Wie schützt man sich gegen Störungen und Unterbrechungen?

(PresseBox) (Oberkirch, ) Man sollte sich als Erstes bewusst machen, was alles zu Störungen zählt. Das sind nicht nur die Unterbrechungen durch zu viele unnötige Anrufe oder Kollegen, die nur eine Ablenkung suchen oder eine Aufgabe an Sie abdrücken wollen. Am auffälligsten sind neben den echten Unterbrechungen die äußeren Störungen wie Lärm, Hitze oder Kälte. Dann zählen dazu aber auch Störungen des Arbeitsablaufs, weil eine Information fehlt, weil man etwas suchen muss oder weil man etwas nicht kann. Eine weitere Gruppe von Störungen verursachen wir selbst durch zu wenig Flüssigkeit oder Bewegung, durch Schwatzhaftigkeit, Übermüdung, Unlust oder fehlende Motivation.

Unerkannt bleiben oft die Ursachen von geistiger Ablenkung: Alles Geschriebene im Blickfeld stört rechtshirnige Abläufe, ebenso nahende Termine, die wir immer wieder mit einem Blick zur Uhr überprüfen statt uns von einem elektronischen Timer erinnern zu lassen.

Das zweite, was man sinnvollerweise macht, ist eine sorgfältige Bestandsaufnahme. In der Regel genügt dafür eine Strichliste. Wer viel telefoniert, sollte durchaus auch mal zur Stoppuhr greifen. Am einfachsten geht das mit der Zeitnahme-Funktion bzw. der Strichliste von meineZIELE, zumal Abhilfe-Maßnahmen gleich an derselben Stelle in Angriff genommen werden können.

Erst der dritte Schritt sind die Maßnahmen. Viele Störungen sind mit Geld zu bekämpfen.

Wer einmal erkannt hat, dass nur ein Grad höhere Temperatur 4 Prozent mehr Fehler bedeutet, wird eine Klimaanlage leichten Herzens finanzieren. Schalldichte Fenster oder leisere Geräte helfen uns, den energiezehrenden Geräuschpegel einzudämmen. Viel schneller und billiger sind aber sehr viele Störungen durch ein kurzes Gespräch abzustellen und man stellt erstaunt fest, dass schon das veränderte Bewusstsein durch die Bestandsaufnahme viele Störungen fast ganz von alleine verschwinden lässt.

Der vierte Schritt schließlich ist die gemeinsame Störungsbekämpfung. Das können Maßnahmen sein, wie z.B. das sich gegenseitige Verschaffen von telefonfreien Zeiten. Viel wichtiger ist aber, ein gemeinsames Bewusstsein für Störungen zu entwickeln, über das Thema zu sprechen, und menschliche Probleme im Umgang miteinander auszuräumen.

Ein Tipp dazu: Das kostenlose 25-Tage-Methodentraining auf methode.de besteht aus 8 ?roten Fäden", die Sie auch einzeln durchgehen können. Faden 6 behandelt ausschließlich dieses schillernde Thema ?Störungsbeseitigung". Nutzen Sie diese vielen Anregungen.

(http://methode.de/am/fk/amfkhs.htm)

- Lügen erkennen

Durch eine Fernsehserie ist derzeit das Thema ?Lügen erkennen? und Körpersprache äußerst populär. Mehr zu diesem Thema finden Sie z.B. auf http://methode.de/pm/um/pmum3.htm

- meineZIELE-Schulungstermin 18.6.10

Wie wäre es mit einem meineZIELE-Seminar mit anschließendem Wanderwochenende in Oberkirch im Schwarzwald? Mehr auf http://www.meineziele.info/seminare.htm

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.