Berlin - Stadt der Entwickler

Deutsche Gamestage & Quo Vadis zum dritten Mal in der Hauptstadt

(PresseBox) (Berlin/Mülheim a.d.R., ) Berlin im Fokus der Spieleentwickler: Von Dienstag, dem 21. bis Donnerstag, dem 23. April 2009 finden zum dritten Mal die vom Medienboard Berlin- Brandenburg initiierten Deutschen Gamestage als branchenübergreifende Kommunikations- und Networking-Plattform für Vertreter der klassischen und neuen Medienbranchen in der Urania in Berlin statt. Herzstück der Gamestage ist die größte deutsche Entwicklerkonferenz "Quo Vadis", die deutschen und internationalen Spiele-Entwicklern, Experten, Publishern, Investoren sowie Vertreter der gesamten Medienindustrie drei Tage lang ein umfassendes Programm aus Workshops, Keynotevorträgen und Podiumsdiskussionen bietet.

Die "Deutschen Gamestage" und die Entwicklerkonferenz "Quo Vadis" finden seit 2007 in Berlin statt und werden von der Aruba Events GmbH veranstaltet und vom Medienboard Berlin- Brandenburg gefördert.

Business Forum: Games als Wachstumsmarkt in Zeiten der Wirtschaftskrise?!

Ganz im Zeichen des "Business Forums" steht der Beginn der Deutschen Gamestage am Dienstag, dem 21. April. Im Hinblick auf die aktuelle Wirtschaftslage setzt sich der Eröffnungstag schwerpunktmäßig mit dem Thema "Games als Wachstumsmarkt in Zeiten der Wirtschaftskrise?!" auseinander. Verschiedene Vorträge beleuchten aktuelle Geschäftsmodelle, die nationale und internationale Branchenentwicklung, sowie die Entscheidungen der wichtigsten Medienkonzerne, in die Gamesbranche und digitale Inhalte zu investieren.

Im Rahmen der Deutschen Gamestage veranstaltet die Cat Cap GmbH in Kooperation mit dem media.net berlinbrandenburg die Finanzierungsveranstaltung Venture Lounge "Media, Games & Internet" und bietet dort ganztägig Spieleentwicklern und Medienunternehmen die Möglichkeit, ihre Projekte potentiellen Investoren zu präsentieren.

Quo Vadis: Online Games Conference, Academic Day, Young Creatives Conference

Am Mittwoch und Donnerstag werden zur größten deutschsprachigen Spieleentwicklerkonferenz "Quo Vadis" erneut hunderte Spieleentwickler aus Deutschland und ganz Europa in der Hauptstadt erwartet. Kernpunkt der diesjährigen Konferenz bildet die "Online Games Conference" mit den wichtigsten Redner der Branche. Themen aus Wissenschaft und Ausbildung diskutieren der "Academic Day" und die "Young Creatives Conference". Deutschlands beste Spieleentwickler kommen in der "Classic Games Conference" zur Wort und referieren über klassische Entwicklerthemen.

Weitere Informationen unter www.deutsche-gamestage.de

Über die Quo Vadis Entwicklerkonferenz

Die erste Quo Vadis Konferenz im Januar 2003 bot deutschen Entwicklern die Möglichkeit zum intensiven Erfahrungsaustausch. Mit einem einfachen Konzept aus Vorträgen, Workshops und Abendevent erreichte die Konferenz auf Anhieb über 160 Teilnehmer und war die Initialzündung für eine ganze Reihe von Konferenzen und Seminaren innerhalb der deutschen Spielebranche.

Bis 2006 wurde die Konferenz jährlich mit ca. 250 Besuchern im Ruhrgebiet veranstaltet. Ab 2007 erfolgte der Umzug nach Berlin, verbunden mit einer engen Kooperation mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg. Gleichzeitig wurde die Quo Vadis in die Deutschen Gamestage integriert. 2008 besuchten über 700 Teilnehmer die Entwicklerkonferenz.

Über die Venture Lounge

Die Venture Lounge bringt junge Unternehmer auf der Suche nach Eigenkapital mit Business Angels und Vertretern führender Venture Capital-Gesellschaften zusammen, die durch eine Kapitalbeteiligung am Wachstum junger Unternehmen partizipieren wollen. Durch exklusive Präsentationen auf der Venture Lounge erhalten sechs bis acht Unternehmer Gelegenheit, Investoren davon zu überzeugen in eine tiefergehende Prüfung ihres Business Cases einzusteigen. Regelmäßig sind 75 % der relevanten VCs/Privatinvestoren in dem jeweiligen Technologiefeld bei einer Venture Lounge anwesend und verfolgen die Unternehmenspräsentationen.

Interessierte Unternehmen finden alle relevanten Informationen unter http://www.venture-lounge.de.

Für Mitglieder des G.A.M.E Bundesverbandes sowie für media.net berlinbrandenburg Mitglieder kostet die Teilnahme an der Venture Lounge nur 75 Euro.

Über die Aruba Events GmbH

Als Ausgründung aus der Aruba Studios GmbH im Juni 2008 hervorgegangen, ist die Aruba Events GmbH Veranstalter einiger der wichtigsten Events der deutschen Gamesbranche, u.a. des Deutschen Entwicklerpreises, der Quo Vadis Entwicklerkonferenz und Europas erstem Kulturfestival für Games, dem Living Games Festival. Zukünftig wird Aruba Events zudem regelmäßige Workshops unter dem Titel "The future of... Games, Industry & Entertainment" veranstalten. Im Oktober wurde ein weiteres Großevent für 2009 angekündigt. Ab 2009 verleihen die Aruba Events erstmalig den European Games Award in Berlin an europäische Computer- und Konsolenspieleentwickler.

Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer der GmbH ist Stephan Reichart, Christian Kaufmann und Andreas Steinicke sind als Mitgesellschafter ebenfalls an der Firma beteiligt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.