REWE-Group erhält Förderbescheid für Logistikzentrum in Landsberg

Neue Millioneninvestition im Saalekreis

(PresseBox) (Magdeburg, ) Die REWE-Group baut ihre Logistik in Sachsen-Anhalt aus. Zur Errichtung seines neuen Penny-Logistikzentrums hat sich der zweitgrößte Lebensmittelhändler Deutschlands für den Standort Landsberg (Saalekreis) entschieden. Für diese Investition mit einem Gesamtvolumen von 27 Millionen Euro erhielt das Unternehmen jetzt den Förderbescheid des Landes.

Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff erklärte dazu: "Die Errichtung des Logistikzentrums in Landsberg ist ein Beleg für die Attraktivität Sachsen-Anhalts als Logistikstandort. Das Land besitzt eines der dichtesten Straßen- und Schienennetze Deutschlands, ist durch Elbe, Mittellandkanal und Wasserstraßenkreuz bei Magdeburg an das europäische Wasserstraßensystem angebunden, hat genügend Ansiedlungsflächen zu bieten und kann mit einer erstklassigen Förderkulisse für die Logistikbranche punkten."

Vom neuen Standort Landsberg aus soll die Betreuung und Belieferung von etwa 200 Penny-Märkten im Umkreis von 200 km erfolgen. Bisher werden in der Region Ost rund 450 Märkte durch die drei Logistikzentren Großbeeren (Brandenburg), Rüsseina (Sachsen) und Neudietendorf (Thüringen) mit Ware versorgt. Durch die Standorterweiterung in Sachsen-Anhalt will das Unternehmen seine Position in der Region weiter stärken und ausbauen. Das Vorhaben wird mit 7,6 Millionen Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) gefördert.

Mit der Eröffnung des neuen Logistikzentrums werden 80 Arbeits- und 7 Ausbildungsplätze geschaffen. Zusätzlich werden 25 Mitarbeiter aus dem bisherigen Übergangslager in Landsberg und 15 weitere Angestellte aus dem Logistikzentrum Rüsseina übernommen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.