Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Ministerpräsident Stefan Mappus zu Besuch bei der Manz Automation AG

(PresseBox) (Reutlingen, ) Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Ministerpräsident Stefan Mappus besuchten gestern die Manz Automation AG, einer der weltweit führenden Technologieanbieter für die Photovoltaik- und Flat Panel Display-Industrie. Im Gespräch mit der Geschäftsleitung des Reutlinger Maschinenbau-Unternehmens wollte die Bundeskanzlerin einen Eindruck über die Innovationsstrategien der Manz Automation AG gewinnen und sich über deren Weg zur Bewältigung der Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise informieren.

Nach einem Grußwort an die Belegschaft, der Besichtung einzelner Produktionsstätten sowie dem Gespräch mit Vorstand und Mitarbeitervertretern lobte die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die erfolgreiche Unternehmensstrategie und den Unternehmer Dieter Manz als Visionär. So sei die Manz Automation gestärkt aus der Wirtschafts- und Finanzkrise hervorgegangen und ein Beispiel dafür, dass die Globalisierung auch Chancen bietet. Sie sprach zudem den Mitarbeitern ihre Anerkennung aus, sich auf die Kurzarbeit eingelassen zu haben. Dieses Instrument habe Manz Automation geholfen, die Mitarbeiter im Unternehmen weiterzubeschäftigen und das Know-how gerade im Bereich der Forschung & Entwicklung zu sichern - eine wesentliche Triebfeder für das weitere Wachstum der Gesellschaft.

Der Vorstandsvorsitzende Dieter Manz bedankte sich im Namen der ganzen Belegschaft über den Zuspruch von Seiten der Bundeskanzlerin und des Ministerpräsidenten: "Die Politik hat frühzeitig die Weichen in die richtige Richtung gestellt. Dies war sicherlich ein wichtiger Faktor für die derzeitige konjunkturelle Erholung." Zugleich appellierte er an die Bundesregierung, den eingeschlagenen Weg in der Photovoltaik weiter konsequent fortzuschreiten: "Die Solarenergie verfügt über ein enormes Potenzial, den Energiebedarf künftiger Generationen zu sichern. Mit weitsichtigen Entscheidungen der Politik sind wir in der Lage, den deutschen Maschinenbau auch zukünftig als Technologieführer im weltweiten PV-Markt zu positionieren und der Solarenergie so zum Durchbruch zu verhelfen." Hierzu zählen nach Einschätzung von Dieter Manz vor allem die Förderung neuer Technologien und zugleich die umsichtige Anpassung der Einspeisevergütungen. "Nur durch eine fortlaufende Reduktion der Vergütungssätze wird Innovationen der Weg geebnet. Mit einem weltweiten Lieferanteil von rund 70% stammen die innovativsten Lösungen aus Deutschland, was unsere Industrie zum Marktführer macht. Unter günstigen politischen Rahmenbedingungen wird unser Land daher auch langfristig einen Beitrag zur Entwicklung der Photovoltaik leisten und an den immensen Potenzialen partizipieren können", so Dieter Manz.

Manz AG

Die Manz Automation AG mit Sitz in Reutlingen (ISIN: DE000A0JQ5U3) ist weltweit einer der führenden Technologieanbieter von Produktionssystemen für die Photovoltaikindustrie, die Flat Panel Display (FPD)-Industrie und die Lithium-Ionen Batteriefertigung. Die Kernkompetenzen der Manz-Gruppe liegen in den Bereichen Robotik, Bildverarbeitung, Lasertechnik, Qualitätssicherung, Metallisierung, Nasschemie sowie in der Steuerungs- und Antriebstechnik. Intensive Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten haben dazu geführt, dass die Manz Automation heute zu den weltweiten Technologieführern in diesen Anwendungsbereichen gehört. Über besonderes Know-how verfügt Manz im Bereich der Photovoltaik mit integrierten Systemlösungen für die Herstellung von kristallinen Solarzellen und Dünnschicht-Solarmodulen. Bei Letzteren zeichnet sich die Gesellschaft vor allem durch die einzigartige Expertise in der CIGS-Technologie aus. Manz ist der einzige Anbieter, der auf eine 30 MW CIGS-Referenzfabrik seines Kooperationspartners Würth Solar verweisen kann, die sich seit 2006 im 24/7-Betrieb bewährt hat und über den höchsten bisher in Massenproduktion erreichten Wirkungsgrad verfügt. Diese Fabrik wird im Rahmen der Zusammenarbeit mit Würth für die Weiterentwicklung der Produktionstechnik sowie für die Qualifizierung neuer Prozesse und Materialien zur Verfügung stehen. Die Manz-Gruppe verfügt über Vertriebs- und Service-Niederlassungen in Deutschland, Taiwan, den USA, China, Südkorea, Indien und Spanien. Darüber hinaus verfügt die Manz-Gruppe über eigene Produktionsstandorte in Deutschland, der Slowakei, Ungarn, Taiwan und China.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.