Wäschereimaschinen-Generation "octoplus" - für Flexibilität auf der Feuerwache

Neu von Miele: Waschmaschine und Trockner für acht kg Füllgewicht mit Profi-Technik

(PresseBox) (Gütersloh, ) Ruß, Rückstände von Chemikalien, Öl- und Fettablagerungen: Damit sich diese Verschmutzungen ohne Rückstände entfernen lassen, sollte Schutzbekleidung für die Feuerwehr nach dem Einsatz schnell wieder sauber werden. Optimal sind dafür spezielle Programme zum Waschen, Trocknen und Imprägnieren. Mit ihnen sind die neuen, professionellen Waschmaschinen und Trockner mit Namen "octoplus ausgestattet, die Miele für acht Kilogramm Füllgewicht anbietet. Ihre kompakte Größe und ihr Preis machen die Maschinen zu flexiblen "Einsatzkräften" von freiwilligen Feuerwehren und kleineren Feuerwachen. Gleichzeitig sorgt das neue Volumen dafür, dass eine Einsatzüberjacke mit passender Hose oder sechs Atemschutzmasken schnell wieder zur Verfügung stehen.

Die Bezeichnung "octoplus" leitet sich aus der lateinischen Bezeichnung für die Zahl acht ab. Sie steht stellvertretend für das Füllgewicht von acht Kilogramm, aber auch für acht Gründe, in die neue Technik zu investieren. So passen sich die Maschinen der Generation "octoplus" den Kunden an - nicht umgekehrt. Mehr als 70 Wasch- und über 40 Trockenprogramme stehen zur Verfügung. Welche von diesen der Benutzer abrufbar machen möchte, bestimmt er selbst, wenn er das Gerät in Betrieb nimmt. So bleibt die spätere Bedienung einfach und gleichzeitig flexibel, denn die zunächst nicht ausgewählten Programmoptionen lassen sich jederzeit ergänzen. Ebenso kann der Benutzer für entbehrlich befundene Programme später wieder ausblenden. Verfügbar sind beispielsweise das Paket "Feuerwehr" mit drei Programmen für Schutzkleidung (darunter zwei Programmen zum Waschen und Imprägnieren) und Waschprogrammen für Atemschutzmasken über je 10, 20 und 30 Minuten bei 70, 60 und 40° C. Das passende Programmpaket für den Trockner bietet drei Programme, eines davon aktiviert die Imprägnierung der Schutzanzüge. Bleiben dennoch Wünsche offen, gibt es je fünf individuelle Wasch- und Trockenprogramme zusätzlich, die sich aus vordefinierten Optionen erstellen lassen. Diese Flexibilität fasst Miele unter dem Begriff "flexplus" zusammen - ein "Plus" an Leistung für unterschiedlichste Anforderungen.

Die neue Baureihe besteht aus elektrisch beheizten Waschmaschinen mit Ablaufventil bzw. Laugenpumpe (Modell PW 6080) und einem Trockner (Modell PT 7186). Der Trockner wird entweder mit Elektro- oder mit Gasbetrieb angeboten. Alle Maschinen der neuen Baureihe gibt es in den Ausführungen Edelstahl, Lichtweiß und Octoblau. Waschmaschine und Trockner sind mit der patentierten Miele-Schontrommel ausgestattet, deren wabenförmige Struktur beim Waschen einen Wasserfilm erzeugt, auf dem die Wäsche leichter gleitet. Im Trockner produziert die Schontrommel ein Luftpolster zwischen Wabenfläche und Textilien, das die Wäsche während der Trommeldrehung schützt. Außerdem misst im Trockner die patentierte, elektronische Restfeuchtesensierung "Perfect Dry", ob die gewählte Trockenstufe erreicht wurde. Die exakte Messung ermöglicht eine punktgenaue Trocknung, hilft Energie zu sparen und schützt die Wäsche vor Übertrocknung.

Je nach Kenntnisstand der Benutzer und der Anwendung ist es sinnvoll, unterschiedliche Arten der Bedienung anzubieten. Bei den Geräten der Generation "octoplus" ist dies auf Knopfdruck möglich. Soll es besonders einfach sein, lässt sich die Auswahl auf nur vier Programme beschränken. Sollen Waschmaschine oder Trockner gestartet werden, genügen zwei Handgriffe: Per Tastendruck eines der vier Programme auswählen, die im Display namentlich aufgeführt sind, Startknopf drücken - und fertig.

"powerplus": Eine Leistung, die messbar mehr bietet

Für wirtschaftliches Arbeiten bringen die neuen Maschinen alle technischen Voraussetzungen mit. Dank der starken Heizleistung von jeweils ca. 8 kW werden sowohl beim Waschen als auch beim Trocknen äußerst kurze Programmlaufzeiten von jeweils unter einer Stunde erreicht. Die solide Konstruktion und der starke Motor sorgen dafür, dass im Endschleudern 1.300 U/min. erreicht werden, so dass die Restfeuchte der Wäsche bei weniger als 50 Prozent liegt.

In den Maschinen der Generation "octoplus" können auch Vollschutzmasken aufbereitet werden, ohne dass sie vorher demontiert werden müssten. Vor dem Waschen werden sie zur Schonung in einen Schutzbeutel gelegt. Die Desinfektion erfolgt dann bei einer Temperatur von 60°C und einer Temperaturhaltezeit von 20 Minuten.

Im Trockner können die Masken in ca. 45 Minuten schonend und sicher den Trocknungsprozess durchlaufen. Sie werden in einem der von Miele entwickelten Maskenhalter befestigt. Bis zu drei Halter finden im Trockner Platz und jeder Halter nimmt zwei Masken auf. So trocknen diese in der sich drehenden Trommel schnell, sicher und gleichmäßig.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter www.miele-professional.de

Bildunterschrift:

FotoKompaktlösung für kleinere Feuerwachen: Waschmaschinen und Trockner der neuen Maschinengeneration „octoplus“ bieten acht Kilogramm Füllgewicht sowie mehr als 70 Wasch- und über 40 Trockenprogramme. Dazu gehört auch ein „Feuerwehr-Paket“ mit Programmen für Schutzbekleidung und Atemmasken.

Foto: Miele

Miele & Cie. KG

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs- und Desinfektionsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien ("Miele Professional"). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2008/09 rund 2,77 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 16000 Menschen, zwei Drittel davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.