Neue EDIsecure® Card Personalization Suite

Die Digital Identification Solutions AG präsentiert neue Card Personalization Suite auf der CeBIT 2009 in Hannover

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die Digital Identification Solutions AG (A0JELZ), ein weltweit führender Anbieter von Identifikationslösungen, präsentiert auf der CeBIT in Hannover ihre neue EDIsecure® Card Personalization Suite (CPS), eine neu entwickelte Middleware- Software für das Druckmanagement zur komfortablen und anwenderfreundlichen Verwaltung von verschiedenen Hardware-Modulen.

Die deutsche Digital Identification Solutions AG präsentiert am Messestand Nr. B25, Halle 11, eine neu entwickelte EDIsecure® Card Personalization Suite, die eine Reihe von Modulen zur anwenderfreundlichen und dynamischen Konfiguration von Druckerhardware und Peripheriegeräten umfasst. Ihre Architektur basiert auf den Erfahrungen und den früheren Design-Konzepten der EDIsecure® XID Druckertreiber, stellt aber nun eine komplett neu entwickelte Middleware-Software mit einem vollständig modularen Design dar. Die Card Personalization Suite ist nun deutlich mehr als ein herkömmlicher Druckertreiber und bietet eine komplette Palette von unterschiedlichen funktionalen Modulen.

Die EDIsecure® Card Personalization Suite umfasst ein Verwaltungsmodul - die zentrale Stelle für die Verwaltung von Hardware-Peripheriegeräten - eine komfortable Status- und Fehlerüberwachung, die untergeordneten Druckertreiber für verschiedene Hardware-Typen sowie Advanced Intelligent Printer Management (Advanced IPM) für die Massenproduktion und das leistungsstarke Advanced Chip Encoding Framework (Advanced CEF). Verschiedene Hardware- Module, wie die Druckerserie EDIsecure® XID 5xxie und sogar das Laserfarbpersonalisierungssystem EDIsecure® LCP 9000, können durch diese moderne Middleware-Software für Drucker aufgrund ihrer einzigartigen Plug-in-Architektur vollständig kontrolliert werden. Das modulare Konzept wird in naher Zukunft eine schnelle und leichte Integration weiterer Hardware-Module ermöglichen.

Die CPS ermöglicht den Betrieb von EDIsecure® XID Druckern in unterschiedlichen Modi: Ethernet, USB oder eine Kombination aus beiden. Ihre große Flexibilität ermöglicht eine schnelle Anpassung an neue Druckergenerationen und neue Personalisierungslösungen wie die spektakuläre EDIsecure® HPT (Holographic Personalization Technology). Die Middleware- Software für Drucker kann flexibel erweitert werden und bietet verschiedene verbesserte sowie neu entwickelte Merkmale wie skalierbare Benutzerschnittstellen für ein uneingeschränktes Druckermanagement. Aufgrund der neuen, intelligenten Lastverteilungsfunktion werden alle Druckaufträge gleichmäßig auf alle Drucker innerhalb einer definierten Druckergruppe verteilt.

Zurzeit können alle Drucker der Serien EDIsecure® XID 5xxie und XID 93xx sowie das Laserfarbpersonalisierungssystem EDIsecure® LCP 9000 mit dieser innovativen EDIsecure® Card Personalization Suite verwaltet werden.

Ein Bestandteil der EDIsecure® Card Personalization Suite ist der EDIsecure® Advanced Chip Encoding Framework, ein leistungsstarkes Toolkit, das auf der EDIsecure® XID Druckerserie basiert und unabhängig von der ID-Anwendung eine Inline-Kodierung unterschiedlicher Chiptechnologien ermöglicht. Mehrere Kodiertechnologien lassen sich durch die einfach zu benutzende Plug-in-Technologie von Advanced CEF in die EDIsecure® XID Druckerumgebung integrieren.

Ein weiteres Softwaremodul, das zur leistungsstarken CPS gehört, ist das Advanced Intelligent Printer Management (Advanced IPM). Mit Advanced IPM können bis zu sieben EDIsecure® XID 590ie oder XID 9330 Retransferdrucker über USB an einen Druckerserver angeschlossen werden, was eine Hochleistungsproduktion von bis zu 840 Karten pro Stunde ermöglicht. Zudem wird aufgrund des parallelen Arbeitsablaufes ein unvergleichbar hohes Niveau an Systemverfügbarkeit erreicht. Druckaufträge und die zugehörigen Kodierdaten werden sicher an den korrekten Drucker weitergeleitet, selbst in einer verteilten Netzwerkumgebung. Unter Ethernet-Bedingungen kann somit sogar eine unbegrenzte Zahl von Retransferdruckern gleichzeitig genutzt werden. Das bedeutet für die Anwender eine unvergleichliche Skalierbarkeit von Performance und Druckausgabe.

Die umfassende EDIsecure® Card Personalization Suite wird erstmals auf der CeBIT in Hannover in einer Konfiguration mit Advanced IPM vorgestellt.

Matica Technologies AG

Die Digital Identification Solutions Firmengruppe, mit Hauptsitz in Esslingen bei Stuttgart, ist ein weltweit operierender Anbieter von Lösungen im Bereich der digitalen Personenidentifikation und betreut derzeit eine Installationsbasis von fast 8.000 Systemen. Im November 2008 hat die Gruppe die neueste EDIsecure® XIDRetransfer Druckergeneration in Verbindung mit hochsicherer Lasergravur erfolgreich am Weltmarkt eingeführt. Das Unternehmen verfügt über Verkaufs-, Marketing- und Support-Zentren in Deutschland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Singapur, China, USA und Mexiko. Über das unternehmenseigene Netzwerk von zertifizierten Partnern kann Digital Identification Solutions weltweit Kunden mit modernsten Identifikationslösungen ausstatten. Das Unternehmen zeichnet sich aus durch seine langjährige internationale Erfahrung, seine fortschrittliche Technologie und die große Zahl seiner erfolgreichen Referenzprojekte.

Weitere Informationen finden Sie unter www.digital-identification.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.