Erich Gebhardt verlässt Microsoft

Erich Gebhardt, Direktor des Microsoft Development Center, wechselt per 1. September von Microsoft zu Swisscom

(PresseBox) (Wallisellen, ) Erich Gebhardt wechselt per 1. September 2009 zu Swisscom. Dort zeichnet er als Mitglied der Bereichsleitung der Corporate Business Unit von Swisscom für sämtliche IT- und Kommunikationsprodukte im Grosskundenbereich verantwortlich.

Erich Gebhardt trug in seiner Funktion als Direktor des Zürcher Development Center massgeblich zum erfolgreichen Auf- und Ausbau der Unified-Communications-Sparte von Microsoft bei. Gleichzeitig ist es ihm gelungen, den Denk- und Wissensstandort Schweiz mit dem im Dezember 2008 angekündigten Ausbau des Zürcher Entwicklungszentrums nachhaltig zu stärken.

«Wir bedauern den Weggang von Erich Gebhardt und danken ihm für sein grosses Engagement. Erich Gebhardt hat wesentlich dazu beigetragen, dass in der Schweiz Produkte entwickelt werden, die auf Millionen von Rechnern weltweit zum Einsatz kommen. Der Denkplatz Schweiz hat damit nicht nur an Arbeitsplätzen, sondern auch an Perspektiven für Informatiknachwuchs gewonnen. Swisscom ist ein wichtiger Partner von Microsoft Schweiz – wir freuen uns deshalb auf die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Erich Gebhardt in der neuen Rolle.»
Peter Waser, Country General Manager Microsoft Schweiz GmbH

Microsoft Schweiz GmbH

Das heutige Development Center ging aus der im Jahr 2000 von Erich Gebhardt gegründeten Firma media-streams hervor und setzt sich mit Lösungen rund um die Internettelefonie auseinander. Trotz dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld, insbesondere während der Internetblase, konnte sich die junge Firma mit ihren zukunftsträchtigen Lösungen schnell etablieren und wichtige Kunden gewinnen. Im Jahr 2005 schliesslich wurde Microsoft auf die Zürcher Entwicklungsfirma aufmerksam und übernahm sie noch im gleichen Jahr - als erste und bisher einzige Schweizer Firma.

Heute, rund vier Jahre später, sind die Lösungen des ehemaligen Zürcher Start-ups erfolgreich in die Microsoft-Produktpalette integriert. Zürich ist eines von vier Entwicklungszentren, die «Unified Communications Software» programmieren. Die anderen befinden sich in Peking, Hyderabad und Redmond.

Unified Communications

Microsoft Unified Communications (UC) führt Telefonie und PC-Kommunikation zusammen und unterstützt damit Unternehmen und Anwender, effizient und zielgerichtet zu kommunizieren. UC-Lösungen gestalten auf diese Weise den Arbeitsalltag von Millionen von IT-Anwendern produktiver. Microsoft geht davon aus, dass bis 2010 weltweit 100 Millionen Menschen wie selbstverständlich über den PC telefonieren werden.

Zudem stehen Präsenzfunktionen im Zentrum. Sie zeigen auf dem PC automatisch an, ob eine Person gerade online oder abwesend ist, ob sie in einer Sitzung ist und wann diese endet. Entsprechend kann diejenige Kommunikationsform gewählt werden, die der jeweiligen Situation am besten angepasst ist. So können Mitarbeitende die telefonischen Kontaktversuche minimieren, die nicht direkt zum Angerufenen führen - gemäss Untersuchungen heute noch rund 60 Prozent aller Anrufe.

Zudem bietet UC Funktionen, mit denen sich ganze Webkonferenzen mit mehreren Teilnehmern organisieren lassen. Aber die Technologie eröffnet auch neuartige Interaktionsmöglichkeiten. So lässt sich etwa die gemeinsame Arbeit an einem Dokument über Distanz unterstützen, in dem gleichzeitig via Instant Messaging, Telefongespräch oder Webkonferenz Verbindungen zueinander aufgebaut werden.

Microsoft Development Center
http://www.microsoft.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.