Positive Entwicklung der Messezentrum Salzburg GmbH setzt sich fort

(PresseBox) (Salzburg, ) Weiterhin ausgesprochen gute Entwicklung für das Messezentrum Salzburg und die Salzburgarena, die Eigenveranstaltungen werden dabei neben den Messen von Reed Exhibitions zu einem immer bedeutenderen Standbein. Damit ist das Messezentrum Salzburg gerade heute ein wesentlicher Wirtschaftsmotor für die Region.

37 Messen fanden 2009 im Messezentrum Salzburg statt, so viele wie noch nie zuvor - davon 17 Messen von Reed Exhibitions, 7 eigene Messen und 13 Messen, die von weiteren Gastveranstaltern durchgeführt wurden.

591.599 Besucher kamen 2009 zu den Veranstaltungen ins Messezentrum Salzburg, auch das ist ein Rekordergebnis, weiters waren 7.302 Aussteller im Messezentrum Salzburg vertreten.

Die zur Verfügung stehenden 34.828 Quadratmeter wurden mit einer Umschlagshäufigkeit von 12,6 Mal vermietet, dies entspricht insgesamt 439.294 Quadratmetern.

Die Erlöseverteilung 2009 gliedert sich folgendermaßen: 57,90% wurden von Reed Exhibtions erwirtschaftet, bereits 17,09% entfallen auf Eigenmessen, 10,46% auf die Salzburgarena, 7,62% sind weiteren Gastveranstaltungen und 6,93% sonstigen betrieblichen Erlösen zuzuordnen.

Erfolgreiche Entwicklung der Eigenmessen

Mit den Eigenmessen des Messezentrums Salzburg - "Auto Messe Salzburg", "Classic Expo - Internationale Oldtimermesse", "BIM - Berufsinformationsmesse" (in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Salzburg), "Salzburger Spielemesse", "Quo Vadis - Internationale Fachmesse für Bestattung und Friedhof", sowie "Salzburger Dult" wurde ein Umsatz von 1,5 Millionen Euro verzeichnet, die Umwegrentabilität kann hier mit 18,2 Millionen Euro beziffert werden.

2011 wird das Eigenmessen-Portfolio um die "Musik Salzburg" von 14. bis 16 Oktober 2011 und die "BEST OF EVENTS AUSTRIA" von 19. bis 20. Oktober 2011erweitert, zudem ist eine Denkmal-Messe in Planung.

Der Standort Salzburg wird damit weiterhin verstärkt als attraktive Plattform für Fach- und Publikumsmessen platziert, um noch mehr Anziehungskraft für Aussteller und Besucher zu erzeugen.

2010 wird umsatzstärkstes Jahr für die Salzburgarena

2009 hatte die Salzburgarena 55 Veranstaltungstage, hier hat sich die Buchungslage 2010 stark verbessert, umsatzmäßig steuert die Arena auf das bislang beste Ergebnis zu.

Bereits drei internationale TV-Produktionen haben in Salzburg Station gemacht: "Willkommen bei Carmen Nebel" bereits zum zweiten Mal in Folge, "Wetten dass ..." schon zum dritten Mal und der "Musikantenstadl" war mit "Knight Rider" David Hasselhoff weit über die Grenzen Österreichs hinaus in aller Munde.

Sportlich geht es dem ATP-Tennisturnier von 15. bis 21. November 2010 ins zweite Halbjahr, die Pappas Amadeus Horse Indoors von 2. bis 5. Dezember 2010 hat sich mittlerweile als Österreichs größter Springreitevent etabliert.

Ausblick: Die Mehrsäulenstrategie

Die Mehrsäulenstrategie setzt auf das synergetische Zusammenspiel der 6 Geschäftsfelder: Gastmessen von Reed Exhibitions, Gastveranstaltungen in der Salzburgarena, Gastmessen weiterer Veranstalter, als neuer Bereich Kongressmessen, sowie Eigenmessen und Messeservices.

Das Messezentrum Salzburg als zentraler Wirtschaftsfaktor für Stadt und Land Salzburg

Eine Studie der Wirtschaftskammer Salzburg aus dem Jahr 2009 belegt die große wirtschaftliche Bedeutung von Messen und Ausstellungen für den Standort Salzburg. Diese Umwegrentabilität ist ein Wirtschaftsmotor für die gesamte Region:

Aus dem Messegeschäft ergeben sich ein Beschäftigungseffekt von rund 1.500 Arbeitsplätzen sowie gesamtwirtschaftliche Produktionseffekte in Höhe von 114 Millionen Euro. Diese positive Entwicklung ist zum überwiegenden Teil auf die starke Zunahme der Eigenveranstaltungen des Messezentrums zurückzuführen.

Um die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu stärken wird investiert, modernisiert und renoviert, um sich im Wettbewerb des internationalen Geschäftes immer besser zu positionieren. Neben laufenden Verbesserungen im Bereich der technischen Infrastruktur und im Servicebereich wie ein Vertragspartnernetzwerk, W-LAN-Ausstattung, Modernisierung des elektronischen Zugangs- und Zufahrtssystems werden im kommenden Jahr die Hallen 10 bis 15 neu gebaut und auf modernsten technischen Standard gebracht.

Zukunftspotential Großkongresse und Kongressmessen

Die baulichen Maßnahmen schaffen die Voraussetzung für die Durchführung von Großkongressen mit begleitenden Ausstellungen und Kongressmessen in einer Größenordnung von 2.000 bis 4.000 Teilnehmern, die bislang in Salzburg noch nicht stattfinden konnten.

Damit wird zukünftig der wachsenden Bedeutung der Region Salzburg als Veranstaltungsdestination Rechnung getragen und den vielfältigen Nachfragebedürfnissen der international orientierten Kongressbranche nachgekommen - Salzburg ist als wirtschaftlich dynamische Region in Verbindung mit den vielfältigen Angeboten der gesamten Region dafür prädestiniert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.