Micro Focus COBOL for Eclipse verfügbar

(PresseBox) (Ismaning, ) Micro Focus unterstützt mit seinen COBOL-Entwicklungssystemen die integrierte Entwicklungsumgebung Eclipse auch unter Red Hat Linux und SuSE Linux. Unternehmen können damit ihre Softwareentwicklung plattformunabhängig standardisieren.

Micro Focus, der führende Anbieter von Lösungen für Enterprise Application Management and Modernization, öffnet seine COBOL-Entwicklungssysteme für das Open-Source-Framework Eclipse. Ab sofort sind die Micro-Focus-Entwicklungssysteme Net Express for Eclipse und Server Express for Eclipse für Red Hat Linux und SuSE Linux verfügbar.

Micro Focus COBOL for Eclipse bietet eine leistungsfähige, integrierte Entwicklungsumgebung (IDE), mit der Unternehmen ihre Applikationsentwicklung über unterschiedliche Plattformen hinweg integrieren und standardisieren können. Damit lassen sich die Kosten der Softwareentwicklung deutlich reduzieren.

Softwareentwickler können die mittlerweile als Standard geltende Eclipse-IDE jetzt für die Entwicklung von Enterprise-Applikationen mit COBOL einsetzen. Dabei können sie in der COBOL-Programmierung zahlreiche moderne Features nutzen, so beispielsweise das Kompilieren im Hintergrund (Background Compile), das eine permanente Überprüfung des Source-Codes auf syntaktische Korrektheit erlaubt; Automatic Rebuild erweitert diese Funktion auf Projekt-Ebene.

Mit dem Interface Mapping Toolkit ist das Erstellen von Web-Services und von COBOL- beziehungsweise J2EE-Services auf Basis eines COBOL-Programms ohne großen Aufwand möglich. Komplett neu konzipiert wurde das Remote Debugging: Es bietet die Möglichkeit, die Ausführung von Applikationen auf einem anderen Rechner in der Eclipse-IDE zu kontrollieren.

"Das Eclipse-Framework hat sich in den Unternehmen mittlerweile etabliert ", erklärt Rainer Downar, Country Manager von Micro Focus Deutschland. "Net Express und Server Express for Eclipse stellen nun auch für COBOL-Applikationen diese effiziente Cross-Platform-Entwicklung zur Verfügung."

MICRO FOCUS

Mit den innovativen Lösungen von Micro Focus können Unternehmen den Wert von vorhandenen Enterprise-Anwendungen steigern. Micro Focus Enterprise Application Modernization Software erlaubt es, diese Applikationen mit modernen Technologien und Architekturen wie Java, Linux, .NET oder SOA zu verbinden. Enterprise-Anwendungen lassen sich so mit weniger Risiko und geringeren Kosten betreiben. Auf dieser Basis können Unternehmen mit ihren bestehenden Applikationen schneller auf Veränderungen von Geschäftsprozessen oder Märkten reagieren. Micro Focus wird im Index der FTSE 250 geführt. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 800 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Newbury, Großbritannien; Niederlassungen bestehen unter anderem in Dortmund und Ismaning bei München. Weitere Informationen unter www.microfocus.com/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.