Die SYSTEMS 2005 spricht mittelständisch

(PresseBox) (München, ) Die führende Business-to-Business Messe für IT, Media und Communications, SYSTEMS, wartet vom 24. bis 28. Oktober mit einem umfassenden Programm für die mittelständische Wirtschaft auf. Eigene Informationsveranstaltungen für kaufmännische Entscheider, das Mittelstandsforum, erstmalig eine „Unternehmerbörse“, die Beratungsinitiative „DIE MUSTERFIRMA“ sowie geführte Messerundgänge sind nur einige Komponenten eines einzigartigen Aufgebots für Mittelständler.

Seit 2003 widmet sich die SYSTEMS verstärkt den Besuchern aus dem Mittelstand. Kaufmännische Entscheider wie Geschäftsführer oder Abteilungsleiter aus Personal und Finanzen schätzen das Angebot und sehen keinen Bedarf, andere ITK-Messen zu besuchen. Im Durchschnitt gehen rund 60 Prozent der Messebesucher auf keine andere ITK-Messe. Und 74 Prozent der Besucher kommen aus kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Handwerksbetrieben. Mehr als zwei Drittel der Besucher haben die SYSTEMS 2004 laut einer TNS Infratest-Umfrage mit der Note „ausgezeichnet bis gut“ bewertet. Im letzten Jahr waren exakt 93,4 Prozent Fachbesucher und darunter 87 Prozent Investitionsentscheider. Mehr als die Hälfte nehmen leitende Positionen ein, und knapp 30 Prozent der Besucher entscheiden in ihrem Unternehmen allein darüber, was angeschafft wird.

„Unternehmer helfen Unternehmern“ Dies ist das Motto des Mittelstands-Forums in der Halle A3, das von wichtigen Verbänden Deutschlands getragen und gestaltet wird, unter anderem vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag, der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und dem ZVEI. Hier berichten Unternehmer über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie. Diese praktischen Beispiele werden umrahmt von Vorträgen von Herstellern und Anbietern über ausgewählte Themen wie „Lohnt sich Outsourcing?“, „Bessere Kundenbetreuung und -Bindung durch IT-Lösungen“, „Können mobile Lösungen Kosten senken?“.

Einer, der weiß, wie Erfolg gemacht wird, ist Dr. Maximilian Hugendubel, geschäftsführender Gesellschafter der größten, konzernunabhängigen Buchhandelskette in Deutschland. Er wird seinen Gastvortrag am zweiten Messetag, am 25. Oktober, um 12.20 Uhr halten. Nicht weniger prominent und attraktiv sind die Präsentationen von Stefan Weßling, Geschäftsführer des ADAC, und Peter Eisenbacher, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter des Unternehmensbereichs "Operations" im System Karte bei Giesecke & Devrient, der die weltweite Produktion, den Einkauf, das Controlling sowie das Lösungsgeschäft umfasst.

Das Nachmittagsprogramm wird von den Partnern des Mittelstandsforums gestaltet, dem Deutschen Industrie- und Handelstag (DIHK), den regionalen Industrie- und Handelskammern wie der IHK München und dem Bayerischen Handwerkstag (BHT). Mit dabei ist auch das PROZEUS-Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit, bei dem unter anderem die Förderung elektronischer Geschäftsprozesse in der Wirtschaft und die Nutzenpotenziale von RFID im Mittelpunkt stehen.

Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München International: „Ich bin stolz auf das Vortragsprogramm des diesjährigen Mittelstandsforums, das uns hervorragend gelungen ist. Über 20 Geschäftsführer und Inhaber von mittelständischen Betrieben aus allen Branchen berichten über ihre IT-Lösungen und welchen Nutzen sie daraus ziehen. Kaufmännische Entscheider und Firmenchefs finden hier ihr Forum mit Gesprächspartnern auf gleicher Augenhöhe, die ihre Sprache sprechen.“

Neu: Die „Unternehmerbörse“ - das Kontaktmanagement der SYSTEMS Zum ersten Mal findet in diesem Jahr die Unternehmerbörse statt. Sie wurde speziell für Entscheider in Firmen von fünf bis 1.000 Arbeitsplätzen eingerichtet. Um persönliche Kontakte aufzubauen und zu etablieren haben Unternehmensleiter die Möglichkeit, bis zum 21. Oktober im Internet ihre Profile und Kooperationswünsche einzutragen. Die Online-Plattform erlaubt es Interessierten auch, nach Angeboten und Wünschen für Gespräche zu recherchieren und Termine zu vereinbaren. Die SYSTEMS stellt eigens für derart anberaumte Meetings in der Halle A3 einen Besprechungsbereich mit rund 30 Tischen zur Verfügung. Die Besucher haben damit erstmals ein Instrument an der Hand, mit dem sie ihren Messebesuch und -Aufenthalt effizient und zielgerichtet planen und vorbereiten können.

Geführte Themenrundgänge – Guided Tours Mehr Transparenz in kurzer Zeit zu schaffen, das ist das Ziel der geführten Messerundgänge. Besucher, die sich über bestimmte Aspekte intensiver informieren möchten, können an den so genannten „Guided Tours“ teilnehmen. Hier gibt es vier Angebote auf der SYSTEMS 2005: Einmal unter der Leitung von ebigo.de, einer Mittelstandsinitiative des Landes Baden-Württemberg, im Rahmen der „Musterfirma“, auf der ERP / CRM-Area und im Rahmen des Wissenszentrums Networking. Jeder geführte Rundgang beschäftigt sich mit einem speziellen Thema wie IT-Sicherheit, Telefonieren über das Internet, betriebswirtschaftliche Standard-Software oder Kundenbindung. Die Rundgänge sind branchenspezifisch ausgerichtet und führen zu ausgewählten Ausstellern. Dort werden die jeweiligen Lösungen vorgestellt und erläutert. In einer Abschlussdiskussion ohne Beteiligung der Hersteller können die Teilnehmer ihre persönlichen Fragen einbringen und klären.

Detaillierte Informationen und einen Kontakt zur Anmeldung erhalten Interessierte im Internet unter den Adressen www.ebigo.de/systems2005 (Ebigo), www.it-matchmaker.com/erparea (ERP / CRM-Area), www.musterfirma-itberatung.de/themenparcour.html („Die Musterfirma“) und www.systems-world.de/id/38719 (Wissenszentrum Networking).

Beratung pur in der „Musterfirma“ Kostenlose und individuelle Beratung über IT-Lösungen bietet die „Musterfirma“ in Halle B2. Unterstützt wird dies durch anschauliche, praktische Beispiele, die in der Sonderschau „IT-Lösungen zum Anfassen und Ausprobieren“ geboten werden. Unter „Lösung“ ist dabei zu verstehen, dass nicht einzelne Komponenten, sondern IT im Kontext von Soft- und Hardware gezeigt wird. Die Themen reichen von mobiler Kommunikation über Netzwerke bis hin zu IT-Sicherheit. Noch mehr Informationen gibt es im „Forum des Wissens“. Präsentationen zu Voice over IP, IT im Personalwesen oder Finanzierungsmodelle für IT stehen unter anderem auf dem Programm.

Live auf dem ERP/ CRM-Forum: „Formel IT“ Anbieter von betriebswirtschaftlicher Standard-Software, Warenwirtschaftssystemen, Lösungen für die Produktionssteuerung- und Kundenbeziehung präsentieren in Halle A1 ihre neuesten Entwicklungen und erläutern den Einsatz und Nutzen für die Geschäftsprozesse in den Unternehmen. Ein zentrales Thema ist dabei die Integration der unterschiedlichen IT-Module im Sinne einer durchgängigen Datenhaltung und effizienten Steuerung. Zum ersten Mal wird auf der SYSTEMS 2005 die „Formel IT“ ausgetragen: Live und in Echtzeit treten verschiedene ERP-Systeme in drei Klassen gegeneinander an: Die „S-Klasse“ für small business, „M“ für Lösungen für den Mittelstand und „XL“ für große Unternehmen und internationale Konzerne. Auf dem Prüfstand steht die Leistungsfähigkeit bei „Standard-Aufgaben“ wie Einkauf, Produktion und Vertrieb.

Wissenszentrum Networking Kaum ein Unternehmen, das ohne Netzwerk auskommt. Netzwerke sind heute das Rückgrat der IT-Infrastruktur. Deshalb wurde eigens dafür ein Wissenszentrum eingerichtet, in dem Lösungen rund um VoIP, Wireless LAN, IT-Sicherheit und Datenhaltung demonstriert und erläutert werden. Firmen wie Blue Coat, Cisco, Jupiter, Controlware und Tria demonstrieren die Software live an PC-Stationen, bieten aber auch informative Vorträge.

Laut Klaus Dittrich spricht die SYSTEMS mit ihrem Mittelstandsprogramm speziell Unternehmer an, die in der ITK-Technik nicht in der Tiefe involviert sind, aber dennoch ihre Unternehmen für den immer härter werdenden Wettbewerb rüsten müssen. Für den Geschäftsführer der Messe München besteht das Erfolgsrezept des Mittelstandsprogramms dabei aus einem „Dreiklang“: „Wir arbeiten im Vorfeld der SYSTEMS eng mit Institutionen und Wirtschaftsverbänden wie z.B. den Industrie- und Handelskammern zusammen, welche uns nicht nur bei der Planung und Durchführung des Programms unterstützen, sondern auch ihre Mitglieder darüber informieren und auf die SYSTEMS einladen. Die SYSTEMS selbst führt ihr Mittelstandsprogramm als neutraler Veranstalter durch. Und als Drittes stellen sich zunehmend die Aussteller mit ihren Messeauftritten auf diese Zielgruppe ein. Dieser Dreiklang eröffnet uns die Chance, den Mittelstand zu informieren, für IT-Lösungen zu sensibilisieren und das Thema attraktiv zu gestalten.“


Über die SYSTEMS

Die SYSTEMS ist die führende Business-to-Business-Messe für IT, Media und Communications. Sie findet in München statt, Europas größtem Hightech- und Medienstandort.

Den Ausstellern bietet die SYSTEMS effiziente Unterstützung im Kontaktmanagement. Sie ist die Plattform für qualifizierte Kontakte, insbesondere mit kommerziellen und technischen Entscheidern aus Mittelstand und Großunternehmen. Diese erhalten auf der Basis der lösungs- und themenorientierten Messestruktur ein Höchstmaß an Sicherheit und Transparenz für ihre Investitionsplanungen.

* Aussteller- und Besucherzahlen der SYSTEMS sind von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer im Auftrag der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) geprüft.

Die SYSTEMS 2005 findet vom 24. bis 28. Oktober 2005 in der Neuen Messe München statt. Die Marke SYSTEMS ist 365 Tage im Jahr präsent – unter http://www.SYSTEMS-world.de.

Messe München GmbH

Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien eine der weltweit führenden Messegesellschaften. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit fünf Auslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 66 Auslandsvertretungen, die 89 Länder betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.