"Virtuelles Print Center (VPC)" der Mail to Print gleich zweifach ausgezeichnet

"VPC", die neueste Entwicklung der Mail to Print Innovative Briefdistribution, darf gleich zweimal das Signet "Qualifiziertes Produkt" tragen und wurde als TOP-IT-Lösung in die IT-Bestenliste 2010 sowie in die Industrie-Bestenliste 2010/2011 aufgenommen

(PresseBox) (Ratingen, ) Die Initiative Mittelstand hat im Zusammenhang mit dem Innovationspreis IT 2010 das "Virtuelle Print-Center" der Mail to Print Innovative Briefdistribution GmbH in der Kategorie "IT-Service" als besonders erfolgversprechende Produkte mit dem Signet "Qualifiziertes Produkt" ausgezeichnet und als TOP-IT-Lösung in die IT-Bestenliste 2010 aufgenommen.

Auch die Fachjury des Industriepreises 2010 war von der Innovation des Virtuellen Print-Centers überzeugt und vergab hier das Signet "Qualifiziertes Produkt" in der Kategorie "IT- & Softwarelösungen für die Industrie".

Das Virtuelle Print-Center

ist eine vom Druckdienstleister unabhängige, neutrale Einrichtung zur Erstellung von elektronischen (Geschäfts)Dokumenten.

Die Einzigartigkeit dieses Produktes liegt in der Tatsache, dass hier die Dienstleistung der Datenaufbereitung neutral von jeglicher Weiterverarbeitung und Weiterverwendung getrennt ist.

Das "VPC" nimmt unter Verwendung von Softwaretools alle bekannten Datenformate (z.B. PCL, AFP, PDF, DOC, HTML etc.) der Kunden entgegen, bereitet die Daten für das entsprechende Dokument auf und stellt sie für die verschiedenen Weiterverarbeitungskanäle zur Verfügung.

Es ist ein rein softwaretechnisches (elektronisches) Bearbeitungs- und Weiterverarbeitungssystem.

Das "VPC" optimiert Geschäftsprozesse und Kommunikationsprodukte vom Datenempfang bis zur medienneutralen Erstellung und Übermittlung:

- Mischen und konvertieren von unterschiedlichen Datenströmen
- Formatkonvertierung,
- Entkopplung der Dienstleistung „Datenaufbereitung“ von Folgeverarbeitung „Druck“ und „Versand“,
- Große Flexibilität bei der Wahl der Druck- und Kuvertierdienstleister,
- Nutzung modernster Techniken im Druckbereich(SW, Farbe, Transpromo),
- Nutzung modernster E-Services (E-Rechnung, E-Mail, E-Fax, SMS, E-Voice ),
- Keine Bindung eigener Ressourcen (Personal, Technik),
- Wahl der Kommunikations-Versandwege nach Schnelligkeit und Kostenintensität,
- Kein Druckausfall aufgrund bestehender Back-up-Optionen und damit ist noch ein erhebliches Risiko für Unternehmen ausgeschlossen:

Nationale/internationale Unternehmen sind nach dem Kontroll- & Transparenzgesetz /Sarbanes Oxley Act verpflichtet, auf besondere Unternehmensrisiken hinzuweisen. Wenn ein Unternehmen z.B. 2 Monate keine Rechnungen versenden kann, stellt dies ein erhebliches finanzielles Risiko dar.

Durch das "VPC" können erhebliche Einsparungen im Bereich Dokumentendruck & versand erzielt werden.

Mail to Print Innovative Briefdistribution GmbH

Mail to Print Innovative Briefdistribution GmbH wurde im Juni 2007 als "Start-Up-Unternehmen" in Ratingen gegründet. Nicht als klassisches Briefverteil-Unternehmen, sondern als Anbieter einer neutralen, Konzern unabhängigen Plattform für DVgestützte Postmehrwertdienste mit innovativem Charakter hat Mail to Print im liberalisierten Briefmarkt in Deutschland eine Position besetzt. Das Angebot umfasst Dienstleistungen, die sowohl in Eigentätigkeit als auch durch Einschaltung von Partnerunternehmen erbracht werden.

Im Kern geht es um die DVgestützte Erstellung von Briefsendungen. Per Datenleitung gelangen die Kundendaten an Mail to Print. Sie werden aufbereitet und an Druckereien weitergleitet. Dort werden die physischen Sendungen erstellt, kuvertiert, frankiert und schließlich sortiert an einen oder mehrere Briefzustelldienstleister übergeben.

Mit durchschnittlich 10 Millionen koordinierter Briefsendungen pro Monat zählt Mail to Print heute bundesweit zu einem der führenden Anbieter in diesem Segment. Mit dem Produktbereich "BDS" (Brief Distribution Solution) bietet Mail to Print eine Lösung die sich speziell an Großkunden mit hohem Postaufkommen richtet. Führende Telekommunikations-Unternehmen oder Internetportalanbieter wissen diesen Service bereits zu nutzen.

Einmalig ist auch das Service-Online-Portal ("SOP"). Es bietet Großkunden die direkte Anbindung in eigene betriebliche Abläufe. Das "SOP" ist ein Online-Informationssystem zur Steuerung und Überwachung der gesamten Leistungsprozesskette der Briefkommunikation zwischen Kunde, Druckdienstleister und Postdienstleister und ist damit eine neutrale, unabhängige Ergänzung des Output Managements. Dieses System gewährleistet dem Kunden optimale Informationen für sein ERP-System (Enterprise Resource Planing).

Das Briefonlineportal ("BoP") ist die Produktlinie für den breiten Markt.

Das Virtuelle Print-Center schließlich ist die neueste Entwicklung der Mail to Print und besetzt aufgrund seiner Optimierung von Geschäftsprozessen und Kommunikationsprodukten eine Marktlücke.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.