22 Jahre microtap

Elektronisch gesteuerte Drehmomentkontrolle für prozesssichere Gewindefertigung und zur Optimierung von Gewindewerkzeugen und Kühlschmiermitteln

(PresseBox) (Taufkirchen / Muenchen, ) .
Eine revolutionäre Technologie setzt sich durch

Mit der elektronisch gesteuerten Drehmoment-Kontrolle fing es an: Ab 1988 war die microtap Gewindefertigungstechnik GmbH weltweit führend in der Lage, ohne den Einsatz von Leitpatronen - und daher kraftneutral - lehrenhaltige Präzisionsgewinde von M 0.8 bis M 8 ohne Werkzeugbruch und Werkstück-Ausschuss herzustellen. In praktisch jede Produktionsstraße integrierbar bot diese wahrhaft neue Dimension der Fertigung nicht nur eine automatische Qualitätskontrolle, die eine Gut-Schlecht-Selektion eines jeden einzelnen Gewindes vornahm, sondern stellte für jedes gefertigte Gewinde auch einen bisher nicht realisierbaren Wertschöpfungsnachweis sicher.

Ein Fenster ins Gewinde

In den folgenden Jahren entstand zu den Gewindefertigungsmaschinen eine Windowskompatible PCAuswertesoftware, die in der Lage war, aktuelle Drehmomente sichtbar darzustellen, Werkzeug-Standzeiten präzise zu ermitteln und Gewindetiefen fehlerfrei bis auf 0,04 mm Genauigkeit zu messen. Alles was sich dem Auge des Betrachters bis dahin entzog und nur gefühlsmäßiger Bewertung überlassen blieb, wurde nun zum Nutzen der Anwender graphisch sichtbar dargestellt. Dank Knowhow, Kompetenz und Software entwickelte sich microtap schon bald zum Weltmarktführer für qualitätskontrollierte und prozesssichere Lösungen rund ums Gewinde, mittlerweile von M 0.3 bis M 16, in sämtliche gängigen Metalle, in hochfeste Stähle, selbst in ultraharte Kohlefaserverbindungen. Dabei entstand ein praxisorientiertes vergleichendes Messsystem, das eine reale, effektive und praktisch anwendbare Methode darstellte, die Besonderheiten der meisten Arten schmiermittelabhängiger Metallverarbeitung zu ermitteln, sie zu bewerten und sie je nach angestrebtem Ziel und Absicht einzusetzen.

WinPCA schafft Durchblick

Die Sichtbarmachung der qualitätskontrollierten und prozesssicheren Gewindefertigung eröffnete bald neue ungeahnte Möglichkeiten in der industriellen Anwendung. Auf einmal war es möglich, für die Gewindebearbeitung je nach Material und eingesetztem Schmierkühlstoff nicht nur optimale Schnittgeschwindigkeiten zu ermitteln - ein Prozessparameter, der eine Spanne von vielen hundert Prozent ließ und bis dahin kaum bis keinerlei Beachtung fand - sondern auch die Qualität der Schmiermittel selbst sowie die Beschaffenheit der Werkzeuge auf den Prüfstand zu stellen. Das Drehmoment-Fenster, das bisher nur den Bereich lehrenhaltiger Qualitätsgewinde dokumentierte, erwies sich nunmehr als ein kongeniales Messinstrument für Kühlund Schmierleistung von Formulierungen beim Zerspanen und Umformen von Metallen allgemein sowie als "Entwicklungshelfer" für die geometrischen Beschaffenheiten und die Beschichtungsmöglichkeiten von Werkzeugen im Besonderen. Durchaus mit Stolz betrachtet sich microtap beteiligt an der Entwicklung so mancher neuen Emulsion, die es heute ermöglicht, hochfeste Stähle effizient zu bearbeiten und an so manchem Gewindewerkzeug, das seine Standzeit nachhaltig vervielfachte. Bis heute blickt microtap auf einen Stamm von über 2000 zufriedenen Kunden in aller Welt.

Das TTTsystem: Die Lösung für Entwicklungen der Schmierstoff- und der Werkzeugindustrie

Um die Leistungsfähigkeit von Kühlschmierstoffen effizient messen und vergleichen zu können, benötigen wir Parameter, die die Schmierleistung, die Gleitfähigkeit, die Kühlleistung, die Reibungswiderstände, die Homogenität und andere in Aussicht stehende Eigenschaften dieser Produkte bewerten, damit Entscheidungen in Bezug auf ihre verschiedenen Anwendungen getroffen werden können. Das "TTT" im TTTsystem steht für Tapping-Torque-Test und ermöglicht mittels Drehmoment- Erkennung und der hocheffizienten Analysesoftware WinPCA 3.4 die graphische Darstellung der Wirksamkeit von Schneidölen, Emulsionen und Additiven, sowie der Geometrie und der Beschichtung von Werkzeugen im Zusammenspiel mit Kühlschmierstoffen. Herzstück der Software ist die Ermittlung und Aufzeichnung sämtlicher Prozessparameter zu jeglichem Zeitpunkt der Bearbeitung sowie die vergleichende Analyse sämtlicher gewonnener Werte aus beliebig vielen Serien von Messresultaten. Inzwischen verfügt die Fa. microtap über 22 Jahre Erfahrung im Schneiden und Formen von Gewinden und nutzt diese Kompetenz, ihr Knowhow in ein praxisorientiertes computergestütztes Messsystem zu integrieren, das eine reale Überprüfungsmöglichkeit für alle Arten von Metallverarbeitung repräsentiert.

Der Drehmomentverlauf im Vergleich

Das Zusammenwirken zwischen Drehmoment- Erfassung und der WinPCA3.4 Software ermöglicht es, die wichtigen beeinflussenden Faktoren in der mechanischen Produktion sichtbar zu machen und wissenschaftlich zu analysieren.

Die drei Kurvenverläufe stellen den jeweiligen Sum-Cut aus je fünf Messungen dreier unterschiedlicher Schmiermittel dar.

MPT X-Y Positioniertisch für fehlerfreie Messreihen und flexibler Produktion

Eine Kette ist so stark wie ihr schwächstes Glied, eine Messreihe so exakt wie die Wiederholbarkeit ihrer Bedingungen. Um dies letztere sicherzustellen hat microtap einen manuell (weil individuell) steuerbaren integrierten X-YPositioniertisch entwickelt. Das Gerät verfügt über vier Kugelumlaufführungen auf X und Y-Achse zur Vermeidung von unfluchtigen Positionierungen, über eine elektromagnetische Arretierung. Nach spielerisch einfacher, rascher Zentrierung des Werkzeugs greift die elektromagnetische Fixierung unmittelbar nach dem ersten Start und stellt somit stets gleichbleibende Konditionen sicher. Das Resultat: Effiziente Produktion, verlässliche Labor-Ergebnisse.

AMB 2010, Halle 3 Stand B06

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.