Der Jahreskongress 2009 des Microsoft Business User Forums: Business IT auf dem Weg vom Kosten- zum Produktivitätsfaktor

(PresseBox) (München, ) Unter reger Teilnahme von Mitgliedern und Interessenten hat das Microsoft Business User Forum e.V. (mbuf) am 17. und 18. Juni bei Microsoft Deutschland in Unterschleißheim seinen Jahreskongress durchgeführt. Als Vortragende und Diskussionsteilnehmer trugen IT-Führungskräfte von Unternehmen wie Carl Zeiss, Festo, Fujitsu Technology Solutions und Heidelberger Druckmaschinen zum Erfolg der Veranstaltung bei.

mbuf ist eine im Jahr 2004 gegründete unabhängige Anwendergemeinschaft für Organisationen, bei denen Software aus dem Hause Microsoft einen wesentlichen Produktionsfaktor darstellt. Die Mitglieder sind IT-Verantwortliche deutscher und internationaler Unternehmen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit der Keynote von Marcel Schneider, Geschäftsführer Großkunden bei Microsoft Deutschland. Unter dem Titel "Wirtschaftskrise = Technologiekrise?" thematisierte Schneider Entwicklungen, die derzeit vielen CIOs auf den Nägeln brennen.

So lauten die zentralen Herausforderungen gerade in Krisenzeiten "Kosten reduzieren", "Produktivität erhöhen" und "Wachstum steigern". Gleichzeitig wird aber bei praktisch allen relevanten Unternehmensaktivitäten der Informationstechnologie eine weit geringere Bedeutung beigemessen als der jeweiligen Aufgabe. Im Vordergrund steht meist nicht der Nutzen, sondern der Kostenaspekt.

Da - so Schneider - in dieser Situation eine Kostenreduktion durch einfaches "Abschalten" wenig sinnvoll ist, muss es um eine intelligente Konsolidierung gehen. Auf dem Weg zur "Dynamic IT" wird die Informationstechnologie vom profanen Kostenfaktor zum strategischen Aktivposten. Mit konkreten Beispielen aus den Bereichen Vertrieb/Marketing, Finanzen und Verwaltung legte er dar, wie IT in renommierten deutschen und internationalen Unternehmen zur Steigerung der Produktivität beiträgt.

Im Anschluss an die programmatische Diskussion um die Informationstechnologie als Produktivitätsfaktor erfuhren die anwesenden IT-Profis aus erster Hand, wie ihre Kollegen große IT-Projekte umsetzen. So berichtete zum Beispiel Robert Mayer, IT Director bei der Fujitsu Technology Solutions GmbH, wie im Rahmen der "Green IT"-Initiative in seinem Haus die Energiekosten durch die konsequente Realisierung aller Energiesparpotenziale um ein Drittel gesenkt werden konnten.

Axel Junghans von Heidelberger Druckmaschinen zeigte in seiner Präsentation, wie sein Arbeitgeber beim "Heidelberg Client" (einer auf hohem Niveau standardisierten Arbeitsplatzumgebung für circa 15.000 Arbeitsplatzrechner) mit Anwendungsvirtualisierung Zeit und Kosten spart.

Weitere Vorträge von mbuf-Mitgliedern, Microsoft Partnern und Mitarbeitern von Microsoft Deutschland setzten sich unter anderem mit Software Asset Management, Windows 7, Dynamics CRM und Projektmanagement mit SharePoint auseinander.

Die gut besuchte Veranstaltung (insgesamt waren IT-Verantwortliche aus mehr als fünfzig Unternehmen vor Ort) zeigte, dass mbuf als Plattform für den Informationsaustausch wie auch als Ansprechpartner von Microsoft weiter an Bedeutung gewinnt.

Eine Übersicht und Excerpts aller Beiträge sind unter mbuf.de/jahreskongress_2009.htm verfügbar. Dort stehen auch Fotos der Veranstaltung zum Download bereit. Für Veröffentlichungen können zusätzlich Fotos in höherer Auflösung angefordert werden.

Ein Interview, das mbuf-Vorstandssprecher Thomas Hemmerling-Böhmer mit Marcel Schneider, Geschäftsführer Großkunden bei Microsoft Deutschland im Rahmen des Jahreskongresses 2009 geführt hat, ist in der aktuellen Ausgabe der Computerwoche erschienen. Themen waren unter anderem die Auseinandersetzung zwischen Microsoft und der EU um die Integration des Internet Explorer in Windows 7, die Microsoft-Strategie "Software plus Service", der Ausbau des Microsoft Partner-Ökosystems, die IT-Anforderungen mittelständischer und größerer Betriebe und die Relevanz von Roadmaps für die Softwareentwicklung. Dieses Interview ist unter www.computerwoche.de/knowledge_center/it_strategie/1899888/ verfügbar

Microsoft Business User Forum e.V.

Das Microsoft Business User Forum e.V. (mbuf) ist ein eingetragener Verein mit Sitz in München, in dem IT-Verantwortliche von Unternehmen, Behörden und anderen Institutionen gemeinsam und im Dialog mit Microsoft für bessere IT-Lösungen arbeiten. Seine Mitglieder repräsentieren über eine halbe Million Nodes.

Im Internet informiert das Microsoft Business User Forum unter www.mbuf.de über seine Arbeit. Aktuelle Meldungen unter twitter.com/mbufde.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.