Spart Energie und Platz: Erster Profi-Wäschetrockner mit Wärmepumpe von Miele

„Kleiner Riese“ mit 6,5 Kilogramm Füllgewicht auch für Wasch-Trockensäule geeignet

(PresseBox) (Gütersloh, ) Leistungsstarke Wäschetrocknung auf kleinstem Raum und Energie-Einsparungen von circa 50 Prozent: Dafür sorgt der erste Profi-Wäschetrockner mit integrierter Wärmepumpe von Miele für 6,5 Kilogramm Füllgewicht. Mit einem Platzbedarf von einem halben Quadratmeter verstärkt der Wärmepumpentrockner eine Generation von Waschmaschinen und Trocknern ("Kleine Riesen"), die seit fünf Jahren in vielen Branchen erfolgreich ist. Verkaufsstart ist Anfang 2011.

Auch der neue Trockner mit der Modellbezeichnung PT 5137 lässt sich zusammen mit einer Waschmaschine aus der "Kleine Riesen"-Baureihe platzsparend in eine Säule integrieren. Da der Profi-Wäschetrockner zum Beispiel im Programm "Schranktrocken" nur 1,9 kWh Energie verbraucht und dies eine Einsparung von etwa 50 Prozent ermöglicht, lässt sich ein Großteil der laufenden Kosten sparen. Außerdem wird die Umwelt geschont - entsprechend der Miele-Philosophie, die umweltverträgliche, verbrauchs- und kostenreduzierte Produkte in den Mittelpunkt der Entwicklung stellt.

Der Profi-Wärmepumpentrockner arbeitet auf Basis von zwei geschlossenen Kreisläufen: Im Prozessluftkreislauf zirkuliert zunächst die Luft zum Trocknen der Textilien. Die Prozessluft wird erwärmt, streicht dann an der Wäsche vorbei und nimmt die darin enthaltene Feuchtigkeit auf. Bei der anschließenden Entfeuchtung der Prozessluft wird die Restwärme der Luft genutzt, um den zweiten geschlossenen Kreislauf (den Kältemittelkreislauf) über einen wartungsfreien Wärmetauscher mit Energie zu versorgen.

Der neue Miele-Trockner funktioniert nach dem bekannten Kondensationsprinzip, das heißt, die während des Trocknungsprozesses aufgenommene Feuchtigkeit wird im Gerät auskondensiert und dann abgeführt. Dabei zeichnet es sich durch geringste Feuchteverluste aus.

Schonendes Trocknen bei niedrigen Temperaturen

Eine Absenkung der Trocknungstemperatur um bis zu 25 Prozent und eine um 30 Prozent verringerte Mechanik der patentierten Miele-Schontrommel sorgt für eine besonders schonende Trocknung aller Textilien. Auch die neuen "Softlift"-Trommelrippen, die nur Miele anbietet, verringern durch abgerundete Kanten den mechanischen Einfluss auf die Wäsche. Durch ihre Größe ermöglichen sie eine besonders effektive Mitnahme der Textilien und optimieren durch ihre unterschiedliche Höhe den Wäschefall.

Der neue Trockner informiert auch, wenn wichtige Bauteile gereinigt werden müssen. Ein Filter im Bodenbereich ist durch leichten Druck auf eine separate Tür gut zu erreichen. Das Gerät überzeugt durch seine geringen Betriebsgeräusche. Dies wird durch eine strömungsoptimierte Luftführung sowie eine intelligente Entkopplung vorhandener Geräuschquellen erreicht. Damit lässt sich der Wärmepumpentrockner auch überall dort einsetzen, wo die Wäscherei nah am Benutzer ist: Zum Beispiel in Friseursalons, Wellnesseinrichtungen oder auf Studentenetagen.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter Tel.: 0180/220 21 21 (0,06 EUR pro Min., Mobilfunk max. 0,42 EUR pro Min.), Fax: 0800/22 557 55 oder www.miele-professional.de

Bildbeschreibung:

Foto 1- Auf einen Blick zeigt der Stromzähler die Kosteneinsparungen an, die der Profi-Wärmepumpentrockner von Miele (links) ermöglicht: Im Programm "Schranktrocken" verbraucht das Gerät nur 1,9 kWh Energie und das führt zu einem Rückgang der laufenden Kosten um etwa 50 Prozent. Außerdem sorgt die Absenkung der Trocknungstemperatur um bis zu 25 Prozent und eine verringerte Mechanik der patentierten Schontrommel für eine besonders behutsame Behandlung der Wäsche. Bis zu 6,5 Kilogramm werden pro Durchgang fertig - auf kleinstem Raum, denn der neue Trockner allein benötigt nur einen halben Quadratmeter Platz. Foto: Miele

Foto 2- Auf einen Blick zeigt der Stromzähler die Kosteneinsparungen an, die der Profi-Wärmepumpentrockner von Miele (links) ermöglicht: Im Programm "Schranktrocken" verbraucht das Gerät nur 1,9 kWh Energie und das führt zu einem Rückgang der laufenden Kosten um etwa 50 Prozent. Außerdem sorgt die Absenkung der Trocknungstemperatur um bis zu 25 Prozent und eine verringerte Mechanik der patentierten Schontrommel für eine besonders behutsame Behandlung der Wäsche. Bis zu 6,5 Kilogramm werden pro Durchgang fertig - auf kleinstem Raum, denn der neue Trockner allein benötigt nur einen halben Quadratmeter Platz. Foto: Miele

Grafik - Zwei Kreisläufe, ein intelligentes Konzept: Im Mittelpunkt des Kältemittelkreislaufs steht der Verdampfer, der die warm-feuchte Luft aus der Schontrommel mit Hilfe eines zunächst flüssigen Kältemittels abkühlt. Dabei erwärmt sich dieses und verdampft, ein Kompressor saugt den Dampf an und komprimiert ihn. Der warme Kältemittel-Dampf strömt weiter in den Verflüssiger und gibt dort Wärme an die abgekühlte Trocknungsluft ab. Dabei verflüssigt sich das Kältemittel erneut und fließt zurück in den Verdampfer, während die neu erwärmte Trockungsluft dem Prozess wieder zur Verfügung steht. Überhitzung ist bei diesem Prinzip ausgeschlossen: Bei Bedarf schaltet sich der so genannte Enthitzer zu und reguliert die Temperatur. Foto: Miele

Miele & Cie. KG

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs- und Desinfektionsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien ("Miele Professional"). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2009/10 rund 2,83 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 16000 Menschen, zwei Drittel davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.