Vielversprechender Auftakt für die zweite "Chance"

Neuauflage der Messe rund um Bildung und Beruf startet mit einem Besucheranstieg von nahezu 50% am ersten Tag!

(PresseBox) (Gießen, ) "Wir waren bereits im Vorjahr beim Messestart dabei und zunächst etwas skeptisch. Der Erfolg der Messe jedoch hat uns sehr gefreut und überzeugt, wieder dabei zu sein", erklärte Horst Hahn von der Gießener Agentur für Arbeit. "Obwohl heute Schülertag war, informierten sich doch mehr Nicht-Schüler als tatsächliche Schüler an unserem Stand", berichtete sein Kollege Wolfgang Stranksy, seit zwanzig Jahren Berufsberater. Besonders überrascht habe ihn das hochinteressierte, sehr bunte Publikum: Von Studienabbrechern über Förderungssuchenden bis zu Auslandsrückkehrern reichte die Bandbreite der Ratsuchenden am zentral gelegenen großen Messestand der Agentur, die stets mit mehreren Beratern, einem "heißen Draht", dem "Berufe-Casting" sowie gleich drei Vorträgen im Podium der Hessenhallen vertreten sind. "Eine Messe ist immer auch die Gelegenheit für uns Berater, von den Besuchern zu lernen: Jede Erfahrung bereichert unseren Horizont und versetzt uns in die Lage, besser helfen zu können. Der weitverzweigte Anspruch, den die Messe hat, spricht eine Vielzahl von Personen an, die in ihrer Gesamtheit die wirtschaftliche Situation widerspiegelt."

Bereits bei der Messeeröffnung brachte Gießens Oberbürgermeister Heinz-Peter Haumann seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Chance nicht nur so heiße, sondern eine tatsächliche Chance sei - für Besucher ebenso wie für Aussteller.

Allein der Bereich Ausbildung und Studium, dem in diesem Jahr mehr Platz eingeräumt wurde, stellt ein beratungsintensives Feld dar: Bei über 1000 Ausbildungsberufen kann eine Messe, die vom Hauptschüler bis hin zum Fernstudenten alle Bildungsinteressierten informieren möchte, eine echte Hilfe im Berufe-Dschungel sein und bei der Qual der Wahl helfen. Die größten Probleme bei der Wahl des Zukunftsweges seien die Unfähigkeit, die eigenen Wünsche und Fähigkeiten zu einzuschätzen und zu erkennen, und die noch große Angst, die falsche Entscheidung zu treffen, erläuterte Beate Caputa-Wießner von der zentralen Studienberatung der Justus-Liebig-Universität. Im Zweierteam informieren die Berater über die 150 frei wählbaren Studiengänge der JLU. Über achtzig Beratungsgespräche wurden alleine am Messefreitag geführt, wobei speziell die komplexen Bewerbungsmodalitäten, komplizierte Zugangsregelungen und Inhalte und Chancen der einzelnen, zum Teil nicht sehr bekannten Studiengänge zum Hauptthema wurden. "Die Bereitstellung von Information und besonders die individuelle Beratung sind uns am wichtigsten", betont Caputa-Wießner.

Morgen geht die Chance ins Messewochenende Das gesamte Rahmenprogramm, Informationen allen Ausstellern, Details zu Vorträgen und Weiterbildungsveranstaltungen befindet sich auf www.chance.messe-giessen.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.