Wirtschaftsminister Haseloff ruft zur Teilnahme am Hugo-Junkers-Innovationspreis 2010 auf

Zahlreiche Bewerbungen aus ganz Sachsen-Anhalt werden erwartet - Erfinder des MP3-Formats leitet Jury - Preis mit insgesamt 40.000 Euro dotiert

(PresseBox) (Magdeburg, ) Der renommierte Hugo-Junkers-Innovationspreis feiert in diesem Jahr sein 20jähriges Jubiläum. Traditionell wird der Preis alle zwei Jahre durch das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit Sachsen-Anhalt an zukunftsweisende Unternehmen des Landes vergeben, die in herausragender Leistung Allianzen gebildet und in gemeinsamer Arbeit innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in den Markt gebracht haben.

Im Jahr der Innovation 2010 zeigt sich Sachsen-Anhalts Minister für Wirtschaft und Arbeit Dr. Reiner Haseloff zuversichtlich, dass sich das Bundesland wirtschaftlich hervorheben wird. "Das unermüdliche Streben nach Verbesserung und der Wille, sich nur mit dem Besten zufrieden zu geben, sind die Quelle jeglichen Fortschritts", so Haseloff, der als Innovationsbeauftragter zahlreiche Bewerbungen von Unternehmen aus ganz Sachsen-Anhalt erwartet.

Erstmals wird der Preis in diesem Jahr in der Kategorie Sonderpreis Lebenswerk vergeben, in der Unternehmerinnen und Unternehmer für langjähriges, interdisziplinäres Handeln, für Forschungsneugier, Leidenschaft und Einsatz ausgezeichnet werden. Außerdem werden die innovativste Produktentwicklung, die innovativste Allianz und der innovativste Regelbruch in Sachsen-Anhalt prämiert. In den vier Kategorien wird jeweils ein Preisgeld von 10.000 Euro vergeben.

Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung wird Dr. Reiner Haseloff am 17. November die Gewinner des Hugo-Junkers-Innovationspreises ehren. Zuvor stellen sich die Finalisten im September während einer Präsentationsveranstaltung einer hochkarätigen Jury unter Vorsitz von Prof. Karlheinz Brandenburg, Leiter des Fraunhofer Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT Ilmenau und Erfinder des MP3-Formats. Mit Innovationen kennt sich der Vordenker und Forscher bestens aus, neben über 100 Patenten erhielt er zahlreiche Auszeichnungen für zukunftsweisende Forschungsarbeiten.

Bis zum 31. August 2010 können sich Unternehmen und Allianzen mit Firmensitz in Sachsen-Anhalt noch am Wettbewerb beteiligen. Informationen zum Hugo-Junkers-Innovationspreis sowie zur Bewerbung sind online unter www.innovationspreis-sachsen-anhalt-2010.de abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.