iPhone & Co als soziale Suchmaschine: match2blue als mobiles Social Network ab sofort für iPhone und Google Handys verfügbar

(PresseBox) (New York/Frankfurt, ) Das mobile soziale Netzwerk match2blue kann ab sofort mit Apples iPhone und Google Handys genutzt werden. Mit dem Programm kann man die Personensuche vom Mobiltelefon aus nutzen, ohne sich erst via PC auf einer Webseite registrieren oder einloggen zu müssen. Die Anwendung steht in der deutschen Version kostenlos im Apple AppStore und im Android Market von Google zum Download bereit.

Die konsequente Ausrichtung von match2blue auf das Mobiltelefon ist im Bereich der sozialen Netzwerke neu. Registrierung, Profilpflege oder Personensuche erfolgt im Gegensatz zu anderen Netzwerken nicht per Webbrowser am PC, sondern einfach und schnell am mobilen Endgerät, in das alle Funktionen eingebettet sind. Die Anwendung wird Ende 2009 für über 400 gängige Mobiltelefone, inkl. iPhone, Google Handys und Smartphones verfügbar sein.

Anders als herkömmliche Anbieter errichtet match2blue kein eigenes internetbasiertes Social Network, sondern ist Technologiepartner für bestehende reale Netzwerke und Internet Communities. "Mit diesem Multiplikatoransatz möchten wir uns als Marktführer etablieren und echtes mobiles Social Networking neu definieren", sagt Stephanie Renda, Geschäftsführerin von match2blue. "In Nordamerika konnten wir bereits 50 Communities mit über 15 Millionen Mitgliedern gewinnen. Ein schnelles Kundenwachstum erwarten wir auch im deutschen Markt."

Organisationen haben die Möglichkeit, in Echtzeit und per Push mit ihren Mitgliedern zu kommunizieren. Mit "Targeted Central Messaging" können etwa Communities, Marken, Unternehmen, NGOs, Verbände etc. News an ihre Mitglieder versenden. Die Kommunikation kann orts- und interessensbezogen erfolgen.

Anwender können mittels Standortbestimmung auf einen Blick sehen, wer in der Umgebung ihre Interessen teilt. Mittels interner Messaging Funktion können diese Personen kontaktiert werden. Ein intelligenter Matching-Algorithmus bestimmt den Übereinstimmungsgrad der Interessen von Nutzern und ordnet die Suchergebnisse entsprechend.

match2blue ist eine "mobile soziale Suchmaschine" die spontan und überall eine auf gemeinsamen Interessen basierte Kontaktaufnahme ermöglicht. Sie richtet sich sowohl an Endkunden als auch an Firmen, Verbände und Organisationen - so genannte "Partner Communities". Darüber hinaus können "Premium Communities" einen speziell angepassten Service nutzen, bei dem individuelle Lösungen für bestimmte Communities erstellt werden.

match2blue GmbH

Die match2blue Holding wurde im Jahr 2008 in Frankfurt gegründet. Das Unternehmen mit über 10 Mitarbeitern verfügt über Niederlassungen in USA und Deutschland und verfolgt das Ziel, die Kategorie "Mobile soziale Suchmaschine" zu definieren und zu besetzen. match2blue ist "Truly Mobile" und autark vom PC-Web. Im Rahmen seiner Partner-Strategie bietet match2blue sein Produkt Organisationen aller Art an, die Mobile Communities als Kommunikationskanal nutzen können. match2blue konnte bereits 50 Communities mit mehr als 15 Mio. Mitgliedern gewinnen. Darunter sind Organisationen wie Amnesty International (2,2 Mio. Mitglieder), American Solutions (1,7 Mio.), Ehemaligenorganisationen wie die der Indiana University (520.000), Studentenverbindungen, professionelle Communities wie das World Artists Network (205.000), Event Agenturen, Facebook/Myspace Gruppen wie "The Ultimate Social Experiment" (1,4 Mio.), "Feed a child with just one click" (3,6 Mio.). Weitere Infos: www.match2blue.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.