Operation für Mädchen aus Afghanistan finanziert

MHH-Chirurgen schließen ausgedehnte Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte / Eingriff erfolgreich

(PresseBox) (Hannover, ) Dank einer großzügigen Spende einer Hannoveranerin konnten Ärzte der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ein Kind aus Afghanistan operieren. Die achtjährige Karimah litt an einer großen Lippen-Kiefer-Gaumenspalte. In einer umfassenden Operation konnte ein Team um Professor Dr. Dr. Nils-Claudius Gellrich, Direktor der MHH-Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, den angeborenen ausgedehnten Defekt korrigieren. "Karimah wird nun als ein ganz normal erscheinendes Mädchen aufwachsen", sagte Professor Gellrich. Die Operation ist dank einer Spende in Höhe von 10.000 Euro von Dr. Anne Wilkening, Geschäftsführerin der Dr. med. E.A. Wilkening Pflegeheime GmbH in Hannover, möglich geworden. "Ich freue mich sehr, dass die Operation so gut gelungen ist", sagte die Spenderin.

Die Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalte des acht Jahre alten Mädchens ist am 19. Februar 2009 in einer vierstündigen Operation geschlossen worden, gleichzeitig rekonstruierten die Chirurgen die äußere Nase. "Karimah war überhaupt nicht vorbehandelt, so dass wir sehr umfassend operieren mussten", erklärte Professor Gellrich. In der kommenden Woche erfolgt ein weiterer Eingriff in der MHH-Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde: Wie bei vielen Lippen-Kiefer-Gaumenspalten-Patienten hat bei Karimah die Fehlbildung Auswirkungen auf die Mittelohrbelüftung.

Karimah war gemeinsam mit anderen kranken Kindern mit der Afghanistan-Luftbrücke der Aktion "Kinder brauchen uns" e.V. nach Deutschland gekommen und lebt seitdem bei Gasteltern in Hannover. Der Verein hat diese humanitäre Aktion bereits zum dritten Mal organisiert. Zustande gekommen war der Kontakt zwischen Spenderin und Professor Gellrich über Professor Dr. Friedrich Schmid. Der emeritierte MHH-Mitarbeiter der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie hatte unter anderem in Nigeria ehrenamtlich für "Kinder brauchen uns" zahlreiche Operationen an Lippen-Kiefer-Gaumenspalten-Patienten vorgenommen.

In der MHH werden pro Jahr zirka 100 Lippen-Kiefer-Gaumenspalten-Patienten operiert und im interdisziplinären Zentrum für Gesichtsfehlbildungen behandelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.