhängig von Werkstückmaterial und Schneidhöhe, aber immer mit kostengünstigem Messing-Blankdraht. Dies sorgt unter anderem dafür, dass die Maschinen nicht nur effizient, sondern auch äußerst wirtschaftlich eingesetzt werden können. Damit wird die NA Essence Serie besonders auch für den Einsatz in der hochpräzisen Teileproduktion interessant.

Der Generator der NA Essence beinhaltet neben dem digitalen Feinschlichtgenerator D-FS weiterhin einen digital gesteuerten AE-Generator (D-AE), der die vertikale Position der Entladungen am Werkstück steuert und damit beste Parallelitäten erzielt.

Traditionell wurde auf Ergonomie und Bedienerfreundlichkeit besonderer Wert gelegt. Auch hier ist Mitsubishi Electric seit vielen Jahren Vorreiter - und unterstreicht dies mit der neuen Drahterodiersystem-Serie eindrucksvoll. Die NA Essence ist mit der bereits bekannten und von Kunden hoch gelobten ADVANCE-Steuerung ausgestattet. Klar und logisch strukturierte Eingabemasken, Bedienung über Maus, Standard-Tastatur und Touchscreen, integriertes elektronisches Handbuch, Programmiersystem sowie Netzwerkfähigkeit machen das tägliche Arbeiten so komfortabel wie nur möglich. Zahlreiche Automatikfunktionen, die für das neue Antriebskonzept optimiert wurden, erleichtern die tägliche Arbeit, ohne jedoch Anwender zu irritieren.

Die hervorragende Zugänglichkeit des Arbeitsbereichs ist ein weiterer Pluspunkt. Die NA1200 Essence ist mit einer automatischen Vertikalschiebetür ausgestattet, die NA2400 Essence mit einem Drei-Seiten-Hubtank. Die automatische Drahteinfädelung überzeugt durch Ihre Zuverlässigkeit, die allgemeine Wartungsfreundlichkeit der Mitsubishi Electric Erodier-systeme ist hinlänglich bekannt. Die NA Essence ist kein Sensibelchen, das übermäßig Wartung verlangt, sondern ein für den realen Alltag konzipiertes Höchstpräzisions-Drahterodiersystem.

In Europa weniger bekannt ist das große ökologische Engagement von Mitsubishi Electric. In den Unternehmensgrundsätzen ist der Umweltschutz verbindlich zum Ziel erklärt. Selbstverständlich wurde dies auch bei der Entwicklung der NA Essence -Drahterodiersysteme berücksichtigt, insbesondere beim Energieverbrauch. Ein Beispiel dafür ist der resistorfreie Generator der NA Essence. Auch die notwendigen Nebenaggregate können den Stromverbrauch unnötig in die Höhe treiben. Daher setzt Mitsubishi Electric invertergesteuerte Pumpen im Dielektrikum-Kreislauf ein, deren Leistung sich am aktuellen Bedarf der laufenden Bearbeitung orientiert. Im "Stand-by"-Modus werden fast alle Pumpen abgestellt, lediglich eine minimale Dielektrikumszirkulation wird aufrechterhalten. Auch das Beharren von Mitsubishi Electric auf einer massiven Stahlgusskonstruktion passt in das ökologische Leitbild. Abgesehen von den unbestreitbaren Vorteilen von Stahlguss, speziell in der Dauerhaltbarkeit und Langzeitpräzision, lässt sich eine NA Essence am Ende eines sehr langen und erfolgreichen "Arbeitslebens" auch noch problemlos stofflich wiederverwerten.

Die Drahterodiersystem-Serie NA Essence wird die Latte für den Wettbewerb erneut höher legen und die Marktposition von Mitsubishi Electric in der Drahterosion weiter verstärken. Die zahlreichen Vorteile für den Anwender, wie Bedienerfreundlichkeit, höchste Präzision, universelle Nutzbarkeit und vor allem die Wirtschaftlichkeit der Investition werden die Anwender überzeugen.

EMO Standkoordinaten: Halle 3P / Stand E12

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.