Messe Düsseldorf prämiert herausragendes Design - 22 Produkte mit caravaning design award ausgezeichnet

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die Jury aus fünf international renommierten Experten zeichnete Mitte Juli insgesamt 22 Produkte aus: Vier Produkte erhielten die besondere Auszeichnung „caravaning design award: best practice“, 17 Produkte bekamen den „caravaning design award“ zugesprochen und ein Produkt erhielt eine „honourable mention“. Zusätzlich wurde erstmals der Sonderpreis „caravaning design award: best interior design“ vergeben, der innovative Ideen für das Innendesign würdigt. 47 Aussteller des CARAVAN SALON DÜSSELDORF hatten 90 Produkte für den Wettbewerb eingereicht.

Mitglied der Jury waren die Designexperten Kristiina Lassus, Managing Director von kristiina lassus studio, Mårten Claesson, Gründungsmitglied von Claesson Koivisto Rune und Prof. Dr. Peter Zec, Initiator des red dot design award und Senator des International Council of Societies of Industrial Design (Icsid). Außerdem gehörten ihr zwei Caravaning-Fachleute an: Adi Kemmer, Leiter des Geschäftsbereichs „promobil“ und „CARAVANING“ der Motor Presse Stuttgart, und Ingo Wagner, Chefredakteur von „Reisemobil International“, DoldeMedien Verlag.

Preisträger überzeugen mit Liebe zum Detail

Das Spektrum der ausgezeichneten Produkte ist breit und spiegelt das gesamte Potential der Branche wider: Die vier Auszeichnungen mit dem „caravaning design award: best practice“ gingen an das Reisemobil SpaceCamper Light, den Zeltcaravan Opera, den Stromerzeuger Honda EU 30i und den Klappbarer Fahrrad-Parkständer FROLI_Mobiler Fahrradparker. Zusätzlich erhielt der SpaceCamper Light auch den Sonderpreis „caravaning design award: best interior design“. Die Auswahl der Jury beweist, dass gutes Design keine Frage des Preises ist. Auch niedrigpreisige Produkte konnten durch pfiffige Detaillösungen, hochwertige Materialien und Liebe zum Detail überzeugen. „Wir suchen nach Qualität bis ins kleinste Detail“, brachte Kristiina Lassus die Kriterien der Jury auf den Punkt. „Wir freuen uns, wenn wir bei Produkten gute Qualität, Verarbeitung und funktionelle Aspekte finden, die gut durchdacht und umgesetzt sind.“ Dabei stelle der begrenzte Raum und die Beweglichkeit des Objekts die Designer von Freizeitfahrzeugen vor besondere Herausforderungen, so Lassus. Besonders wichtig sind daher intelligente, multifunktionelle Lösungen, die den vorhandenen Raum bestmöglich nutzen. Gutes Design hat nicht nur mit Äußerlichkeiten zu tun und kann denkbar simpel sein. Prof. Dr. Peter Zec stellte fest: „Das beste Design ist immer das, bei dem man gar nicht auf die Idee kommt, dass es sich um Design handelt. Die besondere Qualität des Designs zeigt sich gerade da, wo sich eine Gestaltung nicht aufdrängt, aber wo man merkt, dass ein Problem intelligent gelöst und dadurch ein neues Angebot geschaffen wurde.“

Die Juroren waren sich einig, dass das Thema Design in der Caravaning-Branche heute eine größere Rolle spielt als noch vor zehn Jahren. „Das Thema Design ist in der Branche angekommen, man spürt eine Art Drang zum besseren Design“, so Prof. Dr. Zec. Auch Adi Kemmer stellte fest, das Niveau der eingereichten Produkte sei in diesem Jahr noch einmal ein bisschen besser geworden. Eine wichtige Rolle habe dabei auch der caravaning design award gespielt. Ingo Wagner erklärte: „Der caravaning design award ist wichtig für die Branche, weil er Produkte und Firmen auszeichnet, die Impulse setzen. Diese Impulse setzen sich fort und tragen dazu bei, dass die Produkte attraktiver werden. Nicht nur optisch sondern auch konzeptionell noch attraktiver.“ Auch Kemmer unterstrich die Bedeutung des Preises: „Sagen zu können ich habe einen caravaning design award gewonnen, ist in dieser Branche etwas wert.“

Dennoch bestehe für die Caravaning Branche in gestalterischer Hinsicht noch Potenzial, stellten die Designexperten fest. Das Engagement von renommierten Designern, die noch nie im Caravaningbereich gearbeitet haben, aber Erfahrung mit der Gestaltung von Innenräumen haben, könne zur Entwicklung ganz neuer Geschmacksideen und frischer Ideen führen, so Prof. Dr. Zec.
?
Alle Preisträger auf einen Blick

„caravaning design award: best practice“ und
„caravaning design award: best interior design“

- Reisemobil SpaceCamper Light,
RW - Fahrzeugbau GmbH SpaceCamper, Darmstadt

„caravaning design award: best practice“

- Klappbarer Fahrrad-Parkständer FROLI_Mobiler Fahrradparker,
FROLI Kunststoffwerk GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock

- Stromerzeuger Honda EU 30i,
Honda Deutschland GmbH, Offenbach/Main

- Zeltcaravan Opera,
YSIN b.v., Geldrop, Niederlande

„caravaning design award: innovations for new mobility“

- Tuareg Outdoortrailer,
Aart Kok Adventure BV, Heemstede, Niederlande

- Rangiersystem Mammut,
Alois Kober GmbH, Kötz

- IUoU-Lade-Booster Mobile Technology, LB-45,
Büttner-Elektronik GmbH, Neuenkirchen

- Satelliten-Empfangsanlage Mobile Technology iQ2,
Büttner-Elektronik GmbH, Neuenkirchen

- Reisemobil Nugget Edition 25,
CVC-Camping Van Conversion GmbH, Rheda-Wiedenbrück

- Sleepaway - Ihr persönliches Reisekissen,
Fabotex S.r.l., Monselice (PD), Italien

- Mobil WC Berger Deluxe,
Fritz Berger GmbH, Neumarkt

- ViscoMobil_Matratze und ViscoMobil_Matratzenauflage,
FROLI Kunststoffwerk GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock

- Zeltcaravan Holtkamper Kyte,
Holtkamper Faltcaravans GmbH, Haren/Ems

- Miniklärwerk HRZ Aqualizer,
HRZ Reisemobile GmbH, Öhringen

- Luxuswohnmobil KETTERER CONTINENTAL,
KETTERER SPEZIALFAHRZEUGE AG, Karlsruhe

- Schraubhering Long Aluminium,
Peggy Peg Innovative Systems Ltd., Neudrossenfeld

- Einhebelmischer CASCADA
Reich GmbH, Eschenburg-Wissenbach

- Elektronische Deichselwaage TLC Towbar Load Control,
Reich GmbH, Eschenburg-Wissenbach

- Thetford Cassettentoilette,
Thetford BV, Etten-Leur, Niederlande

- Rückfahrkamera Twincam 230,
Vantecc GmbH, Gärtringen

- Vorzelt DOME,
Fa. Westfield Outdoors GmbH, Wittlich

caravaning design award: honourable mention

- Caravan Brillant,
Fendt-Caravan GmbH, Mertingen

Nach der Preisverleihung im Rahmen der Eröffnung des CARAVAN SALON DÜSSELDORF am Samstag, 28. August 2010, sind alle prämierten Produkte auf http://www.caravaning-award.de zu sehen.

Daten und Fakten zum CARAVAN SALON DÜSSELDORF

Der CARAVAN SALON DÜSSELDORF ist die weltgrößte Messe für mobile Freizeit, zu der jedes Jahr rund 160.000 Besucher kommen. Sie informieren sich bei 580 internationalen Ausstellern über Caravans und Reisemobile, Zubehör, Technik Order, Trends, Zelte, Mobilheime, Campingausstattung, Camping- und Stellplätze sowie zahlreiche Destinationen. Der CARAVAN SALON 2010 ist von Samstag, 28. August, bis Sonntag, 5. September 2010, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Für Fachbesucher und Medienvertreter ist die Messe bereits am Freitag, 27. August, geöffnet. Die Tageskarte kostet für Erwachsene 12 Euro, das Zwei-Tages-Ticket 19 Euro. Kinder, Schüler, Studenten und CARAVAN SALON Club-Mitglieder zahlen einen ermäßigten Eintrittspreis. Die Eintrittskarte im Vorverkauf beinhaltet die kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Messegelände innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) am Tag des Messebesuches (DB 2.Kl.). Die Eintrittskarte an der Tageskasse beinhaltet die kostenlose Rückfahrt im VRR-Gebiet. Die Karten sind ab August in den Kunden-Centern des VRR und für ADAC-Mitglieder auch in den ADAC-Geschäftsstellen erhältlich. DCC-Mitglieder können die Karten beim DCC bestellen. Informationen und Neuigkeiten zum CARAVAN SALON DÜSSELDORF gibt es im Internet unter www.caravan-salon.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.