Nordrhein-Westfalen macht den Auftakt: Erster "Marktplatz Kultur- und Kreativwirtschaft - Netzwerker.Treffen in NRW" erfolgreich etabliert / Bund und Land organisieren Hilfen für Kreative

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und das Cluster Kultur- und Kreativwirtschaft teilen mit

(PresseBox) (Düsseldorf/Essen, ) Wie mache ich mich am besten selbstständig, wo herrschen die besten Arbeitsbedingungen für Kreative, und wer hilft mir mich im umfassenden Beratungsangebot zurecht zu finden? Antworten und Anregungen zu diesen und anderen Fragen gab es heute; 28. April 2010, im Folkwang Museum in Essen, wo ein erstes Netzwerker.Treffen für Kreative stattfand: Rund 200 Kultur- und Kreativschaffende Nordrhein-Westfalen informierten sich über das speziell auf sie abgestimmte Unterstützungsangebot, das durch die Arbeit eines "Kreativlotsen" (Christof Schreckenberg) mit Orientierungsberatungen und lokalen Sprechtagen zukünftig erweitert werden soll.

Veranstalter sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit dem Land Nordrhein-Westfalen und CREATIVE.NRW.

Das von der Bundesinitiative Kultur&- und Kreativwirtschaft etablierte "Kompetenzzentrum Kultur &- Kreativwirtschaft" hat acht Regionalbüros geschaffen, um die Arbeit mit Hilfe eines Kreativlotsen vor Ort zu verankern. Als erstes Bundesland macht Nordrhein-Westfalen mit der bundesweit stärksten Kultur- und Kreativwirtschaft den Auftakt von insgesamt acht geplanten Regionalveranstaltungen.

Ministerin Christa Thoben bedankte sich bei der Bundesinitiative für die Ausrichtung des Dialogangebotes zwischen Kreativen und Wirtschaftsfördereinrichtungen und freute sich über die Etablierung eines Kreativlotsen: "Wir alle - Kreative, STARTERCENTER, Landesregierung, Clustermanagement - können von den Erfahrungen dieses Kreativlotsen lernen, um die Wege zu verkürzen und erfolgreiche Unternehmenskonzepte schneller auf einen stabilen Entwicklungspfad zu bringen."

CREATIVE.NRW, das vom Landeswirtschaftsministerium eingesetzte Clustermanagement für die Kultur- und Kreativwirtschaft, unterstützte und beriet die Bundesinitiative bei der inhaltlichen Ausrichtung des ersten Netzwerker.Treffens. Clustermanager Christian Boros: "Das große Potential der Kreativen auf der einen und das umfassende, unterstützende Angebot für Selbe auf der anderen Seite in NRW ist beeindruckend. Unsere Aufgabe besteht darin, beide Seiten zusammenzubringen. Dass wir dabei so tatkräftige Unterstützung von der Bundesinitiative bekommen, freut uns sehr."

Die Initiative Kultur- & Kreativwirtschaft der Bundesregierung, die diese wichtige Zukunftsbranche stärken soll, wird seit nunmehr fast zwei Jahren vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien verantwortet. Weiterführende Informationen zur Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung finden Sie unter: www.kultur-kreativ-wirtschaft.de.

Weiterführende Informationen zum Cluster Kultur- und Kreativwirtschaft CREATIVE.NRW" finden Sie unter: www.creative.nrw.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.