Merck platziert erfolgreich 750 Mio € Euro-Anleihe

(PresseBox) (Darmstadt, ) Die Merck KGaA hat heute ihre erste Euro-Anleihe in Höhe von 750 Mio € unter dem jüngst aufgelegten 5 Mrd € Debt-Issuance-Programm begeben. Im Anschluss an eine europaweite Roadshow nutzte der Darmstädter Konzern erfolgreich die derzeit hohe Marktnachfrage nach Unternehmensanleihen.

Die Euro-Benchmark-Anleihe wurde über die hundertprozentige Tochtergesellschaft Merck Financial Services GmbH begeben. Merck verfügt über ein A3 Rating (stable outlook) von Moody's und ein A- Rating (stable outlook) von Standard & Poor's. Die Finanzmittel aus der Anleihebegebung werden für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet.

Die 4,5-jährige Anleihe weist einen Renditeaufschlag von 235 Basispunkten (Bp) über der Swapmitte auf, die als Referenzwert bei der Begebung von Anleihen auf den Kapitalmärkten gilt. Der Kupon beträgt 4,875 Prozent und der Ausgabepreis 99,697 Prozent. Die Anleihe wird in Stückelungen von nominal 1.000 € zum Handel an der Luxemburger Börse eingeführt.

Die Emission war um ein Vielfaches überzeichnet. Dies erlaubte dem Emittenten, die Anleihe zu einem deutlich niedrigeren Zinsaufschlag zu begeben als in der ursprünglichen Preisindikation genannt. Die Anleihe stieß auf hohe Nachfrage der Investoren und wurde zum überwiegenden Teil in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Großbritannien platziert.

Die Transaktion traf auf ein großes Interesse bei einem breiten Kreis von institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern, Banken und Privatanlegern.

Mit der Platzierung der Anleihe wurden Barclays Capital, BNP Paribas und Deutsche Bank beauftragt.

Merck KGaA

Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,6 Mrd € im Jahr 2008, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die 32.800 Mitarbeiter in 59 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. 1917 wurde die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. enteignet und ist seitdem ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.