Microsoft macht Lehrpersonen fit für Video-Games

(PresseBox) (Wallisellen, ) Microsoft unterstützt das nationale Programm Jugendmedienschutz und Medienkompetenz mit neuen Schulungsmodulen für Lehrpersonal. Die vier Module vermitteln Lehrerinnen und Lehrern einen praktischen Einstieg in die Welt der Video-Games. Sie sind auf die Aus- und Weiterbildungsbedürfnisse von pädagogischen Fachhochschulen und ICT-Fachstellen ausgerichtet. Zudem stellt Microsoft Lehrpersonen für ihren Unterricht neue Schulungsmodule zur Förderung der Medienkompetenz von Oberstufenschülern zur Verfügung.

Die zunehmende Mediatisierung des Alltags stellt Kinder und Jugendliche sowie ihr Umfeld vor grosse Herausforderungen. Junge Erwachsene müssen unterstützt werden, Medienkompetenz zu entwickeln, um mit den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten aber auch Gefahren von Medien verantwortungsvoll umzugehen und Medieninhalte kritisch zu bewerten. Um diese Fähigkeiten zu fördern, hat sich Microsoft im Rahmen einer Arbeitsgruppe unter der Leitung des Bundesamtes für Sozialversicherungen an der Erarbeitung des Programms Jugendmedienschutz und Medienkompetenz beteiligt und neue Module für die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonal entwickelt.

Die in Workshops aufgebauten Weiterbildungsmodule vermitteln dem Lehrpersonal den theoretischen und praktischen Einstieg in die Welt der Video-Games und thematisieren verschiedene Typen von Spielen, wie zum Beispiel Killer-Games. Sie richten sich an pädagogische Fachhochschulen, ICT-Fachstellen sowie andere Aus- und Weiterbildungsinstitute und können bei Microsoft unter der E-Mail-Adresse cbalocco@microsoft.com angefordert werden.

Darüber hinaus führt Microsoft im Rahmen ihrer Initiative security4kids neues Unterrichtsmaterial zur Förderung der Medienkompetenz von Oberstufenschülern ein. Die modular aufgebauten Schulungsunterlagen thematisieren die Publikation persönlicher Informationen auf Social Networking Sites, den Umgang mit Bildern sowie Urheberrechtsfragen. Sie stehen unter www.security4kids.ch für Lehrerinnen und Lehrer sowie andere interessierte Personen zum Herunterladen bereit.

Ein Engagement für mehr Sicherheit

Microsoft engagiert sich weltweit und in der Schweiz mit dem Programm «Partners in Learning» für den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern, die Aus- und Weiterbildung sowie die professionelle Weiterentwicklung von Lehrkräften. Das Programm unterstützt Lehrende und Lernende bei der Aneignung von ICT-Kompetenz, fördert das Bewusstsein für die Gefahren der digitalen Medien und entwickelt in Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Partnern Instrumente zur Förderung der Medienkompetenz.

Vor diesem Hintergrund unterstützt Microsoft auch das vom Bundesrat in Auftrag gegebene Programmkonzept zur Verbesserung der Angebote im Bereich Medieninformation und Medienkompetenz und arbeitet zusammen mit dem Bundesamt für Sozialversicherungen, interessierten Bundesstellen sowie Medienpädagogen an der konkreten Entwicklung von geeigneten Präventions- und Schulungsmassnahmen. Der Fokus des Programms liegt auf der Sensibilisierung und Förderung von Medienkompetenzen von Kindern, Jugendlichen, Eltern und erwachsenen Bezugspersonen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.