MEBA Metall-Bandsägemaschinen: Starker Auftritt auf der AMB 2010

Neuer effizienter MEBA-Automat für modernste Produktionsabläufe / Das Kraftpaket für den Dauereinsatz: MEBAmat 434 / Bewährtes MEBA System: MEBAeco 335 DGA

(PresseBox) (Westerheim, ) Der Spezialist für Metall-Bandsägemaschinen MEBA hat sich längst auf die Kriterien moderner Fließfertigung eingestellt: Die innovativen Sägekonzepte lassen sich perfekt in den gesamten Produktionsablauf integrieren. Das Ergebnis ist hohe Effizienz und außergewöhnliche Qualität.
Auf der AMB 2010 geht MEBA mit einer völlig neu entwickelten und einmal mehr genau auf die Bedürfnisse aktueller Produktionsabläufe ausgerichteten Qualitätsmaschine an den Start: einem 90° Vollautomaten zum Sägen von Vollmaterialien und Profilen sowie schwer zerspanbaren Materialien. In drei Baugrößen (Schnittbereich 335x500, 410x500 oder 500x500) und als Halbautomat oder Automat erhältlich, präsentiert sich das neue Highlight der Mittelklasse komplett ohne Hydraulik. Als erster Hersteller der Branche hat MEBA bereits vor Jahren einen elektrischen Sägevorschub in alle Maschinen integriert, von der kleinen (Einstiegs-) Bandsägemaschine bis hin zu komplexen Anlagen. Bei diesem neuen Modell verzichtet MEBA nun in allen Bereichen auf Hydraulik. Stattdessen ist die Säge ausgestattet mit einer neuartigen elektrischen Materialspannung mit elektronischer Spanndruckregulierung. Kombiniert mit dem bewährten MEBA Sägevorschubsystem, dem MEBA Materialeinschubsystem, beide servo-gesteuert über Kugelrollspindel, und den spielfreien Führungselementen ist die Säge unschlagbar in Präzision und Zuverlässigkeit. Ein neues System sorgt dafür, dass im Automatikbetrieb die Reststücklänge gerade mal 110mm beträgt. Doch es gibt noch mehr Features, die für höchste Qualität sorgen: Die stabile Sägerahmenkonstruktion mit beidseitiger Lagerung der Bandscheiben sowie die stabile Maschinenständerkonstruktion, ebenso wie der leistungsstarke 5,5kw Sägeantrieb. Ausgestattet mit automatischer Materialhöhenerkennung und automatischer Einstellung der beweglichen Bandführung auf Materialbreite bietet die Maschine ein hohes Maß an Flexibilität. Das Bedienpult sowie der Kratzbandförderer sind sowohl antriebsseitig als auch spannerseitig montierbar. Mit ihrer kompakten Bauform und nicht zuletzt mit der neuen CNC-Maschinensteuerung ist das jüngste Mitglied der MEBA Produktfamilie eine Attraktion. Diese neue Steuerung ist Windows CE-basierend und mit einem berührungssensitiven Touch-Panel ausgestattet.

Das Kraftpaket für die Serienproduktion

Teil des MEBA Ausstellungsprogramms auf der AMB 2010 ist auch der MEBAmat 434. Er steht nicht ohne Grund für: Kraft. Ausdauer. Präzision. Der Vollautomat für den rationellen Produktionseinsatz in Industrie und Stahlhandel trennt Vollmaterialien, auch aus schwer zerspanbaren Werkstoffen, mühelos. Ausgestattet mit wegweisender Technologie sorgt der MEBAmat für höchste Schnittleistung und Schnittqualität bei geringem Energieverbrauch, das Sägeband wird geschont. Der hartmetalltaugliche Automat erweist sich als leichtgängig, wartungsarm und spielfrei. Über die innovative MEBA CNC Steuerung ist der MEBAmat intuitiv bedienbar. Die Web-fähige Industriesteuerung kann vernetzt werden und bietet diverse Optionspakete wie zum Beispiel den Teleservice zur Fernwartung, die Erstellung von Sägeprogrammen in der AV oder von Import von Sägeprogrammen aus CAD mit DSTV-Schnittstelle und Datenexport. Die geschlossene Bauform ermöglicht einen sicheren und sauberen Betrieb: Schmutz und Späne außerhalb gehören der Vergangenheit an. Und ganz nebenbei wird der MEBAmat aufgrund seines Designs sicherlich das Prunkstück so mancher Produktion werden.

Bewährte Technik auf neuestem Stand

Aus dem individuellen MEBAeco Programm stellt sich auf der AMB DAS Multifunktionstalent zur Schau: der Doppelgehrungsautomat MEBAeco 335 DGA mit Nachschubzange.
Wie alle Bandsägen der Baureihe MEBAeco vereint auch diese Version in bewährter Weise kundenspezifische Anforderungen und feinste Technik: Aus einem technisch kontinuierlich weiter entwickelten „Baukastensystem“ kann sich der Kunde seine individuelle Maschine zusammenstellen. Besonders hervorzuheben sind Features wie der fortschrittliche elektrische Sägevorschub, der stufenlos frequenzgeregelte Sägeantrieb sowie modernste spielfreie Linearführungstechnik für alle maßgeblichen Führungen. Die Version MEBAeco 335 DGA mit Nachschubzange, die in nahezu alle Längen erweiterbar ist, ist speziell für Stahlbau und Stahlhandel konzipiert. Taktzeiten können wesentlich reduziert werden, vor allem bei größeren Abschnittlängen. Die Nachschubzange ist auf eine stabile Rollenbahn aufgebaut, die optional angetrieben werden kann. Die Besonderheit daran ist, dass durch das patentierte MEBA Doppelgehrungssystem die hydraulische Werkstückspannung immer rechtwinklig zum Material und nahe am Sägeband erfolgt. Der Materialspannstock fährt entsprechend der gewünschten Gehrung automatisch in Durchflussrichtung mit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.