Jahreskongress 2010 des Microsoft Business User Forums in Stuttgart: ? Zwei Tage Networking für IT-Profis auf hohem Niveau

Zahl der Vorträge und Teilnehmer verdoppelt, Networking und Fachvorträge auf hohem Niveau, Li-veschaltung zu Achim Berg / Microsoft in Redmond, bekräftigt Relevanz von mbuf

(PresseBox) (Stuttgart, ) 130 IT-Verantwortliche, 24 hochkarätige Fachvorträge, elf Microsoft Gold Partner und eine dem Vulkanausbruch in Island geschuldete Liveschaltung nach Redmond: Der Jahreskongress 2010 des Microsoft Business User Forums toppte die Vorjahresveranstaltung in mehr als einer Hinsicht.

Unter dem Motto "power up your network" bot der zweitägige Fachkongress am 19. und 20. April im Stuttgarter SI-Centrum IT-Profis aus mittelständischen und großen Unternehmen Gelegenheit, sich jenseits der ermüdenden Dauerthemen "Krise" und "Kostendruck" über neue Technologien zu informieren, ihr Netzwerk zu pflegen und von den Erfahrungen ihrer vortragenden Kollegen und der Microsoft Gold Partner zu profitieren.

Bei seiner Einleitung vor dem bis auf den letzten Platz besetzten Auditorium skizzierte mbuf-Vorstandssprecher Thomas Hemmerling-Böhmer die Herausforderungen an die Business-IT jenseits des Tagesgeschäfts. Dabei schlug er den Bogen von übergeordneten Themen wie Green IT und Green Economy über die Alterspyramide in Deutschland zu Social Media und den dominierenden Playern im Bereich global verfügbarer IT-Produkte und Services - Google, Apple, Microsoft - sowie den resultierenden Herausforderungen an eine moderne Informationstechnologie.

Liveschaltung nach Redmond: Achim Berg unterstützt mbuf-Arbeit weiter

In dieser sich verändernden Welt repräsentiert das Microsoft Business User Forum mit über einer Million Nodes eine ernst zu nehmende Größe und einen geschätzten Ansprechpartner für Microsoft - was auch dadurch unterstrichen wird, dass sowohl der scheidende Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, Achim Berg, als auch sein Nachfolger Ralph Haupter sich bereit erklärten, die Keynote der Veranstaltung zu halten.

Schlussendlich scheiterten beide an der Sperrung des nordeuropäischen Luftraums, die eine rechtzeitige Rückkehr aus den USA unmöglich machte. Achim Berg stand jedoch für eine Videoschaltung zur Verfügung. Er reflektierte über den zuweilen harten ("Wir haben uns - konstruktiv - gefetzt; aber das ist wichtiger, als zusammen Kaffee zu trinken"), aber kontinuierlichen Dialog zwischen Microsoft und mbuf über Schwerpunktthemen wie Lizenzmodelle. Gleichwohl unterstrich er die Bedeutung des fortgesetzten Dialogs ("Wir brauchen Ihr Feedback; mbuf hat hier eine Schlüsselposition") - und bekräftigte, auch als neuer Corporate Vice President Mobile Communications Business & Marketing der Microsoft Corporation den bei mbuf organisierten IT-Verantwortlichen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen zu wollen.

Von virtualisierten Desktops zu handfesten Migrationsprojekten

Dem Anspruch, sowohl "handwerkliche" als auch strategische Themen zu beleuchten, wurde der Kongress erneut auf hohem Niveau gerecht. Dr. Lutz Seidenfaden von der Festo AG & Co. KG konkretisierte den immer noch nebulösen Begriff "Cloud Computing" und erläuterte die pragmatische Strategie seines Unternehmens zur Integration von Cloud Computing Services. Jochen Rapp von Computacenter wagte einen Ausblick auf die weitgehend virtualisierte Arbeitsumgebung der Zukunft, die den "digital natives" gerecht werden muss. Vorträge von T-Systems und der KARL STORZ GmbH & Co. KG beschäftigten sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit der Einführung von Windows 7.

Robert Mayer von der Fujitsu Technology Solutions GmbH und Michael Flum von der cellent AG schilderten in ihrem Vortrag den Stand der Technik, aber auch die lizenzrechtlichen Limits in Sachen "Shared Workplace" - ein Aspekt, den Herr Mayer auch im Interesse der mbuf-Mitglieder bei einem Besuch in Redmond thematisieren wird. Und Stefan Truthähn von hhpberlin zeigte in einem ebenso rasanten wie unkonventionellen Vortrag, wie auch kleine Unternehmen durch den konsequenten Einsatz von moderner Hard- und Software ihren Mitarbeitern "mitreisende", virtualisierte Arbeitsumgebungen zur Verfügung stellen können.

In weiteren Vorträgen ging es um Microsoft Dynamics ("Effizienzsteigerung durch integrativen Einsatz von Microsoft Dynamics NAV, SharePoint und Webtechnologie"), Systems Management ("Überwachung von SAP-Systemlandschaften mit dem System Center Operations Manager 2007"), Security ("Endto-End-Verschlüsselung bei STIHL"), den Microsoft Office Communicator und verschiedene Facetten des großen Themas SharePoint - z.B. bei der Integration von SAP-Datenquellen, aber auch im Kontext von E-Commerce-Lösungen.

Das Microsoft Business User Forum - so das Fazit am Ende der Veranstaltung - ist im Rahmen der Anwendervereinigungen in Deutschland nicht mehr weg zu denken. Die Interessenvertretung großer Microsoft-Kunden wächst weiter und wird sich auch in Zukunft dafür einsetzen, dass Firmen bessere Werkzeuge und bessere Informationen für ihre tägliche Arbeit bekommen.

Microsoft Business User Forum e.V.

Das 2004 gegründete Microsoft Business User Forum e.V. (www.mbuf.de) ist die unabhängige Anwendergemeinschaft für IT-Verantwortliche von Firmen und Organisationen im deutschen Sprachraum, bei denen Software und Services aus dem Hause Microsoft einen wesentlichen Produktionsfaktor darstellt.

In kontinuierlicher Arbeit mit allen Ebenen der Microsoft-Organisation engagiert mbuf sich dafür, dass die Produkte und Services des Softwareherstellers für die Nutzung im professionellen Umfeld optimiert werden. Parallel dazu erarbeiten die mbuf-Mitglieder in ihren AGs best practices in den Bereichen Business Solutions, Datacenter-, Security-, License- und Workplace-Management.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.