"Beckmann": Top-Quote mit Sarrazin

(PresseBox) (Baden-Baden, ) Sommerpause beendet, Quotenmission erfüllt: "Beckmann" talkt wieder erfolgreich im Ersten. Der Moderator hatte am Montagabend unter anderem Bundesbank-Vorstand und SPD-Mitglied Thilo Sarrazin zu Gast, der in den vergangenen Tagen mit umstrittenen Thesen über Migranten für Gesprächsstoff gesorgt hatte. Wie media control mitteilt, ließen sich rund 2,18 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Marktanteil: 15,5 Prozent) die ARD-Sendung ab 22.45 Uhr nicht entgehen

Die Zuschauerzahl war so hoch wie seit Mitte Juni 2009 nicht mehr. Die Einschaltquoten lagen auch deutlich über den Durchschnittswerten für 2010: So schalteten in der ersten Hälfte des Jahres im Schnitt 1,61 Millionen Gesamtzuschauer ein, der Marktanteil erreichte 11,3 Prozent.

Vor allem beim weiblichen Publikum kommt Reinhold "Beckmann" besonders gut an: In der ersten Jahreshälfte rangierte der Marktanteil bei den Frauen ab 14 Jahren bei 13,7 Prozent. Bei den Männern ab 14 Jahren fielen die Werte mit durchschnittlich 8,9 Prozent niedriger aus.

Beliebteste "Beckmann"-Ausgabe seit dem Start im Jahr 1999 war die Sendung am 09. Dezember 2002: Rund 3,76 Millionen Gesamtzuseher (Marktanteil: 25,1 Prozent) waren dabei, als Familie Boro über die Strapazen innerhalb der Doku-Soap "Schwarzwaldhaus 1902" berichtete.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.