Wissenschaftsministerin Schulze: 6 Millionen Euro für das Forschungsprofil der NRW-Fachhochschulen

Forschungsförderprogramm für Fachhochschulen - Antragsfrist 15.02.2012

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Wissenschaftsministerin Svenja Schulze startet den Förderwettbewerb FH STRUKTUR. "Mit dem Förderprogramm FH STRUKTUR bekommt die Forschung an Fachhochschulen neuen Schwung", erläuterte Ministerin Schulze das Konzept. Erforscht werden sollen vor allem Fragestellungen, die einen Beitrag zur Lösung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Klimawandel, Energie- und Ressourcenknappheit oder demographischem Wandel liefern. Dafür sollen die Fachhochschulen interdisziplinäre Forschungsschwerpunkte einrichten.

"Wir möchten an den Fachhochschulen nachhaltige und langfristig angelegte Forschungsstrukturen schaffen, die die Rolle der Projektpartner in nationalen wie internationalen Forschungsprozessen stärken", so Ministerin Schulze weiter. "Die Forschungsschwerpunkte sollen außerdem das Forschungsprofil der Fachhochschulen weiterentwickeln." Im Rahmen von FH STRUKTUR ist eine Förderung in Höhe von bis zu 240.000 Euro je Forschungsschwerpunkt möglich. Bis 2015 sind insgesamt 6 Millionen Euro als Fördersumme eingeplant.

Anträge können bis zum 15.02.2012 durch die Hochschulleitungen im Ministerium eingereicht werden. Antragsberechtigt sind die staatlichen und die staatlich anerkannten Fachhochschulen des Landes.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.