Texprocess 2011: Über 50 Prozent der Fläche bereits ausgebucht

Messe-Beirat erweitert: Fünf internationale Modehersteller vertreten die Besucherseite / Texprocess, Internationale Leitmesse für die Verarbeitung von textilen und flexiblen Materialien, Frankfurt am Main, 24. - 27. Mai 2011

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Sieben Monate vor Beginn der Texprocess vom 24. bis 27. Mai 2011 in Frankfurt am Main sind bereits über 50 Prozent der geplanten Fläche ausgebucht. Die internationalen Markt- und Technologieführer haben sich zur Leitmesse für die Verarbeitung von textilen und weiteren flexiblen Materialien angemeldet. Zur Premiere rechnet die Messe Frankfurt mit rund 500 Ausstellern und 25.000 Fachbesuchern auf einer Ausstellungsfläche von 50.000 Quadratmetern. Die Texprocess findet parallel zur Techtextil statt, Internationale Fachmesse für technische Textilien und Vliesstoffe.

Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt: "Das Messekonzept der Texprocess stößt rund um den Globus auf breite Resonanz im Markt. Mit der Parallelität zur Techtextil und der Sourcing-Plattform Source it! bieten wir Besuchern wie Ausstellern einen echten Mehrwert. Dank unseres weltweiten Vertriebsnetzes ist die Texprocess bereits heute auf Ausstellerseite eine wirklich internationale Plattform, die alle Produktbereiche umfasst einschließlich IT und Textillogistik."

Der Beirat der Texprocess hat neue Stärkung erhalten. Auf Ausstellerseite bereichern Heiner Rupperath von Brother Internationale Industriemaschinen und Andreas Korz von Pfaff Industriesysteme und Maschinen das Gremium. Auf Besucherseite vertritt neben Adidas, Hugo Boss, Mango und Windsor jetzt neu auch Marc Cain die Bekleidungsindustrie. Die Interessen der Verarbeiter von technischen Textilien werden von Dr. Friedrich Rau von Car Trim wahrgenommen. Damit wird das Gremium auch der wachsenden Bedeutung von Textilien in technischen Anwendungen gerecht. Insgesamt beraten 27 internationale Vertreter aus Industrie, Verbänden und Instituten die Messe Frankfurt und unterstützen sie bei der Entwicklung des Konzepts der Texprocess.

Elgar Straub, Geschäftsführer des VDMA Bekleidungs- und Ledertechnik: "Die Texprocess entwickelt sich genauso positiv, wie wir uns das vorgestellt haben. Der Zuspruch ist überall enorm. Wir haben mit der Messe Frankfurt den idealen Partner gefunden. Viele Vorteile von textilem Know-how bis hin zur extrem günstigen weltweiten Verkehrsanbindung treffen hier ideal aufeinander. Durch das Zusammenführen vieler kompetenter Vertreter aller Aussteller- und Besuchergruppen in den Beratungsgremien der Texprocess entsteht eine breite Aufbruchsstimmung sowohl in Deutschland, Europa und der ganzen Welt. Aussteller und Besucher erwartet ein wirkliches Highlight, das unsere Branche wieder nach vorne bringt."

Das Produktangebot der Texprocess umfasst die gesamte Wertschöpfungskette von Musterentwicklung und Zuschnitt über Verarbeitungstechnologien bis hin zu Textilveredelung, Finishing, IT und Textillogistik. Die neue Messe wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet. Dazu gehören der IT-Marktplatz Network@Texprocess, der Softwareunternehmen eine günstige Möglichkeit bietet, sich zu präsentieren und die Sourcing-Plattform Source it!, die Fertigungsbetriebe und Modemarken aus der ganzen Welt zusammenbringt. Daneben gibt es den Texprocess Innovation Award und ein Nachwuchsförderprogramm.

Informationen zur Techtextil

Parallel zur Texprocess findet vom 24. bis 26. Mai 2011 die Techtextil, internationale Fach­messe für Technische Textilien und Vliesstoffe, statt. Über 1.200 Aussteller aus 45 Ländern bilden die weltweit zentrale Marketing- und Sourcingplattform für die Anwender und Hersteller von technischen Textilien und Vliesstoffen mit ihren unbegrenzten technischen Anwendungs­möglichkeiten. Ein umfangreiches Tagungsprogramm zeigt zudem die Innovationsstärken der beteiligten Branchen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.techtextil.com

Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Die Messe Frankfurt ist mit 424 Millionen Euro Umsatz und weltweit über 1.660 Mitarbeitern das größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften, fünf Niederlassungen und 52 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2009 organisierte die Messe Frankfurt über 90 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehn Hallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.