Regierungskonzept sichert Lehrerarbeitsplätze

Lehrerverbände unterzeichnen Konzept

(PresseBox) (Schwerin, ) Die Landesregierung hat den Lehrerinnen und Lehrern an den beruflichen Schulen umfangreiche Vorsorgemaßnahmen zur Weiterentwicklung der Regelungen des Lehrerpersonalkonzeptes im Berufsschulbereich angeboten.

Die Lehrerinnen und Lehrer des Landes haben danach Anspruch auf vielfältige Sozialmaßnahmen, um den veränderten Bedingungen gerecht zu werden. Dazu gehören attraktive Maßnahmen zum Übergang in den Ruhestand und der Arbeitgeberwechsel mit Rückkehrgarantie. Bei dem Eintritt in die Teilzeit wird es eine Beschäftigungsgarantie im Umfang von einer 2/3*Stelle geben. Erstmals werden verbindliche Termine für die Rückkehr der Lehrkräfte in die Vollbeschäftigung bestimmt.

Darüber hinaus wird es Beschäftigungsschutz und klare Perspektiven für jede Lehrkraft geben.

Das vorgelegte Konzept wurde unterzeichnet von:

- dem Deutschen Philologenverband (DPhV),
- dem Verband Bildung und Erziehung (VBE),
- dem Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Beruflichen Schulen (BLBS) und
- dem Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen (VLW).

Hintergrund:

Das Konzept ist notwendig, weil der zu Beginn der 1990er-Jahre stattgefundene Einbruch bei den Geburtenzahlen perspektivisch auch auf die Schülerzahlen in der Berufsausbildung wirken wird. Wie bereits bei den allgemein bildenden Schulen wurde darüber verhandelt, wie trotz sinkender Unterrichtsbedarfe die Arbeitsverträge der Lehrerinnen und Lehrer gesichert werden können. Zum anderen kann für alle Auszubildenden im Land weiterhin bedarfsgerecht und in hoher Qualität die Vielfalt der Ausbildungen bereitgestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.