MICROSENS erweitert Produktpalette für Fiber To The Office Komponenten

Gigabit Ethernet Office-Switch

(PresseBox) (Hamm, ) Der neue 8 Port Gigabit Ethernet Switch von MICROSENS mit webbasierten Management wurde für die aktuellen Bandbreitenanforderungen im Office-
Umfeld entwickelt. Zwei modulare Transceiver-Ports (SFPs) verleihen dem
Switch eine besondere Flexibilität für Fiber To The Office (FTTO) und Fiber
To The Home (FTTH) Anwendungen.

Mit diesem Anschluss kommen Sie weiter
Der Office-Switch verfügt über acht Twisted Pair Ports, die sich automatisch
auf die jeweilige Geschwindigkeit (10/100/1000Base-T Auto Negotiation) des
angeschlossenen Gerätes einstellen. Durch die Auto Crossover Funktion
können einheitliche 1:1 Patchkabel für Kaskadierungen und für
Endgeräteanschlüsse verwendet werden. Der Switch erkennt automatisch
die Belegung und stellt sich entsprechend ein.

Zwei Uplink-Ports sind in Form von SFP-Modulen ausgelegt und dienen der
Anbindung an den zentralen Verteiler. Ob Twisted Pair- oder Glasfaser-
Anschlüsse für Multimode bzw. Monomode – mit der entsprechenden
Auswahl an steckbaren Transceivern lässt sich jedes Medium miteinander
kombinieren. Hierfür stehen dem Anwender eine breite Palette von SFPs zur
Auswahl.

Alternativ zwei Medienkonverter
Ein besonderes Feature lässt eine alternative Konfiguration als Medienkonverter
zu. Hierzu werden zwei der acht TP-Ports ausgesondert und bilden
zusammen mit den beiden SFP-Ports zwei unabhängige Medienkonverter
(2x 1000Base-T/1000Base-X).

In dieser Konfiguration fungieren die anderen sechs TP-Ports weiterhin als
Gigabit-Switch, so dass ein kombinierter Medienkonverter- und Switch-
Betrieb möglich ist.

Immer der Reihe nach!
Die Implementierung der Datenpriorisierung (QoS) und VLANs gemäß
IEEE 802.1p/Q sind wesentlicher Bestandteil des Office-Switches. Eine
4-stufige Priorisierung von Datenströmen ermöglicht die optimale
Implementierung von Performance-kritischen Anwendungen wie IP-Telefonie
oder IP-Video.

Mit der vollen Unterstützung von VLANs gemäß IEEE 802.3Q wird zudem
die Trennung sicherheitsrelevanter Teilnetze bis hin zum Endgerät
ermöglicht.

Von wegen heiße Luft!
Neben umfangreichen Features glänzt die aktuelle Tischversion vor allem
mit einem erheblich minimierten Stromverbrauch und lüfterlosen Design. Die
Anwendung des Office-Switches im Endbereich gestaltet sich sehr
kostengünstig, so dass dieser hervorragend für den Einsatz in kleinen
Arbeitsgruppen geeignet ist.

Der Switch arbeitet nach dem Store-and-Forward Verfahren, wobei die
Switching-Matrix so ausgelegt ist, dass auch bei maximaler Auslastung die
volle Geschwindigkeit (Non-blocking) zur Verfügung steht. Zudem verfügt der
Switch über eine intelligente Flusskontrolle gemäß IEEE 802.3x (Flow
Control).

Der neue Gigabit Ethernet Switch ist flexibel einsetzbar und bietet beste
Voraussetzungen für die Erstellung oder Erweiterung von Netzwerken.
Neben dieser Tischgeräteversion ist die Gigabit Switching-Funktionalität in
einer weiteren Bauform für die Installation in Kabel-Kanälen und
Unterflursystemen verfügbar.


MICROSENS präsentiert sich vom 08.11. - 10.11.2005 auf der Kölner exponet, Halle 11.2, Stand M20 und vom 22.11. – 24.11.2005 auf der SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg

MICROSENS GmbH & Co. KG

MICROSENS gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Glasfaser-Übertragungssystemen. Das Know-How des Unternehmens erstreckt sich auf alle Anwendungsbereiche der Glasfasertechnik, von den unternehmensinternen Netzwerken (LAN) für den Office- und Industrie-Bereich, über die Zugangsnetze (Access) bis zu den Metronetzen (MAN). Die Unternehmenszentrale befindet sich in Hamm, des Weiteren bestehen Vertriebsniederlassungen in Frankreich, Polen und Singapur.
Innovative eigene Technik verbunden mit permanenten Investitionen in neueste Fertigungstechnologie garantieren High-End Lösungen und eine schnelle Umsetzung der Anforderungen des Marktes. MICROSENS verfügt über eine eigene Fertigungslinie, die eine schnelle und flexible Auftragsabwicklung ermöglicht. Die
Fertigungsprozesse entsprechen den Anforderungen für das Erreichen eines hohen Qualitätsniveaus und sind auch auf die Sicherstellung spezieller Qualitätsanforderungen hin ausgerichtet.
Seit der Gründung 1993 konzentriert sich das in Hamm/Westfalen ansässige Unternehmen MICROSENS mit wachsendem Erfolg auf die Entwicklung und Herstellung aktiver Komponenten für die Daten-, Telekommunikations- und Netzwerktechnik.
Mitte 2001 wurde MICROSENS von der IHK und der Handwerkskammer Dortmund der Silberne Merkurstab verliehen. Honoriert wurde damit das enorme Wachstum des international bekannten Herstellers aktiver Kommunikationssysteme für Glasfasern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.