METRO GROUP erhöht Ergebnisprognose auf rund 2,3 Mrd. €

Alle Regionen mit Umsatzwachstum im 3. Quartal - alle Vertriebslinien wachsen zudem auf vergleichbarer Fläche

(PresseBox) (Düsseldorf, ) .
- Umsatz von Januar bis September steigt um 3,1% auf 47,5 Mrd. €; Zuwachs im 3. Quartal um 4,5% auf 16,3 Mrd. €
- EBIT vor Sonderfaktoren steigt um 21,4% auf 915 Mio. €; Zuwachs im 3. Quartal um 26,9% auf 445 Mio. €
- 78% der Shape 2012-Kosteneinsparungsmaßnahmen bereits implementiert
- Vertriebslinien profitieren von Erholung in Osteuropa
- Maßnahmen zur Umsatz- und Ergebnissteigerung bei Metro Cash & Carry zeigen Wirkung

Die METRO GROUP legte im 3. Quartal 2010 in allen Regionen und Vertriebslinien beim Umsatz zum Teil deutlich zu. Auch flächenbereinigt zeigten die Vertriebslinien einen Zuwachs. In dieser positiven Entwicklung spiegelt sich neben der konjunkturellen Erholung auch der neue Wachstumskurs der METRO GROUP wider: Insbesondere die innovativen Konzepte für eine bessere Kundenansprache und die marktnahe Struktur des Unternehmens zeigen Wirkung. Der Umsatz von Januar bis September ist um 3,1% auf 47,5 Mrd. € gestiegen und liegt damit nahezu auf dem Niveau vor der Wirtschaftskrise (9M 2008: 47,8 Mrd. €). Das EBIT vor Sonderfaktoren verbesserte sich um 21,4% auf 915 Mio. €. Im 3. Quartal stieg das EBIT vor Sonderfaktoren sogar noch deutlicher um 26,9% auf 445 Mio. €. Auf Basis der erfreulichen Geschäftsentwicklung im 3. Quartal erhöht die METRO GROUP ihre Ergebnisprognose (EBIT vor Sonderfaktoren) für 2010: "Wir spüren in allen Regionen eine deutliche Belebung des Geschäfts. Vor dem Hintergrund der guten wirtschaftlichen Entwicklung und unserer Fortschritte bei Shape 2012 gehen wir dieses Jahr von einem Ergebnis von 2,3 Mrd. € aus", sagt Dr. Eckhard Cordes, Vorstandsvorsitzender der METRO GROUP. Bisher lag die Prognose für das Gesamtjahr 2010 bei rund 2,2 Mrd. €. Die Maßnahmen zur Kostensenkung und Produktivitätssteigerung werden zunehmend Teil des operativen Geschäfts und treiben dauerhaft das profitable Wachstum des Konzerns. Die Vertriebslinien profitierten zudem von der teils deutlichen Erholung in Osteuropa. "Unsere Einschätzung bestätigt sich, dass auch Osteuropa wieder als Wachstumstreiber zurückkehrt. Unsere starke Position in dieser Region zahlt sich bereits wieder aus", sagt Cordes.

Umsatzentwicklung der METRO GROUP

Der Umsatz der METRO GROUP stieg von Januar bis September 2010 um 3,1% auf 47,5 Mrd. € (9M 2009: 46,1 Mrd. €). Die Umsatzentwicklung profitierte dabei auch von positiven Währungseffekten. Bereinigt um Währungseffekte stiegen die Erlöse um 1,3%. Im 3. Quartal 2010 legte der Umsatz deutlich um 4,5% auf 16,3 Mrd. € (Q3 2009: 15,6 Mrd. €) zu. Auch währungsbereinigt wuchs der Umsatz um 2,6%.

In Deutschland lag der Umsatz insbesondere aufgrund von Standortabgaben unter dem Vorjahresniveau und sank leicht um 0,9% auf 18,3 Mrd. €. Bereinigt um Standortverwertungen und Desinvestitionen stieg der Umsatz jedoch um 0,3% und im 3. Quartal um 1,4%. Im internationalen Geschäft stieg der Umsatz um 5,7% auf 29,2 Mrd. €. Bereinigt um Wechselkurseffekte erhöhten sich die Erlöse um 2,7%. Der internationale Umsatzanteil stieg von 60,0% auf 61,5%. Unterstützt von positiven Währungs- und Preiseffekten legte der internationale Umsatz im 3. Quartal deutlich um 7,3% zu (vor Währungseffekten: +4,1%). In Westeuropa (ohne Deutschland) stieg der Umsatz um 3,7% auf 15,2 Mrd. € (vor Währungseffekten: 3,1%). Die Erlöse im 3. Quartal legten um 3,3% zu. Der Umsatz in Osteuropa wuchs um 7,1% auf 12,0 Mrd. €. Der Anstieg ist vor allem auf die positive Wechselkursentwicklung zurückzuführen. Vor Währungseffekten stieg der Umsatz um 1,1%. Im 3. Quartal zeigte sich in einigen Ländern eine klare Trendwende, darunter Russland, die Ukraine und die Türkei. Die Erlöse in Landeswährung erhöhten sich um 4,8% und entwickelten sich damit deutlich besser als in der 1. Jahreshälfte. In Euro stiegen die Erlöse sogar um 10,1%. In der Region Asien/Afrika erhöhte sich der Umsatz deutlich um 13,4% auf 2,0 Mrd. €. Bereinigt um Wechselkurseffekte wuchs der Umsatz um 10,6%. Im 3. Quartal setzte sich dabei die Wachstumsbeschleunigung fort; der Umsatz stieg um 23,8% (vor Währungseffekten: 13,8%).

Ergebnisentwicklung der METRO GROUP

Die METRO GROUP verzeichnete einen deutlichen Ergebniszuwachs im 3. Quartal, gestützt durch Kosteneinsparungen, aber auch Produktivitätssteigerungen im Zusammenhang mit Shape 2012. Das EBIT stieg von Januar bis September 2010 deutlich um 176 Mio. € auf 794 Mio. € (9M 2009: 618 Mio. €). Darin enthalten sind Sonderfaktoren durch Shape 2012 in Höhe von 121 Mio. €. Auch bereinigt um diese Sonderfaktoren stieg das EBIT spürbar von 753 Mio. € auf 915 Mio. €. Das 3. Quartal zeigte bereinigt um Sonderfaktoren ebenfalls eine deutliche Ergebnissteigerung um 26,9% bzw. 95 Mio. € auf 445 Mio. €.

Das Ergebnis vor Steuern erreichte von Januar bis September 2010 368 Mio. € (9M 2009: 144 Mio. €). Vor Sonderfaktoren belief sich das Ergebnis vor Steuern auf 489 Mio. € (9M 2009: 279 Mio. €).

Das Periodenergebnis in den ersten neun Monaten des Jahres stieg von 85 Mio. € auf 229 Mio. € an. Darin spiegeln sich auch Aufwendungen für Shape 2012 wider. Das Periodenergebnis vor Sonderfaktoren verbesserte sich von 182 Mio. € auf 318 Mio. €. Der den Anteilseignern der METRO AG zuzurechnende Gewinn lag bei 176 Mio. € nach 21 Mio. € im Vorjahreszeitraum.

METRO AG

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von rund 66 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 34 Ländern an über 2.100 Standorten tätig und beschäftigt rund 290.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: Metro/Makro Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Real-SB-Warenhäuser, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser. Weitere Informationen unter: www.metrogroup.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.