Meuselwitz Guss - Neue Dimensionen bei Groß- und Schwergussteilen

(PresseBox) (Meuselwitz, ) Die Entwicklung des Gussbedarfes an Groß- und Schwergussteilen im Jahr 2008 zeigte trotz einsetzender Finanz- und Wirtschaftskrise einen kontinuierlichen Aufwärtstrend. Auch in den letzten Monaten wurde erkennbar, dass im Bedarfssegment Groß- und Schwerguss die Auswirkungen der sich weiter zuspitzenden Krise nicht so stark ausgeprägt sind wie in den nicht so masseintensiven Bedarfssegmenten der Gießereiindustrie.

Folgerichtig kann heute eingeschätzt werden, dass die im Jahr 2008 begonnenen Investitionen in Höhe von 19 Millionen zum Ausbau des Bereiches Groß- und Schwerguss richtig waren und für das Jahr 2009 eine weiteres stabiles Standbein der Meuselwitzer Gießer bei der Überwindung der Finanz- und Wirtschaftskrise sein wird.

Mit der Fertigstellung der neuen Formereihalle im April 2009 stellt Meuselwitz Guss eine zusätzliche Kapazität von 5000 t Groß- und Schwergussteilen bereit.

Dafür steht eine Produktionsfläche von 94 m x 32 m überspannt von 2 Hallenbrückenkranen mit 125 / 50 Tonnen Hubvermögen bereit.

Der Fertigungsbereich untergliedert sich in einen Modellplattenbereich von 24 m x 6 m zum herstellen von Formen und Kernen und in zwei Formgruben mit 18 m x 6 m und 20 m x 8 m, welche beide von je einem Hallenportalkran mit 30 t Tragkraft überstrichen werden.

Der Modellplattenbereich sowie die Formgruben werden von zwei leistungsfähigen fahrbaren Formstoffmischern mit Formsand versorgt. Abgeschlossen wird die Prozesskette mit einer Ausleerstadion von 10 m x 7 m.

Unter Beachtung eines möglichst breiten Fertigungssortimentes wurde die Formgrube 6 m x 18 m mit veränderbaren Trennwänden ausgestattet. Damit kann dieser Formereibereich zum einen für die Fertigung von Werkzeugmaschinenteilen mit bis zu 15 m Länge und Gewichten bis 65 t aber auch für Schwergussteile im Formkasten für die Branchen Windenergie, Plastspritz- und Gießmaschinen sowie den Pressenbau genutzt werden.

Die zweite Formgrube mit 20 m x 8 m gestattet darüber hinaus die Herstellung von großen runden Teilen bis zu einem Durchmesser von 6 m im Formkasten und bis zum Durchmesser von 7 m als Herdform. Damit wird eine Sortimentserweiterung im Bereich Werkzeugmaschinen für Planscheiben und Maschinemunterbauten, Energietechnik für Statorglocken, Turbinengehäuse, Leitschaufelträger sowie die Zement- und Mühlenindustrie möglich.

Mit der Inbetriebnahme einer zweiten Halle 94 m x 40 m für den Nachbehandlungsprozess - Strahlen, Putzen, Qualitätsprüfung und Grundierung - im Spätsommer 2009 wird die Logistik für das Groß- und Schwergusssortiment bis zum Versand abgeschlossen.

Damit baut Meuselwitz Guss seine Markstellung bei der Herstellung von Großgussstücken in Mitteldeutschland konkurrenzlos aus und festigt seine Stellung unter den wenigen Gießereien in Europa, welche dieses Marktsegment bedienen können erheblich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.