Der Höhenflug geht weiter: Gute Noten für die OutDoor 2010

OutDoor 2010 mit Besucherplus von 6 Prozent / 868 Aussteller treffen auf 20.460 Fachbesucher und 920 Journalisten / Starke Teilnahme an den OutDoor Conferences / Schlussbericht

(PresseBox) (Friedrichshafen, ) "Unsere Branche hat wieder einmal ihre Fähigkeit bewiesen, zu kooperieren und zu wachsen", erklärt David Udberg, Präsident der European Outdoor Group (EOG) und Managing Director von Lowe Alpine UK zum Abschluss der 17. OutDoor in Friedrichshafen. "Die Zahlen der Messe sind sehr vielversprechend, der Outdoor-Bereich ist in euphorischer Stimmung und wir hatten eine super Messe." Mit 20.460 Fachbesuchern aus 87 Nationen konnte die europäische Leitmesse die Bestmarke aus dem Vorjahr (19.300) noch einmal übertreffen. "Von der OutDoor als wichtigstem internationalen Gradmesser gingen richtungsweisende Impulse für die gesamte Branche aus", bilanziert Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann.

Geschäftslust statt Konjunkturfrust, reger Informationsaustausch und ein Zuwachs von sechs Prozent bei der Besucherzahl prägten das Bild von Europas Leitmesse der Outdoor-Branche. Insgesamt präsentierten 868 Aussteller (+7 %) aus 39 Nationen mehr als 200 Weltpremieren in Friedrichshafen. Neben den internationalen Outdoor-Experten war unter anderem auch Bergsteigerlegende Reinhold Messner zu Gast am Bodensee: "Ich habe gestaunt, wie viele neue Hersteller dazu gekommen sind. Es ist heute ein unendlich großes Angebot; heißt auch, dass dieser Markt am wachsen ist. Ich finde, dass sich Friedrichshafen hier eine sehr schöne, wertvolle Messe an den südlichen Rand Deutschlands geholt hat."

"Es war eine großartige Messe - wie immer. Bis hin zum Messeschluss haben uns alle wichtigen Kunden an unserem Stand besucht. Niemand hat sich über die wirtschaftliche Lage beschwert, das Outdoor-Geschäft läuft prima", meint Bernd Kullmann, Geschäftsführer Deuter. "Außerdem macht es Spaß bei der OutDoor zu arbeiten. Es gibt keinen vergleichbaren Ort, an dem man Arbeit und Freude so toll miteinander kombinieren kann." Diese Einordnung deckt sich mit der Stimmung, die während der vier OutDoor-Tage am Bodensee herrschte. EOG-Präsident David Udberg erklärte: "Die hohen Temperaturen verursachten warme Hallen, aber wie immer hat Friedrichshafen gezeigt, dass hier Gastfreundschaft und Professionalität groß geschrieben werden."

Rolf Reinschmidt, adidas Senior Vice President Global Outdoor: "Die OutDoor ist für uns die ideale Plattform, um die Kontinuität unserer neuen Ausrichtung und unser klares Bekenntnis zum Outdoor-Fachhandel und der gesamten Branche zu demonstrieren. Wie auch in 2009 wurden wir hervorragend von der Messe Friedrichshafen betreut und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit." Zufrieden mit dem Verlauf der 17. OutDoor ist auch Joe Mc Swiney, Geschäftsführer von Cascade Designs: "Für uns war die Messe wieder sehr erfolgreich. Die Kunden sind sehr zufrieden und suchen die Innovationen. Wir lieben den Standort Friedrichshafen und arbeiten gerne in dieser Atmosphäre."

Großen Informationsaustausch gab es zur OutDoor nicht nur an den Messeständen, sondern auch in den Konferenzräumen. Zahlreiche Fachbesucher und Aussteller besuchten die OutDoor Conferences, die während des laufenden Betriebs und erstmals auch bereits vor dem morgendlichen Messebeginn vielfältige Themen und Workshops boten. "Wir sind sehr erfreut, dass nahezu 450 Menschen stellvertretend für mehr als 250 Marken und Zulieferer an den Early Morning Breakfast-Events teilgenommen haben", sagt EOG-Geschäftsführer Mark Held. "Es ist schön zu beobachten, dass sich die aufregenden und interessanten Themen, die hier angesprochen wurden, als so begehrt herausgestellt haben. Daran wollen wir zukünftig anknüpfen."

Die Fachbesucher-Umfrage eines unabhängigen Befragungsinstituts unterstreicht die Internationalität der OutDoor: 60 Prozent der Fachbesucher reisten aus dem Ausland nach Friedrichshafen. Die zukünftige Wirtschaftsentwicklung im Bereich Outdoor bewerteten 98 Prozent der Besucher mit günstiger oder gleichbleibend. Die Frage, ob sich der OutDoor-Besuch 2010 gelohnt hat, beantworteten 90 Prozent mit "Ja". 86 Prozent der Gäste wussten bereits zum Messeschluss, dass sie auch im nächsten Jahr wieder an den Bodensee kommen. Dann findet die OutDoor vom 14. bis 17. Juli 2011 statt.

Weitere Informationen unter: www.outdoor-show.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.