Und wieder gewinnt mic AG einen Investor diesmal bei ProximusDA

(PresseBox) (München, ) Aller guten Dinge sind drei, sagt der Volksmund. Dieses Motto wandelte der Frühphaseninvestor mic AG in bare Münze um und verkauft Anteile der ProximusDA an die V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG womit der Kreis der Investoren auf drei steigt. Durch diesen Teil-Exit der mic AG wurde somit ein IRR von 462,3% realisiert.

ProximusDA entwickelt und vermarktet Softwarelösungen, die den Entwicklungsprozess für Hard- und Software beschleunigen und somit helfen, Kosten zu senken. Die Basistechnologie existiert bereits und hat sich als Software-Tool unter dem Namen "Proximus" in der Praxis bewährt.

Die ProximusDA GmbH ist ein MBO (Management Buy Out) des armenischen Unternehmens Instigate, Yerevan. Das Softwaretool "Proximus" wurde von Instigate bislang firmenintern genutzt und hat sich bereits in einer Vielzahl von System-Entwicklungsprojekten bewährt. So könnte die Software z.B. bei der Entwicklung der nächsten Generation von PDAs eingesetzt werden.

Stimmiger Investoren-Mix

Manuel Reitmeier, CFO der mic AG: "Als die V+Gruppe uns ihr Interesse an der Technologie der ProximusDA signalisierte, haben wir nicht lange überlegen müssen. Da sie sich für uns bisher stets als zuverlässiger Partner erwiesen haben, wollten wir sie am zu erwartenden Erfolg teilhaben lassen. Außerdem ist das Verteilen des Risikos auf mehrere Schultern in den jetzigen Zeiten sinnvoll"

Für mic AG ist das der zweite Teil-Exit in 2009 und laut Reitmeier nicht der Letzte.

mic AG

Als Frühphaseninvestor beteiligt sich die Münchner mic AG vor allem an Unternehmen aus den Bereichen Kommunikations-, Fiberoptics-, Medizintechnik sowie Mikrosystemtechnologie und Cleantech, die sie zum Teil selbst mitgründet. Die mic AG ist seit Oktober 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.