Mauser Office auf der weltweit bedeutendsten Kommunikations- und Informationsplattform CeMAT in Hannover vom 11.-15. Oktober 2005

Highlights bei Mauser Office

(PresseBox) (Korbach, ) Mit Neuentwicklungen präsentiert sich Mauser Office auf der weltweit bedeutendsten Kommunikations- und Informationsplattform CeMAT in Hannover vom 11.-15. Oktober 2005. Interessant ist schon die Architektur des Messebaus. Auf zwei Etagen erwarten den Entscheider aus dem In- und Ausland ein Ausschnitt des Lieferprogramms sowie den Neuheiten.

Seit über einem Jahr gehört das Traditionsunternehmen Mauser Office zur Vauth-Sagel Gruppe, einem international operierenden Industrie- und Handelslieferanten. Das Programmspektrum der einzelnen Unternehmen der Gruppe lässt sich immer wieder auf den Wohn- und Einrichtungssektor fokussieren und somit auch als Mehrwertfaktor für Mauser Office nutzen. Das in 3. Generation inhabergeführte Familienunternehmen produziert an vier Standorten mit über 650 Mitarbeitern Qualitätsprodukte „Made in Germany“ mit einem Gruppenumsatz von 70 Mio. Euro in 2005.

Grund genug, die Markt- und Entwicklungskompetenz von Mauser Office und der Vauth-Sagel Gruppe zu verschmelzen und in Neuentwicklungen auf der CeMAT in Hannover zu präsentieren. Damit wird auch dem Kunden deutlich signalisiert, dass Mauser Office stärker denn je innovativer und leistungsstarker Produzent und Kompletteinrichter für ganzheitliche Einrichtungskonzepte für Büro-, Lager- und Archiveinrichtungen ist.

Die Weiterentwicklungen der Rollregale „romini“ und „RR409“ in Verbindung mit den „Industrieregalanlagen“ werden in Hannover vorgestellt. Im Mittelpunkt der Entwicklungen der letzten Monate stand die Anforderung der Kunden, die Regalanlagen von Mauser Office mehrgeschossig bauen zur können.
Dieser Wunsch der Kunden wird nun am Beispiel des Rollregals „RR 409“ erfüllt. Gegenüber den herkömmlichen Regalen verdoppelt „RR 409“ die Lagerfläche oder halbiert die Stellfläche. Nahezu 100% Raumgewinn für Büro, Geschäft und Lager. Und das jetzt auf mehreren Ebenen. Ein neues Stützenprofil wurde entwickelt, dass die Mehrgeschossbauweise ermöglicht. Bis zu 5 Tonnen Feldlast und Spannweiten bis 2m sind realisierbar.
Die Verbindung der Kompetenz in Sachen Rollregallager und die neue Mehrgeschossfähigkeit wird eindrucksvoll auf der CeMAT in Hannover präsentiert.

Raum- bzw. Kundennutzen steht auch bei dem Mini-Rollregal „romini“ im Vordergrund. Das bewegliche Regalsystem für Archive, Industrieunternehmen und Bibliotheken bietet mit seiner kompakten Bauweise maximalen Stauraum bei minimalem Stellplatzbedarf. Für die Regalplanung ist nur noch ein Gang nötig, alle üblichen weiteren Gänge können mit Rollregalen verplant werden. Somit kann zusätzlicher Stauraum für die Archivierung vielfältigster Dokumente ohne räumliche Erweiterung realisiert werden.
Grund für die optimale Ausnutzung ist die Bauart des „romini“. Die Regalanlage ist auf Rollen gelagert und kann somit problemlos bewegt werden. Die integrierte Podestanlage erfordert keine weitere Schienenverlegung im Fußboden und trägt somit zum problemlosen Einbau bei.
Neben den Produkt-Highlights stellt Mauser Office auch die Realisierung von Großprojekten den Besuchern vor. So wurden in den letzten Jahren zum Beispiel die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek in Göttingen, die Bibliothek der Abtei in Averbode (Belgien) und die Deutsche Bibliothek in Frankfurt am Main mit Archivierungs- und Regalsystemen ausgestattet. Zudem wurden zahlreiche Industrieregalanlagen bei Logistikunternehmen, Energieversorgern und Medienunternehmen installiert, die speziell auf deren Anforderungen abgestimmt sind.

Mauser Office blickt zuversichtlich in die Zukunft. Die Messeveranstaltung in Hannover ist nur ein Baustein, mit dem das Unternehmen seine Tradition und Zukunftsperspektiven dem Fachpublikum präsentiert. Auch die Integration in die Vauth-Sagel Gruppe wird die Position von Mauser Office als langfristigen, innovativen und zuverlässigen Partner stärken und daraus entstehende Synergieeffekte optimal ausnutzen.

Mauser Einrichtungssysteme GmbH & Co. KG

Mauser Office in der Vauth-Sagel Gruppe

Seit über 40 Jahren sind die Unternehmen der Vauth-Sagel Gruppe leistungsstarke Zulieferanten und Entwicklungspartner internationaler Industriekunden aus der Möbel-, Automobil- und Elektronikindustrie. Des Weiteren werden ganzheitliche Komplettangebote für Büro-, Lager- und Archiv- sowie Krankenhaus- und Pflegeeinrichtungen angeboten.
Über 650 Mitarbeiter fertigen an vier Standorten Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Eine breite Angebotspalette, die durch eine umfangreiche Materialvielfalt besticht. Stahl-, Blech- und Drahtverarbeitung, Holzbe- und Verarbeitung und Kunststoffverarbeitung. Diese Leistungs- und Entwicklungsfähigkeit stellte die Vauth-Sagel Gruppe bereits in der Vergangenheit eindrucksvoll und erfolgreich unter Beweis. Daraus resultierend beträgt das Umsatzziel für 2005 70 Mio. Euro.
Verbunden mit einer eigenen Logistik samt Hochregallager, und modernem Fuhrpark wird hier ein Komplettpaket geschnürt, das dem Kunden an Individualität und Schnelligkeit vielfältigste Möglichkeiten und damit auch Wettbewerbsvorteile bietet.
Diesem Angebot der breiten Wertschöpfung wird ab sofort noch deutlicher Rechnung getragen. Mit dem neuen gruppeneinheitlichen Corporate Design werden alle fünf Unternehmen unter dem Dach der Vauth-Sagel Gruppe geführt. Gleichzeitig treten sie als eigenständige Unternehmen am Markt auf.
„Eine breite Produktpalette, besonders in Bezug auf die Materialvielfalt, wird heute von unseren Kunden stark nachgefragt. Zulieferunternehmen müssen ihren Kunden eine breite Wertschöpfung bieten. Dieses Angebot stellen wir mit Erfolg seit vielen Jahren unseren Kunden zur Verfügung. Durch das einheitliche Corporate Design wird das Leistungsangebot der gesamten Firmengruppe jetzt auf einen Blick noch deutlicher“, so der Geschäftsführer Claus Sagel.
Die Umstellung des Corporate Design wurde im Sommer 2005 abgeschlossen. Auch sämtliche Informationsmaterialien sind umgestellt und Anzeigenmotive in internationalen Fachzeitschriften haben diese Neuausrichtung anschaulich verdeutlicht. Auch unter www.vauth-sagel.de kann das neue Corporate Design betrachtet werden.
Eine breit angelegte Marketingkampagne wird die Neuausrichtung der Vauth-Sagel Gruppe auch in den nächsten Monaten effektiv begleiten und das ´neue Gewand´ schnell, auch international, bekannt machen.
Das Dach der Unternehmensgruppe bildet die Vauth-Sagel Holding GmbH & Co.KG. Darunter befinden sich die vier Töchter:
-Vauth-Sagel Systemtechnik
- Westo Kunststofftechnik
- Vauth-Sagel Einrichtungssysteme mit der Marke Mauser Office
- Vauth-Sagel Logistik

Die Vorteile für die Kunden liegen klar auf der Hand. Von der Entwicklung über die Fertigung bis hin zur Logistik haben sie einen kompetenten Partner. Denn hier steht das Know-how von vier Einzelunternehmen und somit auch vier Spezialisten zur Auswahl. Zum Beispiel in Sachen Material-Mix. Ob Draht, Holz oder Kunststoff, der Kunde kann alle Materialien miteinander kombinieren und auf seine Produktpalette optimal abstimmen. Und für alle Töchter gelten moderne, zum Teil vollautomatische Produktionsverfahren und ein perfektes Finish, wie die Pulverbeschichtung in einer der modernsten Anlagen Deutschlands.
Die Vauth-Sagel Gruppe bündelt die innovativen Produkte der einzelnen Töchter und deren Entwicklungspotenzial und stellt sich deutlicher denn je als Partner der Industrie und für mehr Wertschöpfung auf.

Die Weichen für die Zukunft sind gestellt. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe hat den Generationswechsel erfolgreich vollzogen und wird heute von den drei Söhnen Heinz-Otto, Thomas und Claus Sagel des Firmengründers Heinrich Sagel geführt. Hinzukommen zwei weitere Söhne, Peter und Martin Sagel, die in leitenden Positionen im Unternehmen tätig sind.
Die Geschäftsführung bekennt sich klar zum Standort Deutschland und plant in enger Zusammenarbeit mit der Belegschaft bei schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weitere Produktions- und Personalausweitungen.

Historie der Vauth-Sagel Gruppe

Die Vauth-Sagel Gruppe mit dem Hauptsitz im westfälischen Brakel-Erkeln bietet ihren Kunden neben einer breiten Angebotspalette viel Wertschöpfung. Ob Drahtfunktionsbeschläge, Holz- und Kunststofftechnik, Einrichtungssysteme, Lager- und Archivierungssysteme oder Logistikleistungen. Die Vauth-Sagel Gruppe steht als innovativer Hersteller für ein umfangreiches Produktportfolio, welches in Kombination dem Kunden eine breite vertikale Wertschöpfungskette bieten kann.

Seit 1962 werden an dem ostwestfälischen Standort Qualitätsprodukte „Made in Germany“ entwickelt und produziert. In modernen Produktionshallen fertigen 400 qualifizierte Mitarbeiter nach individuellen Kundenvorgaben. Hightech-Schweißautomaten und eine elektrostatische Pulverlackierung gehören unter anderem zum Standard der Gruppe.
Angefangen mit der Drahtverarbeitung wuchs die Unternehmensgruppe in den siebziger und achtziger Jahren rasch und wurde bald um die Vauth-Sagel Krankenhaus- und Pflegeheimeinrichtungen erweitert. Diese Tochter bietet neben Kranken- und Pflegehausbetten auch komplette Pflegeeinrichtungen an und baut seine Position als Komplettausstattern in Europa aus.
1981 waren stärker denn je Schnelligkeit und Flexibilität in der Produktion gefragt. Um kurzfristig Entwicklungen umsetzen zu können, wurde die MAWEG gegründet, die seitdem für den Maschinen-, Werkzeug- und Gerätebau zuständig ist.
Sieben Jahre später folgte die Gründung der Westo-Kunststofftechnik, die hochwertige polymere Produkte herstellt. Die ideale Kombination, um Innovationen aus diesem Bereich zum Beispiel in die Entwicklungen von neuen Möbelbeschlägen einfließen zu lassen und dem Kunden individuelle Kombinationsmöglichkeiten im Bereich des Material-Mixes zu offerieren. Das aktuelle Beispiel ist die Anti-Rutsch-Beschichtung der Kunststoffrundböden.
1993 wurde die Spedition Claus gegründet samt einem eigenen Logistikzentrum und modernen Fuhrpark. Von der kundenorientierten Konfektionierung der Ware bis hin zur „just-in-time“ Lieferung bietet die Vauth-Sagel Gruppe einen kontinuierlichen und effektiven Warenfluss.
Ein Jahr später wurde die Westo-Holztechnik gegründet. Ein weiteres Standbein, das Wertschöpfung und Material-Mix bietet. Entwicklung und Produktion von Holzwerkstoffen runden heute das breite Angebot der Gruppe ab und bieten zum Beispiel dem Kunden in Bezug auf Dekorverbund bisher unbekannte Möglichkeiten.
Im April 2004 übernahm die Vauth-Sagel Gruppe das Unternehmen Mauser Office Korbach. Für den Standort Korbach und die Belegschaft eröffnete dies positive Perspektiven. Neben der Sicherung der bisherigen Geschäftsfelder wurde zudem mit der teilweisen Verlagerung von Produktionskapazitäten nach Korbach für beide Unternehmen ein wichtiger Schritt in die Zukunft eingeleitet.
Die inhabergeführte Vauth-Sagel Gruppe beschäftigt heute an vier Standorten über 650 Mitarbeiter und verfügt über Fertigungskompetenz in den Werkstoffen Stahl, Draht, Blech, Kunststoff und Holz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.