E-Business-Lösungen bei Mittelständlern gefragt / doIT-Kongress am 10. Oktober zeigt Perspektiven auf

(PresseBox) (Stuttgart, ) Der Mittelstand in Baden-Württemberg liegt beim Einsatz von IT- und E-Business-Lösungen im bundesweiten Vergleich an der Spitze. Das zeigt die Studie "Internet und E-Business im Mittelstand 2004", die von IBM und dem Magazin Impulse durchgeführt wurde. Nach der regionalen Trendauswertung für Baden-Württemberg setzen 48 Prozent der mittelständischen Unternehmen in Baden-Württemberg E-Business-Lösungen ein: Sie besitzen Online-Shops oder haben eine digitale Vernetzung mit Lieferanten bzw. eine elektronische Lieferkette realisiert. Damit liegen sie deutlich über dem bundesweiten Schnitt von 41 Prozent. Der doIT-Kongress am 10. Oktober 2005 in Stuttgart beschäftigt sich daher mit der Optimierung von Geschäftsprozessen im Mittelstand.

Der doIT-Kongress 2005 am 10. Oktober 2005 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart besteht aus insgesamt fünf Teilkongressen zu den Themen Mittelstand & IT, IT & Software, Automotive & IT, Mittelstand & IT, Public Sector sowie Kommunikation & Marketing.

Im Mittelpunkt des Teilkongresses "Mittelstand & IT" steht die Optimierung der Geschäftsprozesse in mittelständischen Unternehmen. Der Eröffnungsredner, Dr. Bernhard Graf (Geschäftsführer Alfred Kärcher) erläutert, wie Unternehmen nicht nur durch Kostenreduktionen, sondern insbesondere durch Neuentwicklungen und Innovationen wettbewerbsfähig bleiben. Anschließend zeigt Prof. Helmut Krcmar vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der TU München die aktuellen IT-Trends und Perspektiven für den Mittelstand auf.

Einsatz von IT im Mittelstand im Fokus

Wie IT im Mittelstand in der Praxis eingesetzt wird, ist Thema der Fachvorträge im Anschluss. Entscheider und Geschäftsführer der IHK, der Universität Stuttgart und von IT-Unternehmen informieren über modernes Produktinformations-Management, CRM-Software und Voice-over-IP. Ein weiterer Vortrag beschäftigt sich mit den Strategien und Erfolgsfaktoren von IT-Outsourcing im Mittelstand. Im Anschluss ist eine Diskussionsrunde mit dem Thema "Management von Geschäftsprozessen - Auslagern oder selbst steuern?" geplant. Teilnehmer sind Dr. Martin von Hoyningen-Huene (Geschäftsführer, Freudenberg IT KG), Dr. Thomas Reuner (Senior Consultant, IDC Central Europe GmbH) und Peter Steidl (Geschäftsführer, Salesforce.com EMEA). Die Moderation übernimmt Christoph Witte, Chefredakteur der Computerwoche.

Fachkongresse auf dem doIT-Kongress 2005

Im Mittelpunkt des Gipfeltreffens der IT- und Medienoffensive doIT steht der fachliche Austausch zwischen Meinungsführern und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Rund um Open Source informiert der Fachkongress IT & Software. Im Mittelpunkt des Kongresses Automotive & IT steht die Optimierung von Prozessen in der Automobilindustrie durch Informationstechnologien. Der Teilkongress Mittelstand & IT beschäftigt sich mit Prozessoptimierung durch IT-Einsatz. Der Kongress Public Sector stellt Erfolgsfaktoren für E-Government-Lösungen vor und erläutert Strategien. Reputation als Wettbewerbsfaktor steht im Fokus des Fachkongresses Kommunikation & Marketing. Neben einem Streitgespräch zum Thema "Sein oder Schein - Worauf kommt es in der Medienwelt wirklich an?" werden in Showcases innovative Instrumente für das Reputationsmanagement vorgestellt.

Kongresspartner sind die Stadt Stuttgart, die IHK Region Stuttgart und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart. Premiumsponsor ist die Heiler Software AG. Zu den weiteren Sponsoren gehören die Unternehmen KH Klaus Hübner, Freudenberg-IT, Schneider Kommunikation, IBM Deutschland und KLEIN+STEKL. Medienpartner sind die Branchenmagazine AUTOCAD, KMU plus, e-commerce-magazin, Computerwoche, linuxuser, Linux-Magazin, Kommune21, move, CompetenceSite, automotive, Automobil Produktion, media & marketing und die Initiative Mittelstand, der dpunkt.verlag sowie das Wissensradio Wilantis.

Anmeldungen sind bis zum 30. September 2005 zum All-Inclusive-Preis von 100 Euro zzgl. MwSt. möglich. Mitglieder der Kongresspartner sowie Auszubildende und Studierende erhalten einen Sonderrabatt. Weitere Informationen und Online-Anmeldung ab sofort unter www.doIT-kongress.de.

MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH

Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört sie international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.