5. Internationale Konferenz für Oxidationstechnologien (AOP5) vom 30. März bis 2. April 2009 erstmalig in Berlin

(PresseBox) (Berlin, ) Die 5. Internationale Konferenz hat das Ziel, Austausch und Diskussion der neuesten Erkenntnisse über Weitergehende Oxidationsprozesse (Advanced Oxidation Processes, AOP) in den Bereichen Wasser, Abwasser und Grundwasser zu fördern.

Auf Einladung der Messe "Wasser Berlin" tagen die Experten vom 30. März bis zum 2. April 2009 erstmalig in der Bundeshauptstadt. Unter der Federführung von CUTEC (Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH) organisieren die IWA (International Water Association), die TU Berlin und zum ersten Mal auch die IOA (International Ozone Association) gemeinsam eine der weltweit größten Veranstaltungen zur oxidativen Abwassertechnik.

Aus mehr als 250 Abstracts wurden 44 mündliche und über 150 Posterbeiträge ausgewählt, die jetzt in Berlin von renommierten Spitzenkräften aus Hochschulen und Instituten aus allen Kontinenten vorgestellt werden. Darüber hinaus können weitere Resultate der Arbeiten im Rahmen eines AOP-Gemeinschaftsstands auf der Messe "Wasser Berlin" (Halle 6.2B, Stand 410) einem noch breiter gestreuten Fachpublikum präsentiert werden.

AOPs werden weltweit zunehmend eingesetzt, da sie nachweislich den immer strengeren globalen Regelungen entsprechen und dem Schutz der öffentlichen Gesundheit und der Umwelt dienen. So stellen AOPs wichtige Alternativen zu den herkömmlichen Aufbereitungstechniken zur kompletten Beseitigung der abbauresistenten Substanzen im Wasser und zur Verbesserung der biologischen Zersetzung von Abwässern durch Teil-Oxidation dar. Kontinuierliche Grundlagen- sowie angewandte Forschung und Entwicklung haben bereits dazu beigetragen, das Aufwand/Nutzen-Verhältnis von AOPs in vielen Anwendungen zu verbessern sowie neue Anwendungsbereiche und Konzepte von AOP zu erforschen und zu konsolidieren. Die Konferenz bringt Experten aus Forschung und Entwicklung sowie der Industrie zusammen. Die Diskussion über neuartige Entwicklungen von Modellen, Meßmethoden, Reaktoren und Prozessen soll zusammen mit Erfahrungs- und Problemberichten aus den jüngsten großtechnischen angelegten Anwendungen die weitere Entwicklung von AOPs fördern.

1993 als Forum für deutsche Fachleute der oxidativen Wasser- und Abwasserbehandlung ins Leben gerufen, entwickelte sich die Tagungsreihe schnell zu der weltweit führenden Veranstaltung im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E) zu innovativen Abwassertechnologien; seither wurde sie alle drei Jahre im Harz abgehalten.

Weitere Informationen sowie Möglichkeiten zur Anmeldung unter: http://www.aop-conferences.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.