Luftfahrtmesse mit Eventcharakter - AIR MAGDEBURG 2010

3.-5. September, Airport Magdeburg

(PresseBox) (Magdeburg, ) Was wäre eine Luftfahrtmesse wie die AIR MAGDEBURG ohne eindrucksvolle, größere Maschinen, auch wenn der Schwerpunkt auf der Sportfliegerei liegt? Erstmalig werden sich 2010 Luftwaffen dreier Länder auf der Messe präsentieren. Ein gewaltiges Engagement! Allein die Transall und die BO 105 der Deutschen Bundeswehr sowie die viermotorige Hercules C 130 J der US-Air Force Europe sind echte Hingucker. Aktuell hat sich zusätzlich die Belgische Luftwaffe mit dem Marinehubschrauber vom Typ Westland SEAKING angekündigt.

Wie bei der der Deutschen Bundesmarine, die über den gleichen Typ verfügt, setzen auch die Belgier ihren bedingt schwimmfähigen, mittelschweren Hubschrauber für den Such- und Rettungsdienst (SAR-Search and Rescue) besonders im Nordseebereich für Such- und Rettungsaufgaben ein. Die SEAKING hat einen Rotordurchmesser von 21,10 m und ein Startgewicht von 9,3 Tonnen, sie kann 252 km/h schnell fliegen. Der fünfblättrige Drehflügler hat 3000 SHP (shift horse power), was bis auf wenige Prozente mit PS gleichzusetzen ist. NEU! Richtig spektakulär wird der tägliche Demonstrationsflug der Westland SEAKING sein, bei welchem die Besucher erstmalig die vielfältigen Flugeigenschaften dieses Lastentransporthubschraubers bestaunen können.

NEU! ist weiterhin, dass der wiedereröffnete Airport Magdeburg-Cochstedt, wie er offiziell heißen wird, als Aussteller auf der AIR MAGDEBURG alle Details über die kooperierende Fluggesellschaft und das Handling in Cochstedt bekannt geben wird. Wie bereits mehrfach über die Medien berichtet, soll noch im Oktober dieses Jahres der Linienflugbetrieb aufgenommen werden. Dazu wird ein ganzes Team vom Airport und der Fluggesellschaft auf einem Sonderstand Rede und Antwort stehen.

Natürlich bietet die AIR MAGDEBURG neben täglichen Demonstrationsflügen ein interessantes Rahmenprogramm mit Flugshow am Samstag- und Sonntagnachmittag (je 15 - 16 Uhr). Ein Highlight des Flugprogramms präsentiert Kunstfliegerin Angelika Heiss, sie fliegt auf ihrer Extra 200 und verbindet klassischen Kunstflug mit Musik von "Adiemus". NEU! Zum ersten Mal fliegt während der Flugshow am Wochenende das Fliegerrevue Airshow Team eine Beech Sundowner und zwei Zlin Flugzeuge in einer 3er-Formation. Einzelkunstflug bieten Henrik Hamvas mit dem Segelflugzeug DG500 und Tim Tibo mit der Sbach 342. Der Segelfliegerklub Magdeburg e.V. führt den Doppelschlepp vor. Enrico Günther und Ralf Burisch zeigen einen Formationsflug mit zwei Yak 52.

Veranstaltungsort: Airport Magdeburg, Ottersleber Chaussee 91, 39120 Magdeburg
Öffnungszeiten: 3. - 5. September 2010 - FR + SA 10-18 Uhr, SO 10 - 17 Uhr
Eintrittspreise: Tageskarte 7 €, ermäßigte Tageskarte 5 € (für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, MD-Pass-Inhaber, Kinder 7-17 Jahre) / Familientageskarte 20 € (2 Erwachsene und alle eigenen Kinder) / 2-Tages-Karte 12 € - Preis pro anfliegende Person 10 € (Landegebühr und Eintritt)

Weitere Infos im Internet unter www.air-magdeburg.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.