DVB-T bestätigt mit neuen Senderaufschaltungen und Vertragsverlängerungen wichtige Position als digitaler Rundfunkübertragungsweg

Sechs neue Programmangebote in diversen DVB-T Regionen aufgeschaltet

(PresseBox) (Bonn, ) .
- QVC Deutschland verlängert sämtliche DVB-T Verträge
- Attraktives digitales TV-Basisangebot für einfachen und kostengünstigen Empfang

Die Erfolgsgeschichte des digitalen Antennenfernsehens (DVB-T, Digital Video Broadcasting Terrestrial) hält nach wie vor an. Dies geht aus der anhaltenden Nachfrage von Rundfunkanbietern nach der digital-terrestrischen Übertragung hervor. So schaltete MEDIA BROADCAST, Full Service Provider der Rundfunk- und Medienbranche und Betreiber von DVB-T Sendernetzen, jüngst attraktive neue Programmangebote in verschiedenen DVB-T Regionen auf.

Das Angebot im Raum Berlin wurde ergänzt durch die Programme Servus TV, Anixe TV und Juwelo TV. In Hannover-Braunschweig ist jetzt auch Das Vierte zu empfangen. DVB-T Zuschauer im Rhein-Main-Raum empfangen zudem Anixe TV und iMusic über die digitale Antenne. Als erster privater Programmveranstalter verlängerte zudem QVC Deutschland sämtliche DVB-T Verträge und kann damit auch weiterhin in den Regionen Rhein-Main, Berlin, Hamburg, Saarland und Nürnberg digital via Antenne empfangen werden. Der Start des Senders in weiteren geplanten Multiplexen sowie die Ausweitung des Angebotes auf multimediale Zusatzdienste ist fest geplant.

"Das anhaltend starke Engagement der TV-Sender auf DVB-T belegt die außerordentlich hohe Attraktivität dieses Verbreitungsweges", erklärte Henrik Rinnert, Senior Vice President und Leiter Business Unit Fernsehen der MEDIA BROADCAST. "Wir entwickeln das Potenzial von DVB-T auch mit hybriden Anwendungen kontinuierlich weiter, um unseren Partnern zukunftsweisende Möglichkeiten für neue Geschäftsmöglichkeiten und zur Refinanzierung zu bieten."

Hintergrund DVB-T
Als wesentlicher Teil ihrer Distributionsstrategie verbreiten ARD, ZDF und die privaten Programmveranstalter zwischen 24 und 40 TV-Programme via DVB-T in den Ballungsräumen. Damit sind die reichweitenstärksten Programme des "Relevant Set" über eine kleine Antenne empfangbar. Gerade in den Ballungsräumen ist das Interesse der Zuschauer an DVB-T ungebrochen. Über 20 Prozent der Fernsehhaushalte nutzen in den Ballungsräumen DVB-T. Die Zuschauer schätzen die schnelle Inbetriebnahme, die einfache Nutzung mit dem übersichtlichen Programmangebot sowie den portablen und kostengünstigen Empfang. Für ein deutliches Reichweitenplus sorgen die bei fast allen Flachbildschirmen integrierten DVB-T Receiver. Damit bietet DVB-T eine gute und kurzfristig verfügbare Empfangsalternative bzw. Ergänzung zum Satelliten- oder Kabelanschluss.

MEDIA BROADCAST GmbH

MEDIA BROADCAST ist Europas größter Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche. Im Kerngeschäft projektiert, errichtet und betreibt das Unternehmen national und weltweit multimediale Übertragungsplattformen für Fernsehen und Hörfunk, basierend auf modernen Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerken. Als Unternehmen der TDF Group betreut MEDIA BROADCAST rund 750 nationale und internationale Kunden: Öffentlich-rechtliche und private Broadcaster, TV- und Radioproduktionsgesellschaften, internationale Broadcaster und Netzbetreiber, Medienanstalten und die Kino-Branche. Das Portfolio umfasst nahezu alle Services der Prozesskette im Rundfunk, von der Produktion über das Content Management bis zur Aussendung. Informationen zu MEDIA BROADCAST unter www.media-broadcast.com, zum TDF-Konzern unter www.tdf.fr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.